25.06.2017, 15:30 Uhr

KOMMENTAR: Terminal als Anreiz zur Öffinutzung

Sebastian Noggler – snoggler(at)bezirksblaetter.com
Da verschwanden Parkplätze, die Einbahn wurde kurzerhand umgedreht und jede Menge Bautafeln zieren das Areal rund um den Haupteingang zum Kufsteiner Bahnhof. Ja, dass hier gearbeitet wird, das ist nicht nur den Festungsstädtern rasch aufgefallen.
Hier werken die ÖBB und ihre Partner an einer neuen Drehscheibe für den öffentlichen Nahverkehr – und das war längst überfällig! Nach den Aus- und Umbauten in Wörgl und Brixlegg sowie an diversen kleinen Haltestellen war es höchst an der Zeit, dass auch für die Bezirkshauptstadt und die angrenzende Untere Schranne jene Infrastruktur geschaffen wird, die für eine zeitgemäße Nutzung von Bahn und Bus unerlässlich scheint.
Mit Fertigstellung des Umbaus am Busterminal und der Neugestaltung des Bahnhofsplatzes dürfen sich Pendler, Gäste und Einheimische also nicht nur über angenehmere Öffi-Anschlüsse, sondern auch über eine klare Aufwertung des lange vernachlässigten Grätzels freuen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.