Ostern 2020
Speisensegnung aus dem Wohnzimmer ins Wohnzimmer - mit VIDEO

Diakon Gottfried Riepl setzt auf Seelsorge im Internet bzw. per Handy: Palmzweigweihe und Speisensegnung aus dem Wohnzimmer in die Wohnzimmer
2Bilder
  • Diakon Gottfried Riepl setzt auf Seelsorge im Internet bzw. per Handy: Palmzweigweihe und Speisensegnung aus dem Wohnzimmer in die Wohnzimmer
  • Foto: Lehner
  • hochgeladen von Christian Lehner

Ostern 2020: Diakon Gottfried Riepl schickt ein Speisensegnungs-Videos aus seinem Wohnzimmer in die Wohnzimmer der Gläubigen.

MARIA SAAL (chl). Der Maria Saaler Diakon Gottfried Riepl greift auf, was auch die Katholische Kirche Kärnten in ihrer Sonderausgabe der Kirchenzeitung „Sonntag“ thematisiert: die Hauskirche. „Die Urchristen hatten ja noch keine Kirchen und haben sich zu Hause zum Gebet und zum Gottesdienst versammelt. Ich möchte die Kirche wieder verstärkt in die Häuser und Wohnungen bringen“, ist Riepls Ansatz. Mit kurzen Andachtsvideos inklusive Segnung möchte er einen Beitrag zum gemeinsamen privaten Gebet leisten: konkret für die Palmzweige-Segnung am vergangenen Palmsonntag und die Speisensegnung am Karsamstag. Das Motto der Videos könnte lauten: Vom Wohnzimmer (des Diakons) ins Wohnzimmer.
Segnen kann grundsätzlich jeder Christ, dies wird auch in besagter Sonderausgabe der Kirchenzeitung betont, worin Anregungen zur Gestaltung einer Speisensegnung zuhause und aus eigener Kraft des Glaubens nachzulesen sind. Dennoch will Riepl einen Leitfaden liefern und den Menschen Mut machen, die ihm via Video zuhören, zusehen. "Zünden sie eine Kerze an, halten sie, sofern vorhanden Weihwasser bereit, und beim Segen machen wir gemeinsam das Kreuzzeichen", empfiehlt er.

Lebenskraft weitergeben

Für die Gestaltung der Andachtsvideos wählte der Diakon einen freundlichen, bunten Hintergrund: ein modernes, farbenfrohes Bild des Doms zu Maria Saal, einen bunten Osterstrauß, ein schlichtes Kreuz. „Ich sehe mich als eine Art geistlichen Nahversorger. Ich möchte Lebenskraft, Lebensbejahung, positive Signale weitergeben und unterstreiche das mit freundlichen, bunten Farben in meinen rund fünfminütigen Videos.“
Seine (ehrenamtliche) Arbeit als Diakon bezeichnet Riepl als eine „Brücke zwischen Priester als Volk“, und betont dabei die außerordentlich gute und wertschätzende Zusammenarbeit mit Dompfarrer Josef Klaus Donko.

Für ein gesegnetes Leben

An einem „normalen“ Karsamstag stehen bei Riepl zehn oder mehr Speisensegnungen am Tagesplan. „Die Speisensegnung wird ja in Kärnten fast als Sakrament angesehen, und man begegnet bei diesen Gelegenheiten vielen Menschen, die sonst nicht zu den Kirchgängern gehören. Wir müssen auf die Menschen zugehen und willkommen heißen.“ Die sogenannte ,Fleischweihe‘ sei dafür eine gute Gelegenheit. „Ich habe dort schon viele getroffen, die danach zu mir gekommen sind, sich trauen oder ihr Kind taufen ließen. Viele Menschen sagen außerdem, dass gesegnetes Fleisch besser schmeckt. Ich möchte dieses Bild erweitern: Ein gesegnetes Leben schmeckt besser.“

Chancen der Krise

Zur aktuellen Situation sagt Riepl: „Ich habe das Gefühl, dass die Menschen wieder mehr zusammenwachsen, dass sie achtsamer werden, Das Miteinander und die Nächstenliebe sind wieder im Steigen.“ Riepl spricht damit auch durchaus weltliche aktuelle „Nebenerscheinungen“ der Corona-Krise an. „Das Regionale wird wieder mehr geschätzt. Das sehe ich bei den Hofläden und Selbstbedienungshütten in meiner Umgebung, die derzeit einen enormen Zuspruch erfahren. Es passiert eine Verlangsamung und Rückbesinnung auf traditionelle Werte, aber auch Wertschätzung dessen, was bei uns erzeugt wird, was bei uns wächst. Der Papst spricht von der ,Sorge ums gemeinsame Haus‘ und meint damit unserer Erde. Genau das, habe ich das Gefühl, spüren auch die Menschen.“ Diese positive Chance, die aus de Krise entstehen kann, vergleicht er mit der Osterbotschaft: "Es passiert eine spirituelle Art der Auferstehung."

ZUR SACHE:
Speisensegnungs-Video von und mit Diakon Riepl: am Karsamstag, ab 6 Uhr früh)
auf Facebook/Dom Maria Saal: facebook.com/dommariasaal
auf Facebook/Gottfried Riepl: facebook.com/gottfried.riepl
auf dem You-Tube-Kanal Diakon Gottfried Riepl: Youtube-Kanal Diakon Gottfried Riepl
sowie hier auf meinbezirk.at

Weitere Ostergottesdienste im Internet:
Alle Angebote der Diözese Gurk: www.kath-kirche-kaernten.at
sowie
Pfarre St. Theresia: Youtube-Kanal Pfarrer Johannes Pichler sowie facebook.com/pfarre.klagenfurt.st.theresia
Speisensegungen:
Pfarrverband-Grafenstein: mit Dechant Anton Opetnik am Karsamstag über Facebook, 11 Uhr facebook.com/anton.opetnik.5
Kinder-Wortgottesdienst am Ostersonntag, ab 9 Uhr mit Stadtpfarrer Gerhard Simonitti auf der Diözesan-Website, Youtube-Kanal und Facebook-Seite des Katholischen Familienwerkes Kärnten,
www.kath-kirche-kaernten.at/familienwerk

Diakon Gottfried Riepl setzt auf Seelsorge im Internet bzw. per Handy: Palmzweigweihe und Speisensegnung aus dem Wohnzimmer in die Wohnzimmer
Diakon Gottfried Riepl setzt auf Seelsorge im Internet bzw. per Handy: Palmzweigweihe und Speisensegnung aus dem Wohnzimmer in die Wohnzimmer

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen