WOCHE-Fitness-Blog
Bewegung in den Alltag einbauen

Wie baut man Bewegung einfach in den Alltag ein? Einfach Tipps von WOCHE-Blogger Philipp beherzigen!
  • Wie baut man Bewegung einfach in den Alltag ein? Einfach Tipps von WOCHE-Blogger Philipp beherzigen!
  • Foto: Leopold Fuchs
  • hochgeladen von Vanessa Pichler

Wie baut man Bewegung einfach in den Alltag ein? Und warum ist das so wichtig? WOCHE-Blogger Philipp Troschl gibt Tipps...

Bewegung in den Alltag einzubauen, ist für wirklich jeden Menschen wichtig. Man kann dadurch seinem Körper mit einfachen Maßnahmen viel Gutes tun. Selbst an Tagen, an denen man keine Zeit für ein Training hat, kann man so auf einiges an Bewegung kommen. Das hat den positiven Effekt, dass man sich energiegeladener fühlt, mit Stress besser umgehen kann und weniger verspannt von der Arbeit/Schule etc. nach Hause kommt.

Gereizt und ohne Energie?

Wer sich im Alltag gar nicht bewegt, reagiert auf stressige Situationen oft gereizter und hat einfach weniger Energie. Durch die meist einseitigen Tätigkeiten im Alltag kann es schnell zu Verspannungen, Schmerzen und Unwohlsein kommen. Wer dann zusätzlich noch viele Kohlehydrate zu sich nimmt oder schwere Mahlzeiten verzehrt, wird sich durch den Alltag mühen und leicht zunehmen.

Leistungsfähiger mit Bewegung

Leute, die regelmäßig Bewegung in ihren Alltag integrieren, sind leistungsfähiger und fühlen sich meist ausgeglichener. Sie haben eine bessere Körperhaltung, ihnen können stressige Situationen im Beruf oder im Privatleben weniger anhaben und sie sind belastbarer. Insbesondere Firmen sollten darauf achten, dass ihre Mitarbeiter regelmäßig kurze Bewegungspausen einlegen können. Es wird sich auf die Produktivität und auf die Stimmung im Unternehmen positiv auswirken!

"Richtig dosierte Bewegung im Alltag ist nicht anstrengend, sie gibt Kraft!"

Mit mehr Energie in Freizeit und Privatleben

Man wird einfach mehr Energie haben und mit mehr Lebensfreude durch den Alltag gehen. Auch nach einem langen Tag, wird man nicht vollkommen fertig nach Hause kommen, sondern wird noch Energie haben – für Privatleben und Freizeitaktivitäten. Außerdem verbrennt man so auch ohne ein extra Trainingsprogramm zusätzliche Kalorien und es geht einem einfach besser.

Keine Ausreden mehr

Wenn es darum geht, Gründe zu nennen, warum man sich nicht bewegen kann, erfinden Menschen die interessantesten Ausreden. Meistens wird die Zeit als Hauptfaktor genannt, warum man sich nicht im Alltag bewegt. Sie haben keinen Platz zuhause oder in der Arbeit und in ein Studio oder zu einem Trainer zu gehen, ist zu aufwändig und kostet zu viel Geld.

Oft sagen Leute auch, dass sie einfach keine Energie haben, jetzt noch aktiv etwas zu machen. Da würde in so einem Fall Bewegung genau am meisten helfen.

Diese sind eigentlich keine richtigen Hürden, sondern diese machen sich viele nur selbst im Kopf. Weil für Bewegung im Alltag braucht man weder viel Zeit noch einen Trainer oder eine Studiomitgliedschaft und schon gar nicht raubt es Energie.

10 einfache Tipps für mehr Bewegung im Alltag

Am wichtigsten ist es, Gewohnheiten zu schaffen. Auch wenn man nur eine einzige Bewegung als Gewohnheit regelmäßig im Alltag einbaut, tut man damit schon viel Gutes für die Gesundheit.

  1. Zu Fuß in die Arbeit gehen oder mit dem Fahrrad fahren.
  2. Regelmäßig Bewegungspausen einbauen. Versuchen, alle 30 Minuten kurz aufzustehen, und sich zu bewegen.
  3. Die Treppen hinaufgehen anstatt mit dem Aufzug zu fahren.
  4. Auch beim Sitzen kann man Mobilisierungsübungen machen.
  5. Füße auf Massagebälle stellen und bewegen, während man im Sitzen arbeitet.
  6. Fernsehzeit für ein kleines Bewegungsprogramm nutzen.
  7. Weniger E-Mails schreiben, lieber aufstehen und mehr mit den Kollegen im Büro reden.
  8. Mit Freunden anstatt auf einen Kaffee oder ins Kino zu gehen, eine sportliche Aktivität unternehmen und sich dabei unterhalten.
  9. Gartenarbeit oder Wohnung putzen.
  10. Im Gehen oder Stehen telefonieren anstatt zu sitzen.

Philipp Troschl ist Sportwissenschaftler und Trainer. Er unterstützt Firmen und Einzelpersonen, mehr Bewegung in ihren Alltag zu bringen.

---------------

Zum letzten Blog:

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen