14.10.2017, 18:57 Uhr

Feuerwehrausbildungswochenende in Mistelbach

Gruppenbild von Ausbildern und Modulteilnehmern
Mistelbach: Feuerwehrhaus |

MISTELBACH (13., 14.10.2017) – Am 13. und 14. Oktober fand wieder ein intensives Feuerwehrausbildungswochenende für zahlreiche Feuerwehrmitglieder aus den Bezirken Mistelbach und Gänserndorf in Mistelbach statt.

Neben dem zweitägigen Ausbildungsmodul „Grundlagen Führung“ und der dazugehörigen Abschlussprüfung wurden auch junge Feuerwehrfrauen und –männer bei ihrem ersten Ausbildungsmodul die Grundlagen der Tätigkeiten als Feuerwehrmitglied vermittelt. Unter der Leitung von Bezirksausbildungsleiter und Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Markus Schuster und den Modulleitern Rudolf Essl und Alexander Schmidt waren rund 20 Feuerwehrwehrausbilder im Einsatz, um 65 Feuerwehrmitglieder auf den neuesten Wissenstand zu bringen.

Neben dem theoretischen Teil der Ausbildung wird großer Wert auf das praktische Arbeiten im Ausbildungsbetrieb gelegt. Im bewährten Stationsbetrieb wurden die Einsatzfelder technischer Einsatz nach Verkehrsunfall, die Menschensuche im Innenangriff unter Einsatz von Atemschutzgeräten, das Retten von Personen aus Höhen und Tiefen und die richtigen Erstmaßnahmen beim Schadstoffeinsatz bzw. das Arbeiten mit Leitern, das Arbeiten der Löschgruppe und der Einsatz von Mittel- und Schwerschau erarbeitet.

Der Modulabschluss wurde in Form eines Lehrgesprächs durchgeführt. Bei diesem Lehrgespräch werden von den Modulteilnehmern Situationen aus den verschiedensten Einsätzen analysiert und das richtige Vorgehen beim Einsatz Schritt für Schritt durchgegangen.

„Besonders erfreulich ist die steigende Anzahl der weiblichen Kursteilnehmer und von Quereinsteiger, die die nachrückenden Mitglieder aus der Feuerwehrjugend ergänzen. Auch nutzten sechs zukünftige Ausbilder die Möglichkeit, die Module aus der Nähe zu betrachten. Für sie beginnt demnächst die Ausbildung zum Ausbilder!“, freute sich Schuster über das Engagement der Feuerwehrmitglieder.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.