Corona-Krise
Caritas Zentrum St. Johann verteilt Hilfspakete

Andrea Wieser, Leiterin des Caritas Zentrums St. Johann/Tirol mit einer der zahlreichen Freiwilligen, die bei der Verteilung der Pakete helfen.
  • Andrea Wieser, Leiterin des Caritas Zentrums St. Johann/Tirol mit einer der zahlreichen Freiwilligen, die bei der Verteilung der Pakete helfen.
  • Foto: Caritas Zentrum St. Johann/Tirol
  • hochgeladen von Magdalena Gredler

Die Caritas Salzburg und das Caritas Zentrum in St. Johann in Tirol arbeiten Hand in Hand, um Bedürftigen mit Lebensmittel- und Hygienepakten zu helfen.

BEZIRK KITZBÜHEL, BEZIRK KUFSTEIN (red). Die Schwächsten trifft die Krise am härtesten. Caritas steht den Menschen in Not im Land zur Seite. Mit außerordentlicher Unterstützung zahlreicher Salzburger Unternehmen kann die Caritas Salzburg ab sofort mehr als 1.000 Hilfspakete für Menschen in Not in Salzburg sowie im Tiroler Unterland verteilen. 
Es seien immer die Schwächsten und Ärmsten in unserer Gesellschaft, die es am härtesten treffe: Mindestpensionisten, kinderreiche Familien, Alleinerziehende, obdachlose Menschen oder Menschen mit Behinderung. Die meisten Anlaufstellen, bei denen sich Menschen in Not normalerweise Lebensmittel oder Hygieneartikel holen könnten, haben auf unbestimmte Zeit geschlossen, so Johannes Dines, Direktor der Caritas Salzburg. Die Caritas organisierte Hilfspakete mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln welche sie vor die Türen bedürftiger Menschen stellen. 

„Die derzeitige Ausnahmesituation hat die Lage vieler Menschen in Not noch verschlechtert. Immer mehr verlieren ihre Arbeit und können sich Essen nicht mehr leisten. Deshalb helfen wir kurzfristig mit einem LKW voller Spenden. Es ist uns wichtig, dass vor allem in Krisenzeiten die betroffenen Menschen mit dem Nötigsten versorgt sind“,

so Alessandro Wolf, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei Lidl Österreich.
Das Unternehmen habe 15 Tonnen Lebensmittel und Hygieneprodukte gespendet. 

St. Johanner helfen Menschen in Not

Auch im Caritas Zentrum St. Johann in Tirol sind die Lebensmittelpakete eingetroffen. Die Pakete werden von der Caritas mit Unterstützung der Pfarre und Freiwilligen verteilt. Mit den Lebensmittelpaketen kann in besonderen Härtefällen Hilfe vor Ort geleistet werden. Es gibt Pakete für alleinstehende Menschen im Wert von rund fünfzig Euro und Pakete für Familien im Wert von rund neunzig Euro. Die Mitarbeiter und Freiwilligen stellen die Pakete, unter Einhaltung der Sicherheitsregelungen, vor die Türen.

Erfahrungsbericht 

Für Frau M. zum Beispiel, die erst vor kurzem in den Bezirk Kitzbühel gezogen ist, sind die Lebensmittelpakete der Caritas eine große Hilfe und eine finanzielle Entlastung. Für die Umzugskosten hat sie ihre gesamten Ersparnisse verbraucht. Sie hatte bereits die Zusage, dass sie als Rezeptionistin in einem Hotel anfangen könnte, leider ist dies nun aufgrund der Corona-Krise nicht mehr möglich. Frau M. ist der Caritas in der momentanen Notlage sehr dankbar. 

Mithilfe und Solidarität

Um so vielen Menschen in Not wie möglich helfen zu können, baut die Caritas weiterhin auf die Hilfe und Solidarität der Bevölkerung und ruft zum bequemen spenden von zu Hause aus auf. Auch Menschen die Hilfe brauchen werden gebeten sich bei der Organisation zu melden.

Weitere Infos zur Caritas finden Sie hier.
Weitere Infos zum Thema Coronavirus finden Sie hier.

Informiert in den Tag starten!

Mit der espresso-App bist du immer und überall top-informiert! Jetzt downloaden und mit etwas Glück eine Nespresso-VERTUO-Kaffeemaschine gewinnen!

Zum Gewinnspiel

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen