Maria Kaltenbrunn
Nachprimiz von Mag. Michael Lezuo an Christi Himmelfahrt

Neupriester Mag. Michael Lezuo bei der Gabenbereitung. Im Hintergrund die Lektorin und Pfarrkirchenratsobfrau Rosmarie Lentsch.
12Bilder
  • Neupriester Mag. Michael Lezuo bei der Gabenbereitung. Im Hintergrund die Lektorin und Pfarrkirchenratsobfrau Rosmarie Lentsch.
  • Foto: Christian Achenrainer
  • hochgeladen von Sandra Achenrainer

KALTENBRUNN. Der Südtiroler Neupriester Mag. Michael Lezuo aus Eppan in Südtirol feierte am 30. Mai 2019 in Kaltenbrunn Nachprimiz und spendete nach den Heiligen Messen am Vormittag und Nachmittag den Pilgern den Einzelprimizsegen in der Gnadenkapelle. Die musikalische Gestaltung beider Eucharistiefeiern übernahm die Lobpreisgruppe Gloria Pax, die mit Gitarre, Geige, Klavier und Gesang die Herzen berührte. Insgesamt feierten an diesem Tag mehr als 650 Pilger bei den Gottesdiensten mit.

Primziant und Primizsegen

Michael Lezuo stammt aus Perdonig/Eppan und wurde im Juni 2018 in Brixen zum Priester geweiht. Die Tradition sieht das erste Jahr eines neugeweihten Priesters als Primizjahr an, in dem den Gläubigen der Primizsegen gespendet werden kann. Der Volksmund sagt, dass es sich für einen solchen Segen rentiert, sich ein paar Schuhe durchzulaufen. In Kaltenbrunn wird bei jeder Nachprimiz eine Kniebank in der Gnadenkapelle aufgestellt, wo der Primizsegen empfangen werden kann. Viele Paare und Familien lassen sich auch gemeinsam segnen und so mancher hat auch ein Foto von Angehörigen dabei, die nicht selbst kommen können, um den Segen zu empfangen. Derzeit ist Mag. Michael Lezuo in Sterzing in der Seelsorgeeinheit Wipptal als Kooperator tätig.

Übertragung auf Radio Maria

Wieder einmal wurde die Heilige Messe am Vormittag in Kaltenbrunn über Radio Maria live übertragen. Über www.radiomaria.at  kann das Programm von Radio Maria jederzeit weltweit angehört werden. Wer einen Mitschnitt der Heiligen Messe vom 30. Mai 2019 haben möchte, kann diese hier bestellen.

Wallfahrer aus Nah und Fern

Zu den Nachprimizmessen in Kaltenbrunn kommen Pilger aus nah und fern und nehmen dabei oft lange Anfahrtswege in Kauf. Eine besondere Art der Wallfahrt findet dabei jährlich an Christi Himmelfahrt statt. In Ötz versammeln sich mittlerweile seit 36 Jahren zahlreiche Pilger um zu Fuß nach Kaltenbrunn zu pilgern. Die Initiative zu dieser Wallfahrt ging von drei Personen aus, denen sich mittlerweile weit mehr als 100 Menschen jedes Jahr anschließen. Die Pilger starten um 3:30 Uhr in der Früh in Ötz und gehen, jeder auf eigene Verantwortung, Rosenkranz betend und miteinander redend bei jeder Witterung nach Kaltenbrunn. Vor allem die vielen Gespräche, die zwischen den Pilgern zu Stande kommen, machen diese Wallfahrt so besonders. Stundenlang gemeinsam auf dem Weg zu sein ermöglicht tiefe Gespräche, für die man sich in der heutigen Zeit selten Zeit nimmt. Die Heilige Messe um 15 Uhr ist dabei der krönende Abschluss des ca. 42 km langen Weges, bei dem ungefähr 1200 Höhenmeter überwunden werden. Die Kirche war noch voller als am Vormittag und so fanden auch viele Pilger im Altarraum Platz.


Dank und Anerkennung für Weihwasserfläschchen

Seit vielen Jahren gibt es in Kaltenbrunn bemalte Weihwasserflaschen. Die Initiative wurde damals von Frauen aus Tösens ergriffen. Nach einigen Jahren war es aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich, diesen Dienst für Kaltenbrunn zu tun. Damit diese gute Idee weitergeführt werden konnte, meldeten sich Doris und Herbert Daurer aus Tannheim. Seit 2011 sammeln sie leere Kaffeemilchflaschen, waschen diese sauber aus und bemalen sie mit den verschiedensten christlichen Motiven. Es steckt sehr viel Mühe, Arbeit und vor allem die Liebe zum Detail dahinter. Tausende dieser Weihwasserfläschchen hat das Ehepaar Daurer mittlerweile der Pfarr- und Wallfahrtskirche Kaltenbrunn zur Verfügung gestellt, die ihren Weg schon bis in die USA gefunden haben. Dafür gilt ihnen größter Dank und höchste Anerkennung. Deswegen haben Doris und Herbert bei der Heiligen Messe am Vormittag zum Dank eine Bronzetafel von Kaltenbrunn erhalten. Möge ihnen der Himmel ihren unermüdlichen Dienst vergelten.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an. Mit etwas Glück kannst du eine Auszeit für 2 Personen im 5*s ASTORIA Resort Seefeld gewinnen!

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen