„Die ÖVP ist dreist!“

Schon sehr bald wird Christian Ragger seine Rechtsanwaltskanzlei in Wolfsberg in Richtung Landesregierung nach Klagenfurt verlassen
  • Schon sehr bald wird Christian Ragger seine Rechtsanwaltskanzlei in Wolfsberg in Richtung Landesregierung nach Klagenfurt verlassen
  • hochgeladen von WOCHE Kärnten

Der Lavanttaler Rechtsanwalt Christian Ragger zieht als viertes BZÖ-Regierungsmitglied in die Landesregierung ein.

 Als das BZÖ bei den vergangenen Landtagswahlen den vierten Regierungssitz gewann, war für den Lavanttaler BZÖ-Bezirksobmann LAbg. Christian Ragger (36) alles klar: „Wir haben bereits vor der Wahl gesagt, wenn es einen vierten Regierungssitz gibt, dann wird das Lavanttal aufgrund seiner Stärke diesen beanspruchen. Wir sind jetzt immerhin der stärkste BZÖ-Bezirk in Kärnten.“ Und so wird es auch geschehen.
Weniger verdienen als bisher
Ragger ist seit zehn Jahren Rechtsanwalt und leitet seit sechs Jahren in Wolfsberg ein Rechtsanwaltsbüro mit Partner Franz Poganitsch. „Wegen des Unvereinbarkeitsgesetzes werde ich meine Funktion als Anwalt ruhend stellen. Meine Tätigkeiten werden mein Konzipient und Partner Poganitsch wahrnehmen. Als Landesrat werde ich allerdings finanzielle Einbußen hinnehmen müssen“, erklärt der künftige Landesrat.
Doch die Möglichkeit zu gestalten und Verantwortung für Menschen zu übernehmen, waren für Ragger der Reiz, die politische Laufbahn einzuschlagen. Zwar werden die Referate erst frühestens in einer Woche feststehen und verteilt, doch Ragger meldet bereits seine Wunschreferate an. „Mein Wunsch wäre das Sozialreferat in Kombination mit Wohnbau. Ich war im Land für das BZÖ Sozial- und Wirtschaftssprecher und für die Verfassung zuständig. Das heißt, im Endeffekt sollte es ein Referat sein, das ich umfangreich gestalten kann.“
Schantl war ein guter Referent
Auf das Gesundheitsreferat angesprochen meint Ragger: „Da habe ich lange überlegt, aber das Gesundheitsreferat ist heute ein Bereich, in dem du nicht so schnell die Systematik und die Komplexität verstehst. Ich glaube, dass es notwendig ist, dort einen Referenten zu haben, der aus dem Fach kommt, so wie es Wolfgang Schantl einer war. Der war ein sehr guter Gesundheitsreferent. Ich glaube, dass sie ihn zu Unrecht weggetan haben.“ Moderat gibt sich der künftige Landesrat, wenn die Sprache auf die SPÖ und ÖVP kommt. „Wir gehen auf keinen Fall her und demontieren die SPÖ. Wir werden sowohl die ÖVP als auch die SPÖ in die Arbeit einbinden. In Zeiten der Wirtschaftskrise, wo Tausende Menschen ihre Arbeit verlieren, wollen wir gemeinsam die Zukunft meistern.“ Verwundert zeigt sich Ragger über das Verhalten der ÖVP. „Ich finde es etwas dreist, dass uns die ÖVP über die ,Kleine Zeitung‘ ausrichtet, sie wollen mit 16 Prozent der Stimmen ein zweites Regierungsmandat und das Finanzressort haben.“
LAbg. Christian Ragger wohnt mit Ehefrau Margit und den gemeinsamen Kindern Lisa-Maria (12) und Jakob (8) sowie Haushund „Loki“ in Frantschach-St. Gertraud. Seine Hobbys sind das Schifahren und Schwimmen.
Peter Kowal
 
Laufbahn
Christian Ragger kam als 20-Jähriger zum Ring Freiheitlicher Jugend. Sehr schnell wurde der angehende Jurist zum stellvertretenden Lavanttaler Bezirksobmann und Ersatzgemeinderat gewählt. 1999 wurde Ragger Rechtsanwalt und in den Landtag gewählt. Zeitgleich übernahm er das Amt des Bezirksobmannes. Sein Vorbild, LH Jörg Haider, machte ihn zum stellvertetenden Landesparteiobmann.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen