Fäden ziehen vom Venet aus

"Es ist höchst an der Zeit für Windkraft!" LA Georg Willi, Windkraft-Vordenker Günther Kramarcsik, Grünen-Gemeinderat Ahmet Demir, Grünen-Umweltsprecher Wolfgang Egg.
4Bilder
  • "Es ist höchst an der Zeit für Windkraft!" LA Georg Willi, Windkraft-Vordenker Günther Kramarcsik, Grünen-Gemeinderat Ahmet Demir, Grünen-Umweltsprecher Wolfgang Egg.
  • hochgeladen von Marion Prieler

ZAMS (Me.). Der Landecker Baumeister Ing. Günter Kramarcsik war der erste, der es wagte das Thema Windkraft in den Mund zu nehmen und auszusprechen.
Mit einer bodennahen Messstation führte Kramarcsik seit 1. Jänner Wind-Messungen durch. Und die Messungen sprechen für sich: Die brauchbaren Nettowindertragsstunden am Venet für den Monat September belaufen sich auf 225, schon 3.785 Windertragsstunden sind es von 11. Jänner bis 30. September.
"Der Venet würde sich aufgrund der errechneten Daten als Standort für eine Windkraft-Anlage eignen. Wir müssen viel mehr Energie auf erneuerbare Weise herstellen", stellt der Grüne LA Georg Willi fest.

"Eingriffe sind vertretbar!"
Zu begrüßen sei Windkraft alle Mal, die Grundanspruchnahme für eine Winkraftanlage sei gering und wieder "ohne Mühen abbaubar", verteidigt der Grüne.
"Der Venet würde sich als Pilot-Standort eignen, Tirol verträgt Windkraft-Anlagen." Einzig die Frage des Landschaftsbildes sei zu klären. Willi: "Ich bin einer, der Windräder schön findet – sie sind ästhetisch, schlank und schön!"
Windvordenker Kramarcsik bestätigt: "Der Fernsehturm am Venet sieht von Prutz aus wie eine Stecknadel aus, dann tut ein Windrad dem Landschaftsbild auch keinen Abbruch!"

Keine Anrainer am Venet
Was die Spiegelung angeht, die von den Windrädern ausgeht, sowie die Schlagschatten und der Lärm der Windräder, da sieht der Grüne kein Problem:
"Am Krahberg gibt es keine Anrainer". Zudem spricht für die Windkraft ein Produzent vor Ort: "Der Windkraft-Erzeuger Leitner sitzt in Telfs. Was liegt dann näher, als es zu versuchen?"
Für den Grüne-Umweltsprecher Wolfgang Egg wäre die Vogelschutz-Frage noch zu klären, für den Krahberg aber nicht relevant: "Die Vögel ziehen eher am Tal entlang und nicht über den Berg".Der Wind weht Tag und Nacht. Wieso sollte man ihn nicht nutzen?Gemeinderat A. Demir

Abgänge leistbar machen
Als "einmalige Chance für die Gemeinde, die Abgänge der Venet Seilbahn leistbar zu machen" sieht der Grüne-Gemeinderat Ahmet Demir die Windkraft und fordert, eine Firma mit den Windmessungen zu beauftragen.

Lesen Sie dazu auch:
http://www.meinbezirk.at/landeck/chronik/fast-alles-ruft-nach-windkraft-d363000.html
http://www.meinbezirk.at/landeck/chronik/schweizer-sind-uns-einen-innovationsschritt-voraus-d363008.html

Autor:

Marion Prieler aus Landeck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.