Corona-Krise
49-jährige Corona-Infizierte in Linz verstorben

Am Sonntag ist eine 49-jährige Patientin am Ordensklinikum Linz Elisabethinen verstorben.
  • Am Sonntag ist eine 49-jährige Patientin am Ordensklinikum Linz Elisabethinen verstorben.
  • Foto: Ordensklinikum Linz
  • hochgeladen von Christian Diabl

Gestern ist in Linz eine Patientin mit schwerer Grunderkrankung und positivem Corona-Befund verstorben.

LINZ. Wie der Ärztliche Direktor Michael Girschikofsky des Ordensklinikum Linz Elisabethinen heute mitgeteilt hat, ist gestern, Sonntag, 29. März, eine 49-jährige Patientin mutmaßlich an den Folgen ihrer jahrelangen, schweren Grunderkrankung verstorben. Die Patientin war zusätzlich an COVID-19 erkrankt.


Sieben Tote in OÖ

Mit Stand Montag, 30. März, 8 Uhr, gibt es in Oberösterreich 1.293 bestätigte Fälle von Infektionen mit dem Corona-Virus. Diese Zahlen gab das Land OÖ bekannt. Darüber hinaus sind 101 Personen schon wieder vom Corona-Virus geheilt. Sieben Patienten sind im Bundesland mittlerweile verstorben.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.