Enduro Trophy Staatsmeisterschaftsfinale
Favorit setzte sich durch

Enduro-Trophy. Enduro-Mastermind Peter Bachler gratulierte dem Top-Trio Matthias Wibmer (2.), Bernhard Schöpf (1.) und Lars Enöckl (3.
  • Enduro-Trophy. Enduro-Mastermind Peter Bachler gratulierte dem Top-Trio Matthias Wibmer (2.), Bernhard Schöpf (1.) und Lars Enöckl (3.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Fritz Meyer

ST. GEORGEN O. J. Wenn auch die beiden angekündigten internationalen Superstars KTM-Aufsteiger Manuel Lettenbichler und Husqvarna-Werksfahrer Alfredo Gomez Cantero aus unterschiedlichen Gründen ihre Teilnahme kurzfristig absagen mussten, war das Enduro Trophy- und Staatsmeisterschaftsfinale in St. Georgen ob Judenburg ein rasantes und spektakuläres Spektakel.

Spektakuläre Rennszenen

Die zahlreichen Zuschauer erfreuten sich an den Leistungen der Enduristen aus dem In- und Ausland und bekamen spektakuläre Rennszenen zu sehen.

Schöpf setzte Siegesserie fort

In der Profiklasse konnte Bernhard Schöpf seine bisherige Siegesserie fortsetzen und blieb vor Matthias Wibmer und Lars Enöckl siegreich. Als Vierter vom Start weggekommen, gelang dem Tiroler eine Aufholjagd und nach einem spannenden Duell mit seinem Tiroler Landsmann Wibmer sicherte sich Schöpf am Ende mit dem fünften Saisonsieg und einer weißen Weste den Staatsmeistertitel. Der 27-Jährige schaffte auf der selektiven Strecke in St. Georgen außerdem mit seinem dritten Sieg den begehrten Hattrick über Stock und Stein.

Rennleiter Bachler gratulierte

Bei der Siegerehrung gratulierte Rennleiter Peter Bachler gemeinsam mit „Moderator“ Peter Dürnberger auch den restlichen Klassensiegern Matthias Bstieler (Junior), Daniel Frenkenberger (E 1), Luka Kutnar (E 2), Ulli Gramersberger (E 3) und Rudi Pöschl (Senior).

Ergebnisse

Profi: 1. Bernhard Schöpf (Team KTM Walzer/Tirol), 2. Matthias Wibmer (Husqvarna/Team Zedlacherhof/Tirol), 3. Lars Enöckl (GasGas/NÖ).
Junior: 1. Matthias Bstieler (KTM), 2. Florian Metnitzer (Team KTM Walzer), 3. Ali Al Hiasat (OKTAN).
E 1: 1. Daniel Frenkenberger (Team KTM Walzer), 2. Jakob Bergmeister (MSC Rauris/Husqvarna), 3. Andreas Koller (MSC Steyrtal/Profi Reifen-Husqvarna).
E 2: 1. Luka Kutnar (SLO/KTM), 2. Gregor Robek (SLO/KTM), 3. Markus Tischhart (MSC Gailtal/KTM).
E 3: 1. Ulli Gramersberger (MSC Mühldorf x-leo/KTM Wimmer/GER), 2. Christoph Kofler (Crossteam Köstenberg/KTM), 3. Manuel Schneider (Austria Suspension/Husqvarna).
Klasse Senior (45+): 1. Rudi Pöschl (Enduro-team Tirol/Husqvarna), 2. Berni Walzer (Team KTM Walzer), 3. Lukas Bleiner (Vorarlberg).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen