Bauprojekt
Ende für Baustillstand: Albanisches Kulturzentrum soll kleiner ausfallen

Der erste Entwurf des Kulturzentrums. Das Konzept wird beibehalten, fällt aber kleiner aus.
3Bilder
  • Der erste Entwurf des Kulturzentrums. Das Konzept wird beibehalten, fällt aber kleiner aus.
  • Foto: Nargjil Saipi
  • hochgeladen von Thomas Santrucek

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Mit Spannung verfolgten Anrainer und Presse im November 2016 die Präsentation der Pläne für ein albanisches Kulturzentrum in der Ruedlstraße 35. Der Neunkirchner Architekt Nargjil Saipi entwickelte in Kooperation mit dem Wiener Architekturbüro SID dieses Projekt auf Bitte eines albanischen Kulturvereins.

Mehr dazu hier

Auf gute Nachbarschaft

Ausschlaggebend für diese Überlegungen war der Umstand, dass die Vereinslokale in der Franz Samwald-Straße und in der Gfiederstraße zu klein waren, um moslemische Hochämter feiern zu können. Als Nebeneffekt waren bei Festen Seitengassen rund um die Vereinslokale verparkt. Obwohl bereits vor zweieinhalb Jahren das Projekt vorgestellt wurde, herrschte seither, abgesehen vom Abbruch des alten Gebäudes auf dem Grundstück, Stillstand.

Mehr dazu hier

Neue Variante entwickelt

Denn für Architekt Nargjil Saipi hieß es zurück zum Start. Der Neunkirchner erklärte, er habe freie Hand gehabt. So entstand ein gut drei Millionen Euro teures Projekt. "Was für den Verein völlig unrealistisch war. Nun wurde das Konzept auf einen neuen Einreichplan heruntergebrochen. Die Kosten liegen nun bei etwa zwei Einfamilienhäusern", erklärt Nargjil Saipi.
Nachdem der Verein mit seinen Mitgliedern und Familien die Arbeitsleistungen selbst erbringen kann, bleiben nur die Materialkosten übrig. "Das hält die Kosten erfreulich niedrig", so Saipi. Dafür werden keine durchgehenden Fenster verbaut, sondern oben und unten Fenster von zwei Metern Höhe. 

500.000 Euro Zentrum

Die neue Version sieht ein Objekt mit 800 m² Nutzfläche für einen Festsaal für Feiern, einen Club- und Jugendraum vor. Auch für 25 Parkflächen beim Zentrum wird gesorgt. Im Februar soll ein Treffen von Nargjil Saipi und den Vereinen stattfinden. Dann kann vermutlich auch ein erster Blick auf die Neuplanung geworfen werden.

Autor:

Thomas Santrucek aus Neunkirchen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

8 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.