01.12.2016, 16:59 Uhr

Rückgang bei der Zahl der Arbeitslosen in Oberösterreich

Die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen verringerte sich im November deutlich gegenüber dem Vorjahresmonat. (Foto: AMS / Petra Spiola)

Ende November 2016 gab es in Oberösterreich 39.147 vorgemerkte Arbeitslose. Gegenüber dem Vorjahresmonat bedeutet das einen Rückgang von 533 Arbeitslosen (-1,3 %).

Nicht nur in Oberösterreich gibt es eine leichte Entspannung auf dem Arbeitsmarkt, auch Österreichweit gab es einen Rückgang von 3.624 Arbeitslosen (-1,0 %) im Jahr 2016.

Die Arbeitslosenquote beträgt im November in Oberösterreich 5,7 Prozent, das bedeutet einen Rückgang um -0,2 Prozentpunkte zum Vorjahresmonat.
„Oberösterreich verzeichnet Rückgang bei Zahl der Arbeitslosen und liegt mit niedrigster Arbeitslosenquote weiterhin auf Platz 1“ so Pühringer und Strugl.
Im Bundesländervergleich liegt damit Oberösterreich damit deutlich vor Vorarlberg mit 6,5 % und Salzburg mit 6,6 %. Österreichweit liegt die Arbeitslosenquote bei 9,0 Prozent.

Weniger arbeitslose Jugendliche

Die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen (5.567) verringerte sich im November deutlich gegenüber dem Vorjahresmonat (-667 Personen, -10,7 %).
Die Arbeitslosigkeit ist bei den über 50-Jährigen neuerlich gestiegen (+1.107, +10,8 % gegenüber dem Vorjahresmonat) auf insgesamt 11.355 Personen.
"Nach wie vor Sorgen bereitet hingegen der neuerliche Anstieg der Zahl der arbeitslosen Über-50jährigen. Daher bleiben im Rahmen der aktiven Arbeitsmarktpolitik des Landes OÖ Maßnahmen für ältere Arbeitslose ein besonderer Schwerpunkt“, betonen Landeshauptmann Josef Pühringer und Wirtschafts-Landesrat Michael Strugl.

„Alleine für Unterstützungs- und Qualifizierungsmaßnahmen für ältere Arbeitnehmer werden heuer im Rahmen des Paktes für Arbeit und Qualifizierung 44,4 Millionen Euro aufgewendet. Davon werden mehr als 4.000 Personen profitieren“, erläutert Wirtschafts-Landesrat Strugl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.