Erlebnistage
200 Volksschulkinder erkunden in WK Kufstein "Energie"

Die Volksschulkinder hatten in der WK Kufstein die Gelegenheit, mit Spaß und Spiel in die Welt der Energie einzutauchen.
4Bilder
  • Die Volksschulkinder hatten in der WK Kufstein die Gelegenheit, mit Spaß und Spiel in die Welt der Energie einzutauchen.
  • Foto: Gmedia
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

Energie-Welt in Kufstein: Rund 200 Schülerinnen und Schüler ergründen in der WK-Bezirksstelle Kufstein das Thema Energie mit Spaß und Spiel. 

KUFSTEIN. 200 Volksschulkinder, die sich spielerisch mit dem Thema Energie befassen – so könnte man den Kinder-Erlebnis-Raum Energie (KiERa) in Kufstein zusammenfassen. Beim KiERa handelt es sich um eine Initiative der Fachgruppe Tiroler Energiehandel. Am 10. und 11. November machte diese nach Stopps in Lienz und Kitzbühel in der WK-Bezirksstelle Kufstein Halt. Das Ziel: "Wir wollen die Kinder für das Thema Energie sensibilisieren und damit einen wichtigen Grundstein für die Zukunft legen“, so WK-Bezirksstellenleiter-Stellvertreter Patrick Schönauer zum Engagement der WK Kufstein. 

Schüler/innen aus dem ganzen Bezirk

Das Angebot genutzt haben Schülerinnen und Schüler der VS Kufstein Zell, VS Kufstein Stadt, VS Ellmau, VS Wörgl und VS Mariastein. Die Kinder tauchten spielerisch in die Welt der Energie ein und befassten sich mit vielen Fragen: Wie hat sich der Energieverbrauch in den letzten Jahren und Jahrzehnten entwickelt? Welche erneuerbaren Energieformen gibt es? „Es geht uns vor allem darum, dem abstrakten und durchaus komplexen Begriff Energie ein Gesicht zu geben sowie die Vielfalt der unterschiedlichen Energieformen zum Ausdruck zu bringen“, so Fachgruppengeschäftsführerin Verena Weiler.

Mit Hilfe von unterschiedlichen Spielen erlangten die Kinder viel Wissen rund um das Thema Energie.
  • Mit Hilfe von unterschiedlichen Spielen erlangten die Kinder viel Wissen rund um das Thema Energie.
  • Foto: Gmedia
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

Spiele liefern Wissen

In einem Vorbereitungsraum bekam jede Klasse eine Einführung, bevor es ans Entdecken, Erforschen und Kombinieren ging. Im Zentrum der spielerischen Auseinandersetzung mit dem Thema standen vier Holzkojen, die für die beiden Tage aufgestellt wurden. Sie waren mit den unterschiedlichsten wissensvermittelnden Spielen ausgestattet. So waren die Schülerinnen und Schüler beispielsweise durch das Lösen eines Buchstabenrätsels klimaneutralen Energieformen auf der Spur.

Bezirksstellenleiter-Stv. Patrick Schönauer, Organisator Stefan Elmer und Fachgruppengeschäftsführerin Verena Weiler freuen sich über die gelungene Veranstaltung.
  • Bezirksstellenleiter-Stv. Patrick Schönauer, Organisator Stefan Elmer und Fachgruppengeschäftsführerin Verena Weiler freuen sich über die gelungene Veranstaltung.
  • Foto: Gmedia
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

Für das Thema sensibilisieren

Die Wirtschaftskammer Bezirksstelle in Kufstein unterstützt die Veranstaltung, weil man auch in Kufstein die Zukunft im Blick hat, wie Bezirksstellenleiter-Stv. Patrick Schönauer betont:

„Es ist äußerst wichtig, bereits Kindern, angepasst an ihr Alter, entsprechendes Wissen zu vermitteln. Mit derartigen Aktionen sollen die Schülerinnen und Schüler für dieses Thema sensibilisiert werden. Schließlich sind sie die Konsumenten und vor allem auch Entscheidungsträger von morgen. Nur mit einer derartigen Vorinvestition ist es möglich, der Klimaproblematik erfolgreich zu begegnen. Zudem ist gerade der Energiesektor ein großes Berufsfeld der Zukunft.“

Neben verschiedensten E-Informationen wird bei der Veranstaltung natürlich auch das Thema Energiesparen in den Fokus gerückt. (red)

Weitere Beiträge zum Thema Wirtschaft aus dem Bezirk gibt‘s hier.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen