Landecker Skihütte: Juwel wurde saniert

In der generalsanierten Landecker Skihütte im Urgtal stecken viele freiwillige Arbeitsstunden sowie rund 100.000 Euro an Material- und Geldspenden.
15Bilder
  • In der generalsanierten Landecker Skihütte im Urgtal stecken viele freiwillige Arbeitsstunden sowie rund 100.000 Euro an Material- und Geldspenden.
  • Foto: Fuzzi Huber
  • hochgeladen von Othmar Kolp

LANDECK. "Die Sanierung der Landecker Schihütte nun soweit abgeschlossen", zeigt sich SkiklubLandeck (SKL) Obmann Fuzzi Huber erfreut. Die Sanierungsarbeiten haben Mitte Mai begonnen. Zuerst wurden das alte Getäfel und der Boden entfernt und sozusagen der Rohbauzustand bis auf die aufgestrickten Baumstämme, welche die Außenwände bilden, hergestellt. Anschließend wurden die Hohlräume zwischen den Baumstämmen ausgefüllt sowie Mausgitter und Folien angebracht. Auf diesen Untergrund wurde eine Dämmung von 16 bis 25 Zentimeter angebracht. All dies wurde dann mit einer schönen Fichtentäfelung verkleidet, wobei man den Raum bis zum Giebel offen ließ, was mehr Raumvolumen schafft und dem Raum zu sehr gemütlicher Ausstrahlung verhilft.
Ein neuer Lärchenboden wurde verlegt und auch neue Bänke installiert. Der 320 Kilogramm schwere Ofen wurde mit vielen „Voatl“ (= technischen Tricks) auf das Sonnendachl und über das Fenster zu seinem Standort gehievt. Auch die Spenglerarbeiten am Dach sind gemacht. Was fehlt ist noch die die Kücheneinrichtung. „Es wäre schön, wenn wir genügend Spendengelder erhalten würden, um auch die Küche noch fertig machen zu können", so Huber.
Obmann Fuzzi Huber bedankt sich für das große Entgegenkommen der Landecker Firmen: „Egal wo man hinkommt, um Einkäufe zu tätigen bzw. Material für die Hütte zu kaufen, immer wieder heißt es – das passt schon, da verrechnen wir nichts, weil es für die Landecker Skihütte ist. Daran kann man erkennen, wie verbunden die Bevölkerung mit unserer Skihütte ist.“

Spendenaktion gestartet

Um das ganze Projekt zu finanzieren, wurde schon im Frühjahr eine Spendenaktion gestartet, die mit einem Gewinnspiel verbunden ist. Zu gewinnen gibt es Preise wie etwa ein Wienwochenende mit Bahnfahrt, Hotel und Musical (TUI-Reisecenter), eine Venet-Jahreskarte, einen Alpenrundflug (FlyMayer), Übernachtung auf der Gipfelhütte im Komfortzimmer, Tandemflüge (Flugschule Sturm) und viele andere. Sämtliche Preise wurden von den jeweiligen Firmen gesponsert.
Ein Los für das Gewinnspiel kostet 25 Euro, ein Hüttenbaustein (vier Lose) 100 Euro. Euro.Die Spendenkontonummer lautet: Raiffeisenbank Oberland-Hüttenspende: Kto.-Nr. 7615818, BLZ 36359.
Der Schiklub Landeck mit Obmann Fuzzi Huber freut sich über jede auch noch so kleine Spende mit der das Juwel im Urgtal den nächsten Generationen erhalten bleibt.

Autor:

Othmar Kolp aus Landeck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.