29.08.2016, 14:21 Uhr

Das war der Ebbser Blumenkorso 2016!

Der Ebbser Blumenkorso begeisterte auch heuer wieder mit 49 geschmückten Wagen und tollen Motiven.
EBBS (nos/red). Zum 19. Mal war Ebbs blumengeschmückter Nabel der Welt, als der größte Blumenkorso Österreichs mit seinen 49 Wägen bei herrlichstem Kaiserwetter durch die Gemeinde zog.

Die Jury, darunter BH Christoph Platzgummer, NR Hermann Gahr, LA Barbara Schwaighofer, Bgm. Josef Ritzer und TVB-GF Stefan Pühringer, hatten es bei der Bewertung der Motive wieder einmal nicht einfach.

Damit ihr euch selbst einen Eindruck vom Umzug machen könnt, haben wir eine große Bildergalerie für euch zusammengestellt, viel Spaß!

Das Blumenkorso-Wochenende

Bereits am Donnerstag wurde mit dem Almtag inklusive Kräuterwanderung auf der „Aschinger Alm“ ein gelungener Auftakt für das Veranstaltungswochenende rund um den Blumenkorso geliefert. Mit einem tollen Kinderprogramm und einem traditionellen Dorfabend in Ebbs wurde dieser Tag so zu einem Fest für die ganze Familie. Auch am Freitag konnte mit dem grandiosen Hansi Hinterseer Open Air, im ausverkauften Gelände der Blumenwelt Hödnerhof, der nächste fulminante Höhepunkt geliefert werden. Gemeinsam mit dem Original Tiroler Echo ließ der sympathische und bodenständige Schlagerstar, welcher auch im Jahr 2017 wieder im Rahmen des 20. Blumenkorso auftreten wird, die Herzen der teils von weither angereisten Fans höher schlagen.

„Blumensteckparty“ und „Schlagertag“ – ein Höhepunkt jagte den nächsten
Am Samstag lieferte die „Blumensteckparty“ am Gelände der Blumenwelt Hödnerhof das nächste Highlight an diesem Wochenende. Bei diesem Event konnten die vielen eigens für das Wochenende angereisten Besucher einen Einblick bekommen, wie die prächtig verzierten Festwägen für den Blumenkorso entstehen. Neben vielen Besuchern legten auch einige Flüchtlinge Hand an, um bei der Gestaltung der prächtigen Figuren zu helfen. Zur Abrundung des Tages startete am Samstagnachmittag in Kufstein am unteren Stadtplatz noch der große Schlagertag mit bekannten Musikern wie den „Zellbergbuam“, „Sigrid und Marina“ und „Melissa Naschenweng“. Zeitgleich fand auch im Ebbser Dorfzentrum das Sommernachtsfest der Ebbser Vereine statt, welches unter anderem von der bayrischen Oktoberfestband „Simmisamma“ umrahmt wurde. Sowohl am Schlagertag in Kufstein, als auch beim Sommernachtsfest in Ebbs, herrschte eine grandiose Stimmung unter den vielen begeisterten Besuchern.

Österreichs größter Blumenkorso
Als krönender Abschluss des Wochenendes fand am Sonntag der traditionelle Blumenkorso statt. Bereits am Vormittag startete bei Kaiserwetter und sommerlichen Temperaturen der Festbetrieb der Vereine und Wirtschaften im Dorfzentrum von Ebbs, während in der Blumenwelt Hödnerhof die 49 festlich mit Blumen geschmückten Festwägen Aufstellung nahmen. Für das schmücken der Wägen wurden dieses Jahr ca. 500.000 Dahlienblüten aus Holland importiert, welche bei der Steckparty am Samstag in Handarbeit an den Wägen befestigt wurden. Pünktlich um 13 Uhr startete dann der traditionelle Blumenkorso mit dem Umzug der Festwägen. Tausende Besucher säumten die Straßen und ließen sich den Umzug mit den wunderschön verzierten Figuren aus Blumen nicht entgehen. Die angereisten Gäste zeigten sich begeistert von den aufwändigen Arrangements und der musikalischen Umrahmung des Umzugs und quittierten die vorüberziehenden Wägen mit tosendem Applaus. Weiters konnte der Ebbser Blumenkorso dieses Jahr einen Besucherrekord verzeichnen, da alleine am Sonntag über 100 Reisebusse eigens für die Veranstaltung am Sonntag anreisten.

Neue Figuren und Festwägen
Neben den traditionellen Figuren wurden dieses Jahr auch 15 neue Figuren in den Korso aufgenommen. Beispielsweise wurde anlässlich der olympischen Spiele in Rio eine große Jesusstatue mit Blumen ausstaffiert, ebenso wurde aber auch der Spieltrend des Jahres „Pokemon Go“ aufgegriffen und ein Wagen mit einem Pokémon bestückt. Ebenso sorgte die Figur in Form eines Glücksdrachen für Aufsehen, welcher als Vorbote für die bevorstehenden Glückstage im Mai 2017 am Umzug teilnahm. Die Styropor-Basis für all diese Figuren lieferte auch dieses Jahr wieder der Bildhauermeister Alois Lamplmeier aus Kufstein.

Gemütlicher Ausklang und Vorfreude auf nächstes Jahr
Nach dem viel umjubelten Umzug ins Zentrum von Ebbs und wieder zurück zur Blumenwelt Hödnerhof, wo in der Zwischenzeit der U1 Musikantennachmittag stattfand, konnten auch dort noch die kreativen und liebevoll gestalteten Wägen von den begeisterten Besuchern bestaunt werden. Nach der Prämierung der schönsten Wägen durch die 8-köpfige Jury fand das Blumenkorso-Wochenende in Ebbs bei toller Stimmung sein Ende, schuf jedoch unter den tausenden Besuchern auch Vorfreude auf ein Wiedersehen beim Blumenkorso-Wochenende im nächsten Jahr, das von 24. – 27. August 2017 stattfinden wird.
2
2
1
1
2
1
1
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
9.326
Isabel k. aus Wolfsberg | 31.08.2016 | 05:57   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.