Ausbau der Fernwärme geht in der Leopoldstraße weiter, Breitband kommt dazu

Symbolbild: Ab 05. Februar ist die Leopoldstraße von Grabungsarbeiten betroffen.
  • Symbolbild: Ab 05. Februar ist die Leopoldstraße von Grabungsarbeiten betroffen.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Marion Pertschy

KLOSTERNEUBURG (pa). Die EVN möchte in den nächsten Jahren rund 14 Millionen Euro in Klosterneuburg investieren. Dabei geht es vor allem um den Ausbau von Naturwärme, also die regionale Versorgung auf Basis Biomasse. Das bietet Klosterneuburg die Chance, jährlich bis 10.000 t CO2 einzusparen.

Glasfaser bis in Wohnungen

Im Zuge der Grabungsarbeiten für das Naturwärmenetz werden von kabelplus Glasfaserleitungen mitverlegt. Damit bekommen rund 300 Haushalte in Klosterneuburg Zugang zu schnellem Breitbandinternet mit Datenübertragungsraten von bis zu 300 Mbit/s und hochauflösendem Kabelfernsehen über Glasfaser direkt bis in die Wohnung (FTTH – fiber to the home).

Von 05. Februar bis voraussichtlich 13. April 2018 brauchen Autofahrer daher in der oberen Stadt ein wenig Geduld. In drei Abschnitten wird in der Leopoldstraße in Richtung Rathausplatz bis zur Markgasse gearbeitet. Begonnen wird im Kreuzungsbereich Leopoldstraße / Pater Abel-Straße. ACHTUNG! Während der ersten zwei Wochen (00.00 bis 24.00 Uhr) wird das Einbiegen in die Leopoldstraße vom Roman Scholz- Platz in Richtung Rathausplatz für den PKW-Verkehr nicht möglich sein.

Halbseitig gesperrt

Davon ausgenommen ist Bus-, Liefer-, und Baustellenverkehr. Während der restlichen Arbeiten wird die Leopoldstraße halbseitig gesperrt (00.00 bis 24.00 Uhr) und der Verkehr während der Arbeitszeit händisch geregelt. Im unmittelbaren Baustellenbereich wird der fließende Verkehr über die gegenüberliegenden Parkflächen umgeleitet. Hauszufahrten sowie die Zufahrt in die Heisslergasse werden während den Grabarbeiten kurzfristig gesperrt und anschließend mittels Überplattungen wiederhergestellt. Sämtliche Gehsteige bleiben über die gesamte Baudauer aufrecht. Der Busbetrieb bleibt ebenfalls immer aufrecht. EVN und Stadtgemeinde Klosterneuburg bitten die Bevölkerung um Verständnis.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen