Rohrmooser Weihnachtsmarkt

Wann: 02.12.2017 13:00:00 bis 02.12.2017, 19:30:00 Wo: Erlebniswelt, Rohrmoosstraße, 8971 Rohrmoos auf Karte anzeigen

Heimische Künstler aus den Ortsteilen Rohrmoos/Untertal und den Tälern nutzten die Zeit, Schmankerln, Klein- und Kunsthandwerk beim traditionellen Weihnachtsmarkt, der heute nicht mehr wegdenkbar ist, zu präsentieren. Heuer findet er am 2. und 3. Dezember in der Rohrmooser Erlebniswelt statt.

Das “Vorweihnachtsfestival” beginnt am Samstag, 2. Dezember um 13.00 Uhr (Ende 19.30 Uhr). Am Sonntag, dem 3. Dezember ist der Weihnachtsmarkt von 10 bis 18 Uhr geöffnet. An beiden Tagen wird die Ausstellung von einem stimmungsvollen Adventprogramm begleitet. Die “Weissenbacher Sängerrunde” wird Samstag von 14 und 16.00 Uhr singen, um 15.00 Uhr folgt “Ankes Musikstüberl”, um 18.00 Uhr “Weisenbläser”. “Ankes Musikstüberl” umrahmt am Sonntag ab 11.00 Uhr weiter, ab 14.00 Uhr unterhalten die “Musik- & Sängerrunde”. Das Team von “Stocker’s Erlebniswelt” wird bemüht sein, kulinarisch und mit Getränken die Besucher zu verwöhnen.

15 begabte Künstlerinnen und Künstler stellen ihre Erzeugnisse aus und bieten sie auch zum Verkauf an.. Traude Schmidt präsentiert ihre Schnäüse. Roswitha Gerhardter – sie modelt die schönsten Stutzen. Hermi Schrempf zeigt Holzzeuglwerk, Ilse Scherz’s wärmende Strohpatschen. Eine Meisterin im”Filzen” ist Adele Knauß.Strickerei, Lodenwaren sowie Stoffdruck – eine Meisterin - zeigt Josefina Probst. Marion Rettenbacher präsentiert ihre Töpfereien. Gundi Kieler’s Ziegenmilchseife fehlt auch diesmal nicht. Einmal probieren, es lohnt sich. Edelrosttafeln und Gestecke kommen von Heidi Seebacher.. Bei Heilkräutern kennt sich Reinhilde Stocker aus. Oft besser als verschriebene Tabletten. Wer sich den Advent besonders versüßen will und noch was zum Backen braucht, kauft bei Ronald Royer Honig. Der Winter soll kalt warden - Hauben und Stirnbänder kann man bei Birgit Perner erwerben. Damit’s gleich brennt im Ofen, hol dir Späne bei Hans Keinprecht. Schmück dich, Liebste – womit? Mit Holzohrringen von Elena Waschl. Damit das Licht, auf das wir zu Weihnachten warten, sollten wir auf Stephanie und Jennifer Hutegger’s Wachskerzen was halten.

Die heimischen Künstlerinnen und Künstler freuen sich auf viele Besucher, die ihre “Kunstwerke” nicht nur bestaunen, sondern das eine und andere auch mit nach Hause nehmen. Es ist beachtlich, mit welcher Hingabe die Teilnehmer sich auf den Weihnachtsmarkt vorbereitet haben, um mit ihren Erzeugnissen, Waren und Kunstwerken Vorfreude für das Weihnachtsfest zu bereiten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen