24.11.2016, 16:10 Uhr

Organoid mit Cluster Award ausgezeichnet

Harald Gohm (Geschäftsführer Standortagentur Tirol, Mitte) und Robert Ranzi (Cluster Wellness der Standortagentur Tirol, li.) überreichen Christoph Egger (Organoid Technologies GmbH, re.) den Cluster Award 2016 in der Kategorie Wellness. (Foto: Standortagentur Tirol)

Um die Oberflächenpaneele von Organoid vielseitiger einsetzen zu können, wurde in Zusammenarbeit mit Adler Lacke ein innovativer Oberflächenschutz entwickelt.

FLIEß. In der Kategorie Wellness wurde die Fließer Firma Organoid Technologies GmbH von der Standortagentur Tirol mit dem Cluster Award 2016 ausgezeichnet. Die von Organoid Technologies hergestellten Oberflächenpaneele aus natürlich duftenden Rohstoffen wie handgesenstem Almheu, Rosenblüten oder Lavendelstängel werden in immer mehr Bereichen eingesetzt, die hohe Anforderungen an die Oberflächenqualität hinsichtlich Abrieb- und Wasserfestigkeit stellen. Um diese zu erfüllen, wurde in Zusammenarbeit mit Adler Lacke teilweise auf Basis nachwachsender Rohstoffe ein innovativer Oberflächenschutz entwickelt, der zudem auch ökologische Gesichtspunkte erfüllt. Für diese „Versiegelung“ wurde Organoid ausgezeichnet.

Innovation ausgezeichnet

Die Standortagentur Tirol managt fünf Cluster in den technologischen Stärkefeldern Erneuerbare Energie, IT, Life Sciences, Mechatronik und Wellness. Cluster sind Netzwerke, in denen sich vor allen Unternehmen, aber auch Forschungseinrichtungen, Bildungseinrichtungen (Hochschulen) und Interessensvertretungen vernetzen, austauschen, Synergien nutzen, gemeinsam zu Projekten zusammenfinden. In den Clustern der Standortagentur Tirol arbeiten aktuell knapp 400 Mitglieder aus Wirtschaft und Wissenschaft mit einem kumulierten Jahresumsatz von 10,45 Milliarden Euro und über 48.000 Arbeitsplätzen zusammen.
Einmal im Jahr vergibt die Standortagentur Tirol für die innovativsten Projekte aus den Clustern an je ein Unternehmen pro Cluster einen Cluster Award. Damit werden herausragende Projekte der Tiroler Clusterunternehmen im Bereich Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsprojekte ausgezeichnet. 2016 gab es 38 Einreichungen, eine Fachjury bewertete diese nach dem generellen Projektziel und -inhalt, dem Innovationsgehalt, dem Erfolg der wirtschaftlichen Umsetzung, der regionalen Relevanz sowie der Organisation und Qualität der Kooperation und bestimmte so die Preisträger. Dotiert sind die Cluster Awards 2016 mit je 1.000 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.