Arlbergtunnel nach Unfall gesperrt

Motorradunfall im Arlbergtunnel: Der Tunnel war vorübergehend in beide Richtungen gesperrt.
  • Motorradunfall im Arlbergtunnel: Der Tunnel war vorübergehend in beide Richtungen gesperrt.
  • hochgeladen von Othmar Kolp

ST. ANTON/LANGEN. Der Arlbertunnel musste am 8. September nach einem Verkehrsunfall vorübergehend gesperrt werden. Laut Angaben der Polizei lenkte gegen 12:35 Uhr lenkte ein 55-jähriger Schweizer sein Motorrad durch den Tunnel in westliche Richtung. Aus noch unbekannter Ursache geriet das Motorrad des Mannes plötzlich über die Mitte der Fahrbahn auf die Gegenspur und touchierte in weiterer Folge den dort befindlichen Randstein. Der Schweizer wurde bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt und in das Krankenhaus Feldkirch gebracht. Andere Verkehrsteilnehmer wurden nicht verletzt.
Aufgrund von Asphaltierungsarbeiten auf der Vorarlberger Seite der Arlbergpassstraße war eine Umleitung nicht möglich, was zu umfangreichen Staus führte. Auf Tiroler Seite reichte der Stau bis Flirsch und auf Vorarlberger Seite bis Wald am Arlberg zurück. Nach rund einer Stunde konnte der Tunnel wieder für den Verkehr frei gegeben werden und die Staus lösten sich rasch auf.

Autor:

Othmar Kolp aus Landeck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.