29.03.2017, 14:30 Uhr

Freeride-Action im Kaunertal

Freeride-Profi Matthias Haunholder, Franz Wackernell (Betriebsleiter Kaunertaler Gletscherbahnen), Eugen Larcher (GF Kaunertaler Gletscherbahnen) und Freeride-Profi Matthias Mayr. (Foto: Kaunertaler Gletscherbahnen)

Zum Abschluss der Freeride-Saison am 25. und 26. März machte das THULE FreerideTestival presented by BMW xDrive am Kaunertaler Gletscher Station.

KAUNERTAL. Der Kaunertaler Gletscher war der dritte Tourstopp nach Saalbach und Warth-Schröcken. Das Gebiet zählt zu den besten und schneesichersten Freeride-Revieren der Alpen. Über 50 Firmen aus der Ski- und Snowboardbranche waren wieder vor Ort und stellten das neueste Material aus der Wintersaison 2017/2018 kostenfrei zum Testen zur Verfügung. Dazu gab es ein buntes Rahmenprogramm, darunter das gratis Pistenraupen-Taxi, das exklusiv zum Testen bereitgestellt wurde. Die Schischule Kaunertal bot neben geführten Freeride-Touren für Fortgeschrittene auch Crash-Kurse für sportliche Einsteiger an. Das wichtige Thema Sicherheit stand im Rahmen eines Lawinencamps auf dem Programm.
Zu den anwesenden Top-Freeridern der Szene gehörten der Tiroler Matthias Haunholder und Matthias Mayr aus Niederösterreich, die immer wieder gemeinsam für abenteuerliche Filmprojekte auf der ganzen Welt unterwegs sind. Zuletzt ging es für die beiden im Zuge der Dreharbeiten zu „The White Maze“ ins ferne Ostsibirien, wo sie als erste Menschen eine Skiabfahrt am 3.003 Meter hohen „Gora Pobeda”, dem höchsten Berg des Tscherskigebirges, realisierten.
Das nächste Highlight im Kaunertal steht bereits in den Startlöchern. Während die Tage in den meisten Skigebieten bereits gezählt sind, ist die Zeit für die Spring Classics gekommen: Von 22. April bis 5. Juni 2017 steht ein noch die dagewesenes Slopestyle-Setup im Snowpark sowohl Profis als auch Amateuren zur Verfügung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.