Edelmetall wäre ein Traum

Willi Denifl: Optimistisch für die Olympiade in Südkorea.
  • Willi Denifl: Optimistisch für die Olympiade in Südkorea.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Fritz Meyer

WEISSKIRCHEN. Neben Katrin Ofner (Skicross) sowie dem Ski Alpin Murtal-Express Nicole Schmidhofer und Ramona Siebenhofer ist der Skibezirk IV - Oberes Murtal bei den Olympischen Spielen auch in der internationalen Männer-Elite vertreten. Der Nordische Kombinierer Wilhelm Denifl hat es auch ins rot-weiß-rote Olympiaaufgebot geschafft.

Tiroler hat sich in Weißkirchen angesiedelt

Der gebürtige Tiroler hat sich schon seit vielen Jahren in Weißkirchen angesiedelt und bewohnt mit seiner Gattin Ute sowie seinen beiden Töchtern Nina und Hanna ein gemütliches Eigenheim. Für Trainingszwecke nützt der Routinier regelmäßig die Loipen im Kobenzer Hoftal und am Truppenübungsplatz Seetal.

Dritte Olympiateilnahme für den Routinier

Für den 37-Jährigen kommt es in Pyeongchang (Südkorea) nach Salt Lake City (2002) und Sotschi (2014) zu seiner dritten Olympiateilnahme. Bei seiner Premiere blieb Denifl vor 16 Jahren als Ersatzmann noch ohne Einsatz, hatte aber trotzdem ein für ihn großartiges Glücksgefühl: „Ich habe in Salt Lake City meine jetzige Gattin Ute kennengelernt. Das zählt mehr als eine Olympiamedaille.“ In Russland vor vier Jahren hat für ihn Rang 19 herausgeschaut.

Konstant im Weltcup präsentiert

Geht es nach dem bisherigen Saisonverlauf, ist der gebürtige Stubaitaler sehr konstant unterwegs und hat als beste Weltcupplatzierungen die Ränge fünf, sechs, sieben und neun am Konto. Vor allem auf den Sprungschanzen ist es für ihn schon sehr gut gelaufen. Bei der Olympia-Generalprobe anlässlich des Nordic Triples in Seefeld hat es für Denifl im Doppelpack Platz elf gegeben.

Akkus im Murtal aufgeladen

Bevor sich die ÖSV-Kombinierer unter dem Murauer Cheftrainer Christoph Eugen ihren letzten Schliff bei einem mehrtägigen Spezial-Trainingskurs in Oberstdorf (Deutschland) geholt haben und danach direkt in Richtung Südkorea aufgebrochen sind, konnte der sympathische Sportler eine mehrtägige Verschnaufpause bei seiner Familie einlegen und die Akkus für das Unternehmen „Olympiamedallle“ wieder voll aufladen.
Eingeläutet wurde der Olympiacountdown für Denifl sowie auch für alle anderen rot-weiß-roten Sportlerinnen und Sportler mit der gemeinsamen Einkleidung und offiziellen Verabschiedung durch den Bundespräsidenten in der Wiener Hofburg.

Erste Entscheidung fällt am 14. Februar

Die Olympiaentscheidungen sind für Mittwoch, 14. Feber (Normalschanze/10 Kilometer), Dienstag, 20. Feber (Großschanze/10 Kilometer) und Donnerstag, 22. Feber (Team/Großschanze) angesetzt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen