10.01.2018, 09:57 Uhr

Moderne traf auf Tradition am Flugplatz

Die Models vor der Antonov AN 2. (Foto: Brigitte Eberharter)
ST. JOHANN (be). Es war nicht einfach, die Antonov AN2 mit den Models und dem Publikum zusammen zu bringen. Nachdem die Flugplätze von Trient, Bozen, Innsbruck und Salzburg abgesagt hatten, fand die einzigartige Kollektionspräsentation der Marke Luis Trenker in St. Johann statt.
Das Südtiroler Modelabel ist geprägt von alpinem Lifestyle und dazu zählt nicht nur die unverkennbare Bekleidung, die stark an die Zeit der Bergsteigerlegende Luis Trenker angelehnt ist. Markengründer Michi Klemera geht es vor allem um das Lebensgefühl, welches er vermitteln will. Deshalb auch die Kooperation mit den beiden Berufspiloten und Fluglehrern Christian Raudner und Gerhard Grohmann. Die Crew der Antonov wurde mit Luis Trenker Uniformen ausgestattet. Das Flugzeug ist in den nächsten Jahren im Luis Trenker Stil gebrandet und wird auch vom Konzern für diverse Veranstaltungen vermarktet.
Bereits an Nachmittag fand neben der Rollbahn in St. Johann ein Eisstockturnier statt. Bevor dann die Models den Laufsteg belegten, stimmte die Kitzbüheler Pianistin Katharina Königsfeld musikalisch darauf ein. „Einfach lässig“, bezeichnete Klemera die neue Kollektion, die internationaler geworden sei, wie der Südtiroler betonte. Trotz Kälte verfolgten zahlreiche Besucher die Modenschau direkt am Flugfeld, bevor es zur After-Show-Party in den Hangar ging.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.