29.08.2016, 11:19 Uhr

Die Euro-Info-Tour in Liezen

Die "Euro-Info-Tour" legte einen Stopp am Liezener Kuluturhausplatz ein.

Auch heuer konnte man wieder Schilling in Euro wechseln: Ganze 1.593.366 Schilling wurden umgetauscht. Neben Information und Schilling-Wechseln und einem Gewinnspiel stand der neue sicherere 50-Euro-Schein im Vordergrund. Der neue 50er wird ab Frühjahr in Umlauf gebracht.

Fühlen, sehen, kippen
Der Euro-Bus bietet eine einzigartige Gelegenheit, die neue 50-Euro-Banknote schon vor Frühling 2017 in Händen zu halten. Die Sicherheitsmerkmale und Echtheits-Zertifikate des neuen 50ers wurden erheblich verbessert. Sarah Mrvka von der Österreichischen Nationalbank erläutert: "Der neue Schein ist noch sicherer: Man spürt Erhebungen am Rand und auf den Architektur-Abbildungen und das Hologramm im Portraitfenster ist beim neuen Schein vor einem dunklem Hintergrund gut erkennbar. Kippt man den neuen 50er, erscheint die mythologische Gestalt Europa in einem durchsichtigen Fenster und auf der Smaragd-Zahl wandert ein Lichtbalken auf und ab." Der neue 50-Euro-Schein war längst fällig - weigern sich vor allem Kleinbetriebe, den "alten" 50er anzunehmen.

Euro-Sammelmünzen
Der Euro-Bus ist im gesamten Eurosystem einzigartig. Die Verkäuferinnen und Verkäufer in Liezen zeigten großes Interesse und freuten sich über den Besuch. Mit diesen jährlich wiederkehrenden Informationen erhöht die Euro-Info-Tour die Bargeldsicherheit in Österreich. Unter den Besuchern verloste die Österreichische Nantionalbank zwei Mal zwei Euro-Sammelmünzen. Zur Auslosung um 17 Uhr kam auch der Liezener Bürgermeister Rudolf Hakel, um die Preise des Gewinnspiels zu überreichen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.