Corona Linz

Beiträge zum Thema Corona Linz

Lokales
Das Chapman Zebra "Julius" (li.) wohnt mit seiner Mutter "Andara" in der großen Zebra-Anlage des Linzer Zoos. Sein Lieblingsessen ist eindeutig Gras, aber auch Pellets, Karotten, Äpfel oder ein Stück Brot.
10 Bilder

Virtueller Rundgang
Der Linzer Zoo in Zeiten der Corona-Krise

Um die Versorgung der Tiere muss man sich zwar nicht sorgen, trotzdem braucht der Linzer Zoo finanzielle Unterstützung, um die fehlenden Eintrittsgelder zu ersetzen.   LINZ. Die Corona-Krise trifft auch den Linzer Zoo. Seit dem 16. März ist er für Besucher ausnahmslos geschlossen und ein Notfallplan in Kraft. Um die Versorgung der Tiere sicherzustellen, wurden die Mitarbeiter in allen Bereichen in zwei völlig getrennte Gruppen eingeteilt. Zusätzlich stehen noch Reservemitarbeiter bereit. Die...

  • 01.04.20
Lokales
Wie viele arbeitet auch Cornelia Birklbauer von zu Hause aus.

Menschen im Gespräch
"Die Auswirkungen werden erst jetzt spürbar"

Wir haben mit Cornelia Birklbauer über ihre Arbeit, die Auswirkungen der Corona-Krise und die drängendsten Probleme der Hilfesuchenden gesprochen. LINZ. Cornelia Birklbauer leitet die Sozialberatung der Caritas in Linz – oft das letzte Sicherheitsnetz und wichtige Anlaufstelle für Menschen, die nicht wissen, wohin sie sich wenden können. Was macht die Sozialberatung genau? Birklbauer: Wir verstehen uns als Anlaufstelle für Personen, die in existenziellen Schwierigkeiten sind. Einerseits...

  • 01.04.20
Lokales
Am Mittwoch informierte die Stadt Linz über einen positiven Corona-Fall in einem städtischen Kindergarten.

Corona-Virus
Kindergartenleiterin in Urfahr positiv getestet

Bürgermeister Klaus Luger ordnete eine umgehende Schließung des Kindergartens in der Commendastraße an. LINZ. Am Mittwoch gab die Stadt Linz in einer Aussendung einen positiven Corona-Fall in einem Linzer Kindergarten bekannt. Demnach sei die Leiterin des städtischen Kindergartens Commendastraße in Linz-Urfahr positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das Gesundheitsservice der Stadt sei umgehend darüber in Kenntnis gesetzt worden. Erste Erhebungen ergaben, dass die Leiterin, mit Wohnsitz...

  • 01.04.20
Wirtschaft
In Corona-Zeiten müssen kritische IT-Services reibungslos funktionieren – das IT-Unternehmen Dynatrace hilft.
2 Bilder

Dynatrace
Jetzt kritische IT-Dienste stärken

LINZ. Ein imposanter Glasbau entstand in den letzten Monaten gleich neben der Autobahnbaustelle bei der Voestbrücke. Das "Bumerang" genannte Bürogebäude hätte in der Vorwoche offiziell eröffnet werden sollen. Wegen der Corona-Krise verschob das Software-Unternehmen Dynatrace den Termin auf unbestimmte Zeit.  "Großes Anliegen, zu helfen"Rund 500 Mitarbeiter entwickeln vor Ort eine Software, die Performance-Probleme von Onlinediensten selbstständig erkennt und behebt. "Wir müssen genau jetzt...

  • 01.04.20
Wirtschaft
In Gramastetten steht eine der Paketstationen.

Variocube
Smarter Einkauf mit Viren-Barriere

Händler und Corona-Risikogruppen könnten vom smarten Schranksystem des Linzer Unternehmens Variocube profitieren. LINZ. Das Linzer Unternehmen Variocube entwickelt smarte Abholstationen. In Corona-Zeiten bietet das Schranksystem einen großen Vorteil: Zusteller und Käufer einer Ware müssen sich nicht persönlich begegnen – direkte Virenübertragung ausgeschlossen. Davon profitieren Händler und auch Risikogruppen. Mehr zum Thema: Ein smartes Schloss in den "Wolken"

  • 01.04.20
Lokales
Am Morgen fahren die Straßenbahnlinien 1 und 2 seit Montag wieder öfter.
2 Bilder

Linz AG Linien
Bus und Bim fahren morgens wieder öfter

Linz AG Linien verstärken Intervalle der Straßenbahnen in den Morgenstunden  LINZ. Aktuell fahren Straßenbahnen und Busse in Linz laut Sonntagsfahrplan. Speziell im Frühverkehr führte diese Maßnahme dazu, dass in mancher Straßenbahngarnitur ein gesetzlicher Mindestabstand von einem Meter nur schwer einzuhalten war. Am Montag, 30. März 2020, reagieren die Linz AG Linien darauf und schoben auf den Straßenbahnlinien 1 und 2 weitere Verstärkerfahrten ein. Verstärkungen auch im Busverkehr"Die...

  • 31.03.20
  •  1
Lokales
Ein 69-Jähriger ist an Covid-19 verstorben.

Corona-Krise
Schwerstkranker Patient in Linz an COVID-19 verstorben

Ein 69-Jähriger mit schweren Vorerkrankungen ist gestern an Covid-19 verstorgen. LINZ. Wie das Kepler Universitätsklinikum soeben mitgeteilt hat, ist am Montag, den 31. März ein 69-jähriger Patient an Covid-19 verstorben. Der Mann litt an schwersten Vorerkrankungen und befand sich stationär im Klinikum. Es ist der zehnte Corona-Tote in Oberösterreich. 153 Personen sind geheilt Mit Stand Dienstag, 31. März, 8 Uhr, gibt es in Oberösterreich 1.303 bestätigte Fälle von Infektionen mit dem...

  • 31.03.20
Lokales
Am Sonntag ist eine 49-jährige Patientin am Ordensklinikum Linz Elisabethinen verstorben.

Corona-Krise
49-jährige Corona-Infizierte in Linz verstorben

Gestern ist in Linz eine Patientin mit schwerer Grunderkrankung und positivem Corona-Befund verstorben. LINZ. Wie der Ärztliche Direktor Michael Girschikofsky des Ordensklinikum Linz Elisabethinen heute mitgeteilt hat, ist gestern, Sonntag, 29. März, eine 49-jährige Patientin mutmaßlich an den Folgen ihrer jahrelangen, schweren Grunderkrankung verstorben. Die Patientin war zusätzlich an COVID-19 erkrankt. Sieben Tote in OÖMit Stand Montag, 30. März, 8 Uhr, gibt es in Oberösterreich 1.293...

  • 30.03.20
Lokales
Die Linzer scheinen sich an die Vorgaben der Bundesregierung zu halten und bleiben Zuhause.
2 Bilder

Corona-Virus
Aktuelle Corona-Infektionszahlen für Linz vom 30. März

Mit Stand 30. März um 8 Uhr gibt es laut der offiziellen Statistik des Landes Oberösterreich insgesamt 153 bestätigte Krankheitsfälle in Linz. Sieben Menschen sind in OÖ in Zusammenhang mit dem Virus in den letzten Tagen verstorben.  LINZ. Seit der letzten Aktualisierung sind in Linz laut Informationen des Landes OÖ von heute 8 Uhr 153 Personen infiziert. In Gesamtoberösterreich ist die Anzahl seit der letzten Aktualisierung auf 1.293 Fälle gestiegen. Bei diesen Zahlen sind die Genesenen...

  • 30.03.20
  •  1
  •  2
Wirtschaft
Die 88 Mitarbeiter des Ars Electronica Centers sind bereits in Kurzarbeit.

Corona-Krise
Kurzarbeit im Ars Electronica Center

Die Linzer Ars Electronica meldet Kurzarbeit an. Rund 95 Prozent der Beschäftigten arbeiten im Homeoffice. LINZ. Auf die verschiedenen Bereiche der Linzer Ars Electronica wirkt sich die Corona-Krise bisher ganz unterschiedlich aus: „Während wir im Ars Electronica Futurelab und der Ars Electronica Solutions zurzeit noch eine sehr gute Beschäftigungslage haben, ist im Ars Electronica Center nach der behördlichen Museumsschließung am 13. März das Gegenteil der Fall", sagen  die Geschäftsführer...

  • 30.03.20
Politik

Corona-Krise
Linz rüstet sich für "schlimmsten" Corona-Ernstfall

Zusätzliche 520 Krankenbetten und 85 Pflegeplätze sollen am Höhepunkt der Corona-Krise die Linzer Krankenhäuser und pflegende Angehörige entlasten.  LINZ. Noch ist der Höhepunkt der Corona-Infektionszahlen nicht erreicht. Um die Spitalskapazitäten im Ernstfall entlasten zu können, hat die Stadt Linz mit Unterstützung der Arbeiterkammer bereits 180 Betreuungsplätze für Nicht-Corona-Patienten geschaffen. Nun sollen weitere 300 hinzukommen. Bürgermeister Klaus Luger zufolge hätten sich drei...

  • 29.03.20
Lokales
Die Schüler waren zum Skifahren in Bad Gastein. (Symbolbild)

Nach Schulskikurs
Mindestens zehn Schüler von Linzer HTL infiziert

Für zumindest zehn Schüler der HTL Paul Hahn Straße endet ein Schulskikurs mit einer Corona-Infektion. Weitere Testergebnisse sind noch ausständig. LINZ. Bei einem Schulskikurs in Bad Gastein dürfte es zu einer größeren Anzahl von Corona-Infektionen gekommen sein. Insgesamt 53 Schülerinnen und Schüler der HTL Paul Hahn Straße waren bis zum 14. März in dem Salzburger Wintersportort. Sie kommen aus Linz und aus den Bezirken Linz-Land, Urfahr-Umgebung, Kirchdorf, Freistadt, Rohrbach, Perg und...

  • 28.03.20
Politik
Der Gemeinderat pausiert derzeit, Entscheidungen per Videokonferenz sind derzeit rechtlich nicht möglich.

Gemeinderat Linz
"Rückständige Rechtslage" verhindert Videokonferenzen in Gemeinden

Ganz Österreich konferiert per Video? Nein, Gemeinde- und Stadträte dürfen laut oberösterreichischer Gemeindeordnung keine Entscheidungen über den Bildschirm treffen. LINZ. In Zeiten der Corona-Krise boomen Videokonferenzen. Vom großen Konzern bis zum kleinen Verein finden Sitzungen oft nur mehr vor den Bildschirmen statt. Wichtige Entscheidungen können so weiter gefällt werden, ohne dass sich die Teilnehmer dem Risiko einer Ansteckung aussetzen müssen. Gemeindepolitik nur...

  • 27.03.20
Sport
Rotes Kreuz-Schulungsleiter Peter Reinthaler und LASK-Mitarbeiterinnen Karina Rainer und Franziska Lindorfer (v. l.).
2 Bilder

Corona-Krise
LASK und Rotes Kreuz gemeinsam gegen Corona

Unter dem Motto "Gemeinsam gegen Corona" arbeiten LASK-Mitarbeiter ab sofort für das Rote Kreuz. LASK-Fans sind aufgerufen sich dem Kampf gegen das Virus anzuschließen. LINZ. Das Corona-Virus bekommt es mit einem neuen Gegner zu tun: Während die Duelle auf dem Rasen derzeit pausieren müssen, nimmt der LASK gemeinsam mit dem Roten Kreuz den Kampf gegen Corona auf. So werden die Mitarbeiter des LASK ihre vereinsbezogenen Tätigkeiten ab sofort einstellen und in die Organisation des Roten...

  • 27.03.20
  •  1
Wirtschaft
Kritische Infrastruktur ist zum Beispiel das Fernheizkraftwerk Linz-Mitte.

Corona-Krise
So wappnet sich die Linz AG für den Ernstfall

Um einen Ausfall von zu vielen Mitarbeitern zu verhindern, befindet sich die Hälfte der systemrelevanten Teams in Schutzisolation. LINZ. Kritische Infrastruktur ist – wie der Name schon sagt – existenziell wichtig und muss auch in Krisenzeiten funktionieren. Dazu zählen die Versorgung mit Lebensmitteln, Medikamenten, Strom, Wasser und Wärme, aber auch Kommunikation, Abfallentsorgung oder Medien, allen voran der ORF. Wichtig ist, dass sich nicht zu viele Mitarbeiter anstecken und in der Folge...

  • 27.03.20
  •  1
Lokales
Beide Täter stellten sich der Polizei.

Polizeimeldung
Update: "Corona-Challenge" Täter soll Ex-FPÖ Gemeinderat sein

UPDATE 27.3.: Wie Recherchen der BezirksRundschau Freistadt ergaben, soll es sich bei einem der beiden Täter um einen ehemaligen Pregartner FPÖ-Gemeinderat handeln, der mittlerweile in Linz wohnt. Mehr dazu lesen Sie hier. Für "Corona-Challenge" Apfel in Supermarkt angebissen Die beiden Täter filmten ihre Aktionen im Supermarkt. Später stellten sie sich der Polizei. LINZ. Zwei Linzer Spaßvögel haben sich an einer sogenannten "Corona-Challenge" im Internet beteiligt. So hat ein 27-Jähriger...

  • 27.03.20
Wirtschaft
Lieferanten wie zum Beispiel die Radboten von Tempo übernehmen in der Krise eine wichtige Rolle.

Corona-Krise
Diese Linzer Geschäfte liefern jetzt an Ihre Haustüre

Eine unvollständige Liste von Linzer Betrieben, die ihre Produkte auf Bestellung bis an die Haustüre liefern. LINZ. Viele Linzer Geschäfte und Händler liefern Waren direkt zu ihren Kunden – mit der Post, mit Fahrradboten oder sogar persönlich. Man muss also auch in Zeiten von Selbstisolation, Homeoffice und Geschäftsschließungen nicht auf internationale Online-Händler wie Amazon ausweichen. Lokale Betriebe stärkenHalten Sie also den lokalen Nahversorgern die Treue, damit alle möglichst...

  • 26.03.20
  •  2
Lokales
Gesundheitsstadtrat Michael Raml mit Schutzmaske und Handschuhen, wie sie derzeit gesucht werden.

Corona-Krise
Wer kann medizinische Schutzausrüstung spenden?

Spendenaufruf: Nicht dringend benötigte medizinische Schutzausrüstung kann bei zwei Sammelstellen in Linz abgegeben werden. LINZ. Unternehmen und Private sollen nicht dingend benötigte medizinische Schutzausrüstung spenden. Diesen Aufruf startet der Linzer Gesundheitsstadtrat Michael Raml gemeinsam mit dem Roten Kreuz und dem Samariterbund. Gesucht werden Schutzmasken (besonders FFP3-Masken), Handschuhe, Schutzanzüge und Schutzbrillen. Wichtig ist, dass die Schutzausrüstung originalverpackt...

  • 26.03.20
Politik
12.000 Aktivpässe werden in den kommenden Monaten automatisch verlängert.

Corona-Krise
Aktivpass verlängert sich automatisch bis 30. Juni

Läuft der Aktivpass ab, muss man vorerst nicht mehr persönlich im Bürgerservice erscheinen. LINZ. Aktivpässe, die seit 1. März abgelaufen sind oder in den nächsten Wochen und Monaten ablaufen, werden automatisch bis 30. Juni 2020 verlängert. Das haben Bürgermeister Klaus Luger und Sozialreferentin Karin Hörzing heute bekannt gegeben. Damit soll den Menschen der Weg zum Bürgerservice erspart und das Ansteckungsrisiko mit dem Corona-Virus verringert werden. 12.000 Aktivpässe...

  • 26.03.20
Politik
Bürgermeister Luger stellt den Hilfsfonds in einer Videobotschaft vor.

Corona-Krise
Stadt Linz plant eigenen Corona-Hilfsfonds

"Unterstützung für jeden Einzelnen in unserer Stadt". Die Stadt Linz will einen Hilfsfonds einrichten und alle unterstützen, die aufgrund der Corona-Krise Hilfe brauchen – auch Einzelpersonen. Doppelgleisigkeiten sollen aber vermieden werden.   LINZ. Die Stadt Linz wird einen eigenen Unterstützungsfonds für Härtefälle ins Leben rufen. Das haben Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) und Vizebürgermeister Bernhard Baier (ÖVP) am Dienstag angekündigt. Es gehe um eine besonnene und wohlüberlegte...

  • 25.03.20
Lokales
Kind und Homeoffice sind oft eine Herausforderung.

Homeoffice
Mit Kindern im Homeoffice

Trotz der ungewohnten Situation scheint das neue Leben für viele Familien gut zu funktionieren. LINZ. Viele Menschen sind durch die Krise gefordert. Das gilt auch für Familien, die sich plötzlich alle gemeinsam in der Wohnung finden und oft Arbeit im Homeoffice und die Kinder unter einen Hut bringen müssen. Ein Rundruf der StadtRundschau hat ein vielschichtiges Bild ergeben, das je nach Job, Wohnungsgröße, Zahl und Alter der Kinder variiert. Beinahe alle versuchen, eine Art Tagesstruktur...

  • 25.03.20
  •  1
Wirtschaft
Zahlreiche Geschäfte haben derzeit geschlossen – Angestellte sind in Kurzarbeit, die Unternehmen benötigen bald Hilfe vom Staat.

Linzer Unternehmen
"Einbußen von 100.000 Euro oder mehr"

Kleine und mittlere Betriebe trifft die Corona-Krise hart. Wie lange halten die Unternehmen durch? LINZ. Geschlossene Geschäfte und Umsatzeinbrüche: Die Corona-Krise trifft die Linzer Unternehmen mit voller Wucht. Wie lange halten das kleinere und mittlere Betriebe durch? "Es ist eine mittlere Katastrophe. Alle Veranstaltungen wurden abgesagt, daher kein Veranstaltungsschutz. Das Gleiche mit den Lokalen, wo logischerweise kein Türsteher mehr benötigt wird", sagt Peter Albert Haberlik,...

  • 25.03.20
Sport
Georg Werthner mit Leichtathletik-Nachwuchs.
3 Bilder

Fit bleiben
"Unkomplizierte Übungen für daheim"

Aus spontaner Überlegung wurden Übungen für den Schreibtisch und das Wohnzimmer. LINZ. Aus einer spontanen Überlegung heraus hat der vierfache Olympia-Teilnehmer Georg Werthner ein kompaktes Trainingsprogramm für die rund 70 aktiven Mitglieder der TGW Zehnkampf Union zusammengestellt. Dieses hat dann unter anderem bis in den Fußball-Nachwuchs von St. Magdalena den Weg gefunden und "kann von jedem gerne herangezogen werden". Übungen für Daheim"Es freut mich natürlich, dass viele Leute...

  • 25.03.20
Lokales
Die Polizei kontrolliert die Einhaltung der Ausgangsbeschränkungen entlang der Linzer Donaulände.
2 Bilder

Corona-Versammlungsverbot
Großteil der Strafen im Zentralraum

Die Polizei in Linz kontrolliert die gesetzlichen Ausgangsbeschränkungen. OÖ-weit gab es bisher 585 Strafen – die meisten Personen zeigten sich im Zentralraum uneinsichtig.   LINZ. Die sonnigen Frühlingsnachmittage lockten diese Woche viele LinzerInnen nach draußen. Auf der Donaulände waren trotz verhängter Ausgangsbeschränkungen besonders viele SpaziergängerInnen oder SportlerInnen unterwegs – im Stadtgebiet waren es deutlich weniger als sonst. "Es wird ständig kontrolliert" Auch...

  • 25.03.20
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.