16.04.2018, 08:54 Uhr

Nahid Shahalimi bewegte bei Buchvorstellung in Kufstein

Initiatorin Brigitte Schönborn, Integrationsbeauftragte Meral Sevencan, Autorin Nahid Shahalimi, Integrationsreferentin Birgit Obermüller (v.l.) (Foto: Stadt Kufstein/Kleinheinz)
KUFSTEIN (red). Nahid Shahalimi musste in den 1980-er Jahren mit ihrer Familie aus Afghanistan fliehen und lebt seither in Kanada und München. Im vollen Kufsteiner Bürgersaal präsentierte sie am Freitag, dem 13. April, ihr Buch "Wo Mut die Seele trägt", das von mutigen Mädchen und Frauen in ihrem Heimatland handelt. Für das Buch und einen bald erscheinenden Film verbrachte sie wieder viel Zeit in ihrer Heimat. Sehr eindrucksvoll und berührend erzählte sie dem Kufsteiner Publikum von ihren Erlebnissen und Begegnungen in Afghanistan und den vielen traurigen, aber auch hoffnungsvoll stimmenden Geschichten. Auf die Frage einer Zuhörerin, wie man Flüchtlingen in Österreich am besten begegnet und ihnen helfen kann, meinte Nahid Shahalimi: "Einfach Mensch sein."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.