Semmering
Tourismusschüler besichtigten Semmeringer Baujuwel

Die Schülerinnen und Schüler der 3 BHL der Tourismusschulen Semmering vor dem geschichtsträchtigen Südbahnhotel.
  • Die Schülerinnen und Schüler der 3 BHL der Tourismusschulen Semmering vor dem geschichtsträchtigen Südbahnhotel.
  • Foto: Tourismusschulen Semmering
  • hochgeladen von Thomas Santrucek

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Das alte Südbahnhotel ist eine "Special Eventlocations zum Anfühlen".

Die Schülerinnen und Schüler der 3 BHL der Tourismusschulen Semmering vor dem geschichtsträchtigen Südbahnhotel.
  • Die Schülerinnen und Schüler der 3 BHL der Tourismusschulen Semmering vor dem geschichtsträchtigen Südbahnhotel.
  • Foto: Tourismusschulen Semmering
  • hochgeladen von Thomas Santrucek

Vor vielen Jahren fiel das Südbahnhotel in einen tiefen Schlaf, aus dem die Schüler der 3 BHL der Tourismusschulen Semmering es im Rahmen einer Projektskizze wachküssen wollen. Daher statteten sie der schlafenden Schönheit zunächst einen ersten Besuch ab.

"Schlafende Schönheit"

Im Rahmen des Ausbildungsschwerpunktes Eventmanagement und Sales arbeitet das Projektteam der 3 BHL an der Veranstaltung "Schlafende Schönheit" – Dinner im Südbahnhotel. Deshalb machte man sich in Begleitung von Sabine Jedlicka auf den Weg in das nahe Südbahnhotel, das seit fast 50 Jahren leer steht. Dort erfuhr die interessierte Gruppe bei der abwechslungsreichen und spannenden Führung viel Wissenswertes über die Geschichte des Hauses und vor allem gab es viele Tipps und Tricks, wie man diese traumhafte und geschichtsträchtige Kulisse, für kulturelle Veranstaltungen und besondere Events nutzen kann.

Schauplatz für Veranstaltung

"Wir hatten Gelegenheit, den Schauplatz unserer Veranstaltung zu erkunden und alle Details des Hauses kennenzulernen", freuten sich die Teammitglieder Alina Noordeen, David Reiter und Michaela Tatzl.

Autor:

Thomas Santrucek aus Neunkirchen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

31 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen