Landeck: Wasserretter haben Nachwuchssorgen

Landesleiter Markus Kostner, Martina Huber, Markus Paradisch, Obm. Wolfgang Huber, David Lettenbichler, Reinhard Carpentari, Bgm. Wolfgang Jörg, Landesleiter Stv. Stefan Mantl und Felix Wolf (v.l.).
2Bilder
  • Landesleiter Markus Kostner, Martina Huber, Markus Paradisch, Obm. Wolfgang Huber, David Lettenbichler, Reinhard Carpentari, Bgm. Wolfgang Jörg, Landesleiter Stv. Stefan Mantl und Felix Wolf (v.l.).
  • hochgeladen von Othmar Kolp

LANDECK (otko). Bei der Jahreshauptversammlung präsentierte die Wasserrettung Landeck vergangenen Montag eine umfangreiche Bilanz.. Derzeit besteht die Wasserrettung aus 48 Mitgliedern, wovon 24 bis 30 Mitglieder aktiv sind. "2016 war ein sehr ruhiges Jahr. Gerade im Jahr 2015 hatten wir extrem viel Fehleinsätze wegen herrenloser Kajaks im Ötztal und die Leute wurden demotiviert. Im vergangen Jahr hat der Landesverband und die Leitstelle darauf reagiert und es wird zuerst abgeklärt, ob Personen im Wasser sind. Wir sind nicht dazu da, um den Wassersportlern ihre Kajaks zu bergen", betonte Obmann Wolfgang Huber.
Im vergangenen Jahr leisteten die ehrenamtlichen Wasserretter 14 Einsätze (2015: 23 Einsätze): Eine Bergung von einem Wasserfahrzeug, vier Personenrettungen, zwei Personensuchen, eine Sachgüterbergung, zwei technische Hilfseinsätze, zwei Umwelteinsätze und zwei Veranstaltungsüberwachungen. Dazu kommen auch noch das Training, Ausbildungsstunden, Sitzungen, Besprechungen, Material- und Fahrzeugpflege sowie Büroarbeiten. Mit dem Einsatzfahrzeug wurden 844 Kilometer zurückgelegt.
"Insgesamt wurden 2016 1.353 Stunden geleistet, davon 334 Einsatzstunden. Im Vergleich zu 2015 haben wir 424 Stunden weniger gemacht. Trotzdem gab es Mehrstunden bei der Ausbildung und beim Training", bilanzierte Obmann Huber.

Neue Mitglieder gesucht

Seit 25 Jahren fungiert Wolfgang Huber als Obmann. Sein Bemühen einen Nachfolger zu suchen blieb erfolglos. Bei den Neuwahlen wurde der bisherige Vorstand einstimmig bestätigt, da es keine anderen Wahlvorschläge gab. Zum neuen Einsatzleiter bzw. Wildwasserreferenten wurde Michael Huber gewählt. Stellvertreter ist Harry Schlatter.
Allerdings plagen die Wasserretter momentan Nachwuchssorgen. "Natürlich haben wir gerne beim Tag des Wassersports in Pettneu am Arlberg mitgemacht und den Kindern hat es sichtlich gefallen. Leider haben wir keine Rückmeldung erhalten", zeigte sich der Obmann ernüchternd. Für die Anwerbung neuer Mitglieder sollen nun Julia Eder und Michaela Hummel als neue Jugendreferentinnen sorgen.

Hervorragende Zusammenarbeit

Im Anschluss wurden langjährige Mitglieder geehrt. Das Mitgliedsabzeichen in Silber (20 Jahre) erhielten David Lettenbichler und Markus Paradisch. Obmann Wolfgang Huber wurde von Landesleiter Markus Kostner und Stv. Stefan Mantl für 25 Jahre ausgezeichnet.
Bgm. Wolfgang Jörg und Sportstadtrat Jakob Egg dankten für den Einsatz und das große Engagement. Feuerwehrkommandant Stv. Felix Wolf strich die beispielgebende Zusammenarbeit zwischen der Stadtfeuerwehr und der Wasserrettung hervor. Auch von Seiten der Wasserrettung gab es ein großes Lob, da durch die Unterstützung der Feuerwehr die Einsatzzeiten extrem verkürzt werden können.

Neuer Vorstand

Obmann Wolfgang Huber
Obmann Stv. Reinhard Carpentari
Kassierin Martina Huber
Stv. Christoph Huber
Schriftführer David Lettenbichler
Einsatzleiter/Wildwasserreferent Michael Huber
Stv. Harald Schlatter
Jugendreferentin Julia Eder
Stv. Michaela Hummel

Landesleiter Markus Kostner, Martina Huber, Markus Paradisch, Obm. Wolfgang Huber, David Lettenbichler, Reinhard Carpentari, Bgm. Wolfgang Jörg, Landesleiter Stv. Stefan Mantl und Felix Wolf (v.l.).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen