08.03.2017, 23:45 Uhr

Verkehrsunfälle auf S 37 und in Pischeldorf

Von der Rettung wurde die Fußgängerin in das Klinikum Klagenfurt transportiert (Foto: KK)

Auf Schnellstraße kollidierten zwei LKW. In Pischeldorf fuhr Mann quasi beim Ausparken Lebensgefährtin um.

MARIA SAAL, MAGDALENSBERG. Kurz nach 18 Uhr kam es auf der S 37 Klagenfurter Schnellstraße im Bereich Zollfeld zum Zusammenstoß von zwei LKW. Die Ursache: Der 39-jährige Fahrer aus der Steiermark, der in Richtung Klagenfurt unterwegs war, kam auf das rechte Bankett und schleuderte dann über alle vier Fahrstreifen auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er frontal gegen einen LKW, gelenkt von einem 46-jährigen St. Veiter.
Die Schnellstraße musste für die Bergung der Fahrzeuge für den ganzen Verkehr gesperrt werden. Ein LKW - jener des 39-Jährigen - stürzte sogar um, er blieb quer über mehrere Fahrstreifen liegen. Der Mann wurde von unbeteiligten Fahrzeuglenkern aus der Fahrerkabine befreit und erstversorgt. Er wurde schwer verletzt von der Rettung ins Klinikum Klagenfurt gebracht. Der 46-Jährige erlitt einen Schock, wurde aber nicht verletzt. An beiden LKW entstand Totalschaden.

Mann erfasste Lebensgefährtin mit Auto

Auch in Pischeldorf kam es zu einem tragischen Ereignis. Ein 71-jähriger Pensionist wollte mit dem Auto rückwärts aus der Hofeinfahrt seines Hauses ausfahren. Er übersah aber seine 77-jährige Lebensgefährtin, sie stand hinter dem Auto. Die Frau wurde vom PKW erfasst, sie fiel zu Boden. Mit Verletzungen unbestimmten Grades musste sie nach Erstversorgung von der Rettung ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.