28-Jähriger täuschte zwei Mal Handyraub vor

Die Polizei konnte dem Bosnier (28) nachweisen, dass er die Raubüberfälle nur vorgetäuscht hatte.
  • Die Polizei konnte dem Bosnier (28) nachweisen, dass er die Raubüberfälle nur vorgetäuscht hatte.
  • Foto: Symbolfoto/Noggler
  • hochgeladen von Sebastian Noggler

WÖRGL. Am 11. September 2017 zeigte ein 28-jähriger Bosnier bei der PI Wörgl an, dass ihm von drei unbekannten Tätern in Wörgl das Mobiltelefon geraubt worden sei.
Am 20. Oktober zeigte der Mann bei der PI Kufstein an, dass ihm wiederum sein Handy, dieses Mal in Kufstein, geraubt worden sei.
Nach umfangreichen Erhebungen konnte dem 28-Jährigen nun nachgewiesen werden, dass er die Überfälle nur vorgetäuscht hatte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen