Austritt

Beiträge zum Thema Austritt

Politik
"Freie Hernalser": Dietmar Hebenstreit (l.) und Otto Jägersberger vor dem Hernalser Amtshaus.
2 Bilder

Jägersberger und Hebenstreit gründen neue Fraktion
Ausgetretene Blaue sind "Freie Hernalser"

Die ehemaligen FPÖ-Bezirksräte Otto Jägersberger und Dietmar Hebenstreit sind jetzt "Freie Hernalser". HERNALS. Dietmar Hebenstreit ist dem Beispiel von Otto Jägersberger (Parteiaustritt am 1. Mai) gefolgt und mit 1. August aus der FPÖ ausgetreten. Damit haben die Freiheitlichen in Hernals innerhalb von vier Monaten zwei Mandatare verloren. FPÖ-Bezirks-parteiobfrau Veronika Matiasek kommentiert das Ausscheiden von Jägersberger und Hebenstreit trocken: "Das war abzusehen. Das verkraften wir...

  • 12.08.19
Lokales
Gegen 19:50 Uhr kam es in einem Geschäft in Wörgl zum Austritt eines Kältemittels.
2 Bilder

Einsatz
Kältemittel trat in Wörgler Geschäft aus

Zu einem Kältemittelaustritt kam es am Abend des 1. August in einem Geschäft in Wörgl – die Mitarbeiter konnten das Gebäude noch rechtzeitig verlassen. WÖRGL (red). Am 1. August kam es gegen 19:50 Uhr in einem Geschäft in Wörgl im Bereich einer Kühltheke vermutlich aufgrund eines technischen Defektes zum Austritt eines Kältemittels. Das Kältemittel reduziert den Sauerstoffgehalt der Luft auf ein Minimum. Ein Mitarbeiter des Geschäftes war gerade dabei den Bereich zu reinigen, als er den...

  • 02.08.19
Politik
Veronika Matiasek sieht ihre Aufgabe im "Zusammenhalten unseres Lagers".
2 Bilder

Partei-Austritt und die Folgen der "Ibiza-Affäre"
"FPÖ-Kurzzeit-Chefin" Matiasek will die Partei zusammenhalten

FPÖ-Bezirksparteiobfrau Veronika Matiasek über Austritte und ihr Amt als "Kurzzeit-Chefin" in Wien. HERNALS. Hinter der FPÖ liegen turbulente Tage, sowohl auf Bezirks-, Landes- als auch auf Bundesebene. Die "Ibiza-Affäre" hat und wird deutliche Spuren in Österreichs Politlandschaft hinterlassen. FPÖ-Hernals-Bezirksparteiobfrau Veronika Matiasek war mittendrin statt nur dabei: Bevor sie zwei Tage lang interimistisch die Führung der Wiener FPÖ übernehmen "durfte", gab es in ihrem Heimatbezirk...

  • 27.05.19
  •  1
Politik
Otto Jägersberger ist aus der FPÖ ausgetreten.
2 Bilder

"Ich will den Zirkus nicht mehr"
Bezirksrat Jägersberger ist aus der FPÖ Hernals ausgetreten

Otto Jägersberger ist mit 1. Mai aus der FPÖ ausgetreten. Sein Mandat bleibt davon unberührt. HERNALS. "Ich will den Zirkus nicht mehr mitmachen", sagt Otto Jägersberger über seinen Austritt aus der FPÖ. Seit 6. September 1994 war der Hernalser Mitglied der Freiheitlichen Partei. Mit 1. Mai ist er offiziell ausgetreten. Es war kein Schnellschuss. Die Unstimmigkeiten sollen mit der Gemeinderatswahl 2015 begonnen haben. "Einstimmige Beschlüsse, die vor der Wahl getroffen wurden, wurden nach...

  • 20.05.19
Lokales
Beim Jobwechsel sollte man sich ordentlich verabschieden.
2 Bilder

Dr. Streit
Abschied nehmen ist ein Muss

Um gut im neuen Job durchstarten zu können, braucht es einen Abschluss. Wer sich beruflich neu orientiert, solle sich auf jeden Fall verabschieden. Denn beim Abschied nehmen geht es nicht nur um Ihre Kollegen, sondern auch um Sie. Es braucht einen Abschluss, um gut neu anfangen und durchstarten zu können. Abschied nehmen können Sie auf unterschiedliche Art und Weise, am besten natürlich persönlich oder indem Sie einen angemessenen Ausstand geben. Kaffee und Kuchen oder Brötchen tun das...

  • 17.05.19
Leute
Mag.a Andrea Wulz
2 Bilder

WAI WAI mit den Grünen ist es vorbei
GR Andrea Wulz tritt aus Partei aus

GR Andrea Wulz verlässt nach über 20 Jahren, sie war 12 Jahre lang Klagenfurter Stadträtin und Grüne Clubobfrau, nach internen Zwistigkeiten die Grünen Klagenfurt. In Zukunft wird sie als wilde Gemeinderätin wirken und plant Projekte wie zB einen Garten für psychisch kranke Menschen. Der Regionaut wünscht Andrea Wulz viel Erfolg für ihre zukünftigen Projekte und wird, falls es möglich ist, sie ein wenig mit Fotoreportagen begleiten und darüber auf Woche online berichten!

  • 31.01.19
  •  1
Politik
Vorwürfe und Antworten.

FPÖ-Schlagabtausch geht weiter

Landes-FPÖ reagiert erbost auf Kritik aus St. Johann, GR Pali bekräftigt Vorwürfe gegen die Partei. ST. JOHANN (niko). Auf wenig Gegenliebe stieß ein Bericht über den Austritt von 16 Mitgliedern aus St. Johann bei der Landes-FPÖ. Auch die Darstellungen zum "Seniorenring" stieß auf Kritik. In seiner Stellungnahme führt Landesparteigeneralsekretär LA Patrick Haslwanter aus: "Mathilde Gschnaller ist einfaches Mitglied und hatte nie eine Funktion in der FPÖ Tirol. Sie dürfte zu jenem kleinen...

  • 03.09.18
Politik
16 St. Johanner Mitglieder treten aus.

Interner Zwist in der FPÖ: 16 Mitglieder verlassen Partei in St. Johann

Ungereimtheiten um FP-Seniorenring; besteht dieser überhaupt? Förderung wurde lukriert, aber wofür? ST. JOHANN (niko). Der Zwist in der FPÖ St. Johann geht weiter. ln großteils einheitlich formulierten Parteiaustittserklärungen von 16 Mitgliedern wird die Wiederwahl von Robert Wurzenrainer sowie der "unmögliche Umgang mit im Amt befindenden FPÖ-Politikern und Langzeitfunktionären" als Grund angeführt. "Wir haben die Machenschaften des Obmanns satt", so der Tenor. Die Austrittserklärungen werden...

  • 24.08.18
Lokales
Sollten alle Listenmitglieder unterschreiben, wäre der Wildermieminger Gemeinderat um vier Mitglieder ärmer.

Lage in Wildermieming bleibt gespannt

Vier Gemeinderäte und ein Ersatzgemeinderat sind bereits rechtskräftig zurückgetreten. WILDERMIEMING. (jus) Knapp einen Monat ist es jetzt her, dass die Fraktion "Aktiv für Wildermieming" ihren Austritt aus dem Gemeinderat bekanntgegeben haben (wir haben berichtet). Inzwischen haben tatsächlich vier Gemeinderäte und zwei Ersatzgemeinderäte einen Verzicht unterschrieben. Bis auf den Verzicht eines Ersatzgemeinderates sind alle rechtskräftig und damit definitiv gültig. Die Frist der letzten...

  • 16.05.18
Lokales
Andreas Stoll (r.) richtete harte Vorwürfe gegen Klaus Stocker
3 Bilder

Paukenschlag in Wildermieming: Opposition tritt aus Gemeinderat aus!

Der Neubau des Kindergartens sorgt für Streit im Gemeinderat. Dem Bürgermeister wird Manipulation und Zurückhaltung von Informationen sowie bewusste Bekämpfung der Oppositionspartei vorgeworfen. WILDERMIEMING. (jus) Donnerstag Abend, 20 Uhr. Der Sitzungssaal in der Gemeinde Wildermieming ist getreten voll. So voll, wie wohl schon lange nicht mehr. Grund dafür: die Oppositions-Liste "Aktiv - für Wildermieming" hatte im Vorhinein bekannt gegeben, heute aus dem Gemeinderat austreten zu wollen....

  • 20.04.18
Lokales

Kirche hat um 577 Gläubige weniger

Die Ferne zum Glauben ist einer der Hauptgründe, warum immer mehr der Kirche den Rücken kehren. BEZIRK (penz). "Der Herrgott wär eh recht, wenn die Fehler der Geistlichen nicht wären", das bekommt Monsignore Stefan Hofer immer wieder zu hören. Vor allem junge Leute können sich mit den kirchlichen Werten nicht mehr identifizieren. "Um die Jugend wieder zur Kirche zu bringen, muss das persönliche Gespräch gesucht werden", ist sich der Monsignore sicher. Entgegen der oberösterreichischen...

  • 13.02.18
Lokales
65,56 Prozent der Gesamtbevölkerung Kärntens ist römisch-katholisch
2 Bilder

Kirchenstatistik: Weniger Kirchenaustritte

Im Vergleich zum Vorjahr sind im Jahr 2017 weniger Menschen aus der Kirche ausgetreten. 3.019 Personen sind im vergangenen Jahr aus der Katholischen Kirche ausgetreten. Im Jahr 2016 sind 3.166  Personen ausgetreten.  Das ist ein Rückgang der Kirchenaustritte um 4,64 Prozent. Insgesamt machen die Kirchenaustritte des Jahres 2017 0,81 Prozent der Gesamtzahl der KatholikInnen der Diözese Gurk aus. 377 Aufnahmen  Im Jahr 2017 gab es 377 Aufnahmen in die Katholische Kirche durch Wiederein- und...

  • 10.01.18
Lokales
Erwin Krammer
6 Bilder

Brigittenauer Neos verlieren Clubstatus

Erwin Krammer verlässt die pinke Partei und ist zukünftig unabhängiger Mandatar im Bezirksparlament. Durch diesen Schritt verlieren die Neos formal ihren Klubstatus. BRIGITTENAU. Anfang Dezember schlug die Nachricht wie eine Bombe im Bezirk ein: Erwin Krammer verlässt die Bezirks-Neos und wird als freier und unabhängiger Mandatar künftig im Bezirksparlament tätig sein. Durch diesen Schritt verlieren die Neos formal ihren Klubstatus, was finanzielle, aber keine arbeitsmäßigen Auswirkungen hat....

  • 20.12.17
Lokales
5 Bilder

Chlorgasaustritt in Leutasch

LEUTASCH. Am 5. 12. 2017 gegen 16.35 Uhr kam es im Technikraum des Wellnessbereiches im Untergeschoß eines Hotels in Leutasch zu einem Chlorgasaustritt, weil vermutlich beim Hantieren durch einen Angestellten des Hotels (63) Chlorgaspulver mit einer Flüssigkeit in Verbindung kam, was eine starke Gasentwicklung verursacht haben könnte. In der Folge wurde der Wellnessbereich für die Gäste gesperrt und nach der Sicherung und Reinigung durch die FFW Leutasch und Telfs, die mit ca 35 Mann ausgerückt...

  • 06.12.17
Politik
Bundesrat Michael Lindner

UPDATE: SPÖ-Bundesrat Lindner steigt aus "Mühlviertler Schulterschluss" aus – auch die Grünen traten aus

Der sogenannte "Mühlviertler Schulterschluss" soll der von der ÖVP ins Leben gerufenen "Mühlviertler Pendlerallianz" rund um NAbg. Michael Hammer einen überparteilichen Charakter geben. Aber, so Lindner: "Ich will echte Lösungen für die Pendler und nicht parteigetriebenes Linz-Bashing." UPDATE: 24. August, 15.40 Uhr: Kurz nach der Bekanntgabe des Austritts von Michael Lindner (SPÖ) vom "Mühlviertler Schulterschluss" sind auch die Mühlviertler Grünen (LAbg. Ulrike Schwarz (Bezirkssprecherin,...

  • 24.08.17
Politik
Sevinc Balikci bleibt Gemeinderätin, aber keine Grüne.

Grüne verlieren ihre Ternitzer Ortsgruppe

Sevinc Balikci & Co werden zur Bürgerliste. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Beim Grünen-Bezirkstreffen am 21. August haben die Ternitzer Grünen Sevinc Balikci, Anna Spies und Gudrun Ehrenfeldner den Austritt der Ternitzer Ortsgruppe von den Grünen bekannt gegeben. "Sevinc bleibt Gemeinderätin. Die Gruppe will als Bürgerliste weiterhin in Ternitz tätig sein", so Grüne-Bezirksverantwortlicher Hans Gansterer. Gründe für die Demission sind die generelle Unzufriedenheit mit der Linie der Bundes- und...

  • 22.08.17
Lokales
Bei einer Messung der Gaskonzentration wurde ein minimaler Austritt im Dosierraum festgestellt.
3 Bilder

Chlorgas-Austritt vermutet: Parkbad Wilhelmsburg evakuiert

Während des Badebetriebs am Dienstag hat die Chlorgaswarnanlage im Dosierraum angeschlagen. WILHELMSBURG (red). Am Dienstag, 20. Juni um 16.54 Uhr urden die Feuerwehren Wilhelmsburg und St.Pölten-Stadt zu einem Chlorgasaustritt im Parkbad Wilhelmsburg alarmiert. Während des Badebetriebs hatte die Chlorgaswarnanlage im Dosierraum angeschlagen. Die anwesenden Bademeister hatten daraufhin den erforderlichen Sicherheitsbereich von Badegästen geräumt und eine erste Erkundung durchgeführt. Ein...

  • 21.06.17
  •  1
Politik
Herlinde Keuschnigg war lange Jahre Mitglied der "Bürgerbewegung Für Innsbruck". Jetzt will sie den Kurs der Bürgermeisterin nicht mehr mittragen.

"Herabwürdigung und Verächtlichmachung": Oppitz' Pyrrhussieg um Patscherkofelbahn

Langjährige Mandatarin Herlinde Keuschnigg tritt aus Fraktion aus: "Diesen Stil der Politik möchte ich nicht weiter mittragen!" Die Abstimmung ging wunschgemäß aus. Mit großer Mehrheit segnete der Gemeinderat gestern Nacht die Kostenerhöhung bei der Patscherkofelbahn ab. Doch für die Bürgermeisterfraktion FI hat dieses Ergebnis einen bitteren Beigeschmack. Die Gelbe Gemeinderätin Herlinde Keuschnigg stimmte gegen das Projekt und verließ aus Protest die Fraktion. Schriftliche...

  • 16.02.17
  •  3
  •  3
Lokales
10 Bilder

Säureaustritt in Aspacher Molkerei

ASPACH (penz). Tausend Liter Salpetersäure sind heute kurz nach Mittag in einer Molkerei in Aspach ausgetreten. Verletzt wurde durch die ätzende Flüssigkeit niemand. Alle Mitarbeiter konnten sich rechtzeitig ins Freie retten – weitere Gefahren für Mensch und Umwelt werden nicht befürchtet. Alamiert wurden neben den Feuerwehren Aspach und Wildenau auch Einsatzkräfte aus Braunau, Munderfing, Stallhofen, Mauerkirchen, Uttendorf und Geretsberg. Fotos: Scharinger

  • 17.01.17
Lokales
3.166 Personen sind im Jahr 2016 aus der Katholischen Kirche ausgetreten
2 Bilder

Zahl der Kirchenaustritte ist gesunken

Im Vergleich zum Jahr 2015, ist die Zahl der Kirchenaustritte im Jahr 2016 gesunken. Im vergangenen Jahr sind 3.166 Personen aus der Katholischen Kirche ausgetreten. Das ist im Vergleich zum Jahr 2015, mit 3.243 Austritten ein Rückgang von 2,37 Prozent. Insgesamt machen die Kirchenaustritte des Jahres 2016 0,84 Prozent der Gesamtzahl der Katholiken der Diözese Gurk aus. Die Zahl der Wiederein- und Übertritte ist mit 391 Aufnahmen im Jahr 2016 im Vergleich zum Vorjahr (387 Aufnahmen) leicht...

  • 10.01.17
Politik
Beitritt unter dem ehemaligen Bgm. Walter Böck.
2 Bilder

Gallneukirchen ist von Attac ausgestiegen

Zehn Jahre lang war Gallneukirchen „Attac-Gemeinde“. In der letzten Gemeinderatssitzung des Jahres wurde die Kündigung der Zusammenarbeit mit einer schwarz-blauen Mehrheit beschlossen. GALLNEUKIRCHEN (fog). Die Zuschauertribüne bei der letzten Gemeinderatssitzung war randvoll. Die Vertreter von SPÖ und Grünen versuchten eine Stunde lang Argumente für den Verbleib bei ATTAC Unteres Mühlviertel zu liefern, ohne Erfolg. ATTAC (= frz.: association pour la taxation des transactions financières et...

  • 24.12.16
Lokales
Die Feuerwehren von Wörgl und Sandoz kühlten den Waggon
6 Bilder

Gefahrgutalarm am Wörgler Hauptbahnhof

WÖRGL. Am 26. August gegen 17:50 Uhr wurde am Bahnhof Wörgl an einem Tankwaggon der Austritt eines flüssigen Stoffs bemerkt. Da es sich dabei um eine leicht entzündbare Flüssigkeit handelte – Methylmethacrylat hat einen Flammpunkt unter 23 Grad Celsius – wurde der Waggon von der Feuerwehr so weit abgekühlt, dass eine sichere Verlegung auf ein Nebengleis möglich war. Einem sachverständigen Chemiker stellte ein Leck im Tank fest, der Stoff dürfte beim Abfüllen in die Isolierung geraten...

  • 29.08.16
Politik
3 Bilder

Great Britain - good bye

Brexit ! Der Himmel weiss wie's nun weitergeht Schade - Gemeinschaft ist eine Kette jedes Glied haltet - verbindet und gibt Kraft in Krisenzeiten Die Finanzmärkte sind die grosse Gefahr für die Grundwerte EUROPAS !

  • 24.06.16
  •  1
  •  2
Politik
Die Londoner Finanzwelt ist über den Austritt Großbritanniens aus der EU nicht erfreut. Für die Union selbst tun sich aber plötzlich neue Chancen auf.

MEINUNG: BREXIT – Eine neue Chance für die EU ohne Extrawurst-Partner

Die Kommentare der EU-Politiker und die Berichterstattung in den Medien über den EU-Austritt Großbritanniens sind einseitig negativ. Bewusst oder unbewusst wird verschwiegen, dass die Briten nie in Europa angekommen sind. Das Ergebnis des britischen EU-Referendums sorgte rund um den Globus für Hysterie. Zunächst an den Börsen. Aber dazu muss man wissen, dass Börsen schon hysterisch reagieren, wenn in Peking ein Fahrrad umfällt. Und dann folgten natürlich die entsetzten Reaktionen der...

  • 24.06.16
  •  1
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.