Welche Zukunftsstrategien hat der Tourismus als Arbeitgeber?

An der FH Kufstein Tirol findet ein Symposium zur Zukunft des Tourismus als Arbeitgeber
  • An der FH Kufstein Tirol findet ein Symposium zur Zukunft des Tourismus als Arbeitgeber
  • Foto: FH Kufstein Tirol
  • hochgeladen von Sebastian Noggler

KUFSTEIN. Am Donnerstag, den 16. März, veranstaltet die FH Kufstein Tirol in Zusammenarbeit mit "INTERREG Österreich - Bayern" ein Symposium, in dem ExpertInnen die Zukunft der Tourismusbranche als Arbeitgeber beleuchten.
Der Tourismus ist heute mehr denn je ein zentraler Wirtschafts- und Wohlstandsfaktor. Die „richtigen“ MitarbeiterInnen stellen einen wesentlichen Erfolgsfaktor für die Branche dar. Daher ist es von hoher Relevanz, strategische Überlegungen zur MitarbeiterInnenbindung und -gewinnung anzustellen als auch umzusetzen. Im Gegensatz zu anderen Branchen gestaltet sich die Positionierung der Tourismuswirtschaft als attraktiver Arbeitgeber oftmals schwierig. Wie kann man dem steigenden Fachkräftemangel entgegenwirken? Müssen eingeführte Prozesse neuen Abläufen weichen? Welche Chancen und Herausforderungen sind zu erwarten? Diese und viele weitere Fragen führen innerhalb der Szene zu Diskussionen mit teils kontroversen Standpunkten. Die Thematik bildet das Fundament des Symposiums der Fachhochschule Kufstein Tirol und INTERREG Österreich - Bayern.

Strategieentwicklung zur Zukunft der Tourismusbranche als Arbeitgeber
Am Donnerstag, den 16. März, findet von 13 Uhr bis 17:30 Uhr das Symposium „Strategieentwicklung zur Zukunft der Tourismusbranche als Arbeitgeber“ an der Fachhochschule Kufstein Tirol statt. Als Vorläufer der Veranstaltung gab es bereits einen Workshop, an dem VertreterInnen von Unternehmen und Institutionen als auch von ArbeitnehmerInnen erste Grundgedanken zur Förderung der Attraktivität als Arbeitgeber diskutierten. Die Gespräche brachten unterschiedlichste Sichtweisen und mögliche Chancen ein, die beim Symposium präsentiert werden. Gastwirt und Unternehmer Thomas Albrecht (Hotel zur Post Rohrdorf) wird in einem Impulsreferat die Beziehung zwischen Arbeitgeber und -nehmerIn als Erfolgsfaktor im Tourismus beleuchten. Über den Status Quo der Branche sowie mögliche Entwicklungspotenziale berichtet HR Managerin Christiane Troicher von Best Alpine Wellness Hotels. Klaus-Dieter Graf von Moltke referiert über das Sozialprestige der ArbeitnehmerInnen im Tourismus. Als Key-Note Speaker präsentiert der Zukunftsforscher Mag. Andreas Reiter, wie ArbeitnehmerInnen „Arbeit“ in Zukunft sehen und wie sich das Talentemarketing im Tourismus verändert. Welche Wege beschritten werden können, um die Attraktivität des Tourismus als Arbeitgeber zu stärken, wird in einer anschließenden Podiumsdiskussion thematisiert.

Die Teilnahme am Symposium ist kostenlos. Interessierte werden aber auf Grund der beschränkten Teilnehmerzahl um eine vorherige Anmeldung unter www.fh-kufstein.ac.at/Tourismussymposium gebeten.

Wann: 16.03.2017 13:00:00 bis 16.03.2017, 17:30:00 Wo: Fachhochschule Kufstein Tirol , Andreas Hofer-Straße 7, 6330 Kufstein auf Karte anzeigen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen