Vorfall an BFW Wörgl
Rund vierzig Wörgler Schüler ins Krankenhaus eingeliefert

Rund vierzig Schüler der BFW Wörgl erlitten am Montag Atemwegsreizungen.
8Bilder
  • Rund vierzig Schüler der BFW Wörgl erlitten am Montag Atemwegsreizungen.
  • Foto: ZOOM.Tirol
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

Rund vierzig Patienten wurden in den Vormittagsstunden des Montag, den 9. März nach Wahrnehmen von merkwürdigem Geruch in BFW Wörgl mit Atemwegsreizungen ins Krankenhaus eingeliefert.

WÖRGL (bfl/red). An der BFW Wörgl Bundesfachschule für wirtschaftliche Berufe kam es am Montag, den 9. März zu einem Vorfall, bei dem rund vierzig Personen mit Atemwegsreizungen ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten. 
Alles begann gegen 9:40 Uhr, als Schüler einen merkwürdigen Geruch im Gebäude wahrnahmen. Einige Schüler klagten im Untergeschoss (Turnsaal) über Schwindel und Reizungen der Atemwege. Direktorin Helga Dobler-Fuchs hielt daraufhin sofort Nachschau und ordnete auch aufgrund der Tatsache, dass sich Schülerinnen und Schüler im Stiegenhaus wie auch im 1. Stock über ähnliche Symptome beklagten, die sofortige Evakuierung der gesamten Schule an. Gleichzeitig wurde die Alarmkette ausgelöst. Rettung, Notarzt, FF Wörgl und die Betriebsfeuerwehr der Sandoz Kundl rückten aus.

Ursache unbekannt

39 Schüler erlitten einen Reizhusten, ein Teil davon auch eine leichte Übelkeit. Sie wurden vor Ort ambulant betreut und zur Kontrolle in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Die Feuerwehr Wörgl und die Betriebsfeuerwehr der Sandoz Kundl suchten die gesamte Schule nach dem unbekannten reizauslösenden Stoff ab, konnten aber weder einen Stoff noch ein Gas feststellen. "Die Ursache ist derzeit unbekannt, es handelt sich aber um keinen Gasaustritt oder sonstigen Stoff", bestätigte auch der Einsatzkommandant der Polizei Wörgl, Manfred Hofer, am Montag Mittag. Auch anschließende Messungen durch den Landeschemiker der Tiroler Feuerwehren, Manfred Holzer, ergaben keinerlei Hinweise auf Chemikalien wie auch Gase. 
Im Gebäude wurde gelüftet und die Schule wurde von der Feuerwehr wieder freigegeben. Die Schüler, die betroffen waren, bekamen am Montag schulfrei, für die restlichen Klassen herrschte ein normaler Schulbetrieb. Die Erhebungen zur Ursache des Vorfalles sind im Gange. Näheres ist bis Dato noch nicht bekannt. 

Weitere aktuelle Meldungen der Tiroler Polizei im Bezirk Kufstein finden Sie hier.

Autor:

Barbara Fluckinger aus Kufstein

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen