NHT übergibt zwölf neue Wohnungen in Fließ

Feierliche Wohnungsübergabe in Fließ: Sandra Schütz mit Tochter freut sich mit NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner (re.), Wohnbaulandesrätin Beate Palfrader und Bürgermeister Hans-Peter Bock über das neue Zuhause.
  • Feierliche Wohnungsübergabe in Fließ: Sandra Schütz mit Tochter freut sich mit NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner (re.), Wohnbaulandesrätin Beate Palfrader und Bürgermeister Hans-Peter Bock über das neue Zuhause.
  • Foto: NHT/Frischauf
  • hochgeladen von Othmar Kolp

FLIEß. Die Neue Heimat Tirol (NHT) hat in der Gemeinde Fließ ein weiteres Wohnprojekt fertiggestellt. Am Freitag wurden die zwölf neuen Mietwohnungen an die Bewohner übergeben. Die NHT hat dabei 2,6 Mio. Euro investiert.
„Die Gemeinde Fließ ist sehr engagiert, wenn es um die Schaffung von leistbarem Wohnraum geht. Wir haben erst letztes Jahr eine neue Wohnanlage im Ortsteil Urgen mit zwölf Wohneinheiten übergeben. Das aktuelle Projekt in der Schloss-Siedlung ist auf bis zu 27 Wohnungen ausgelegt“, erklärt NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner.
Bürgermeister Hans-Peter Bock ergänzt: „Als wachsende Gemeinde ist die Nachfrage nach leistbarem Wohnraum bei uns in den letzten Jahren stark gestiegen. Entsprechend wollen wir gemeinsam mit Partnern wie der NHT ein qualitätsvolles und leistbares Angebot schaffen. Die Nettomiete für eine Zwei-Zimmerwohnung beträgt in diesem Objekt 301,70 Euro.“

Architektonischer Mehrwert

Die Pläne für die moderne Wohnanlage stammen von driendl architects. Das Wiener Architekturbüro mit Tiroler Wurzeln hat bereits mit der Umsetzung der Talstationen von Galzig- und Rendlbahn in St. Anton bleibende Spuren im Bezirk hinterlassen. Auch in Fließ fügt sich der länglich konzipierte, dreigeschoßige Baukörper behutsam in die Umgebung ein.
Sämtliche Wohneinheiten sind nach Süden orientiert und bieten einen weiten Panoramablick ins Tal. Auf der Tiefgarage mit 21 Abstellplätzen wurde ein Dachgarten errichtet. Die Bauausführung erfolgte einmal mehr in bewährter NHT-Passivhausqualität für niedrige Betriebskosten.
Im Herbst 2018 ist der Spatenstich für den zweiten Bauabschnitt geplant. Bis Frühjahr 2020 sollen dort weitere 15 Wohnungen entstehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen