17.10.2016, 10:31 Uhr

Wir bewegen den Bezirk Neunkirchen

Die Loipersbacher Kunstturnerin Linda Hamersak (mit Trainerin und Mama Ines) ist siebenfache österreichische Jugendmeisterin. Die Loipersbacher Kunstturnerin Linda Hamersak (mit Trainerin und Mama Ines) ist siebenfache österreichische Jugendmeisterin. (Foto: ÖFT / Robert Labner)

Neue Serie zum Mitschwitzen: So sportlich ist der Bezirk Neunkirchen.

BEZIRK NEUNKIRCHEN (ws). Turnende Senioren, stramme Kicker oder gemütliche Schach-Spieler: Im Bezirk Neunkirchen gibt es an die 250 Sportvereine, die uns in Bewegung halten. Der ATSV in Ternitz mit seinen 22 Sektionen hat alleine über 1.000 Mitglieder.
Die Bezirksblätter wollen diese wertvolle Arbeit für die Gesundheit, den Spaß und das Gesellschaftsleben in der Region vor den Vorhang holen. Ab sofort stellen wir jede Ausgabe einen „Sportverein der Woche“ vor. Ein erster Überblick zeigt: Die Möglichkeiten zum Mitmachen im Bezirk sind riesig. Von A wie Aerobic bis Z wie Zumba.

Tausend sporteln beim ASKÖ


Fast 90 Vereine sind in den 22 Sektionen des ATSV Ternitz beheimatet. "Wir haben derzeit 1.018 Mitglieder", weiß ATSV-Obmann Heinz Oberer. Dabei dreht es sich nicht nur ums runde Leder, die Brettl, den Eisstock oder das Tennisracket. Auch die Schachspieler, die Judoka, Bogenschützen, Kegler, Kunstturner oder Sportsegler agieren in der mitgliederstärksten Sportorganisation unseres Bezirks.

Jugendmeisterin in Serie

Eine der ATSV-Spitzensportler ist Linda Hamersak (15). Die Schülerin des BORG in Ternitz lebt in Loipersbach, trainiert an die 20 Stunden pro Woche und ist bereits siebenfache Jugendmeisterin im Kunstturnen. Linda wird von ihrer Mutter Ines trainiert, steht auf Pizza, Shoppen, Schwimmen und ihren Hund Grisu. Was Linda am Sport taugt? "Ich habe durch den Sport Freunde in ganz Österreich gefunden, die ständig neue Herausforderungen geben mir ein gutes Gefühl, vor allem wenn mir ein neues Element gelingt", freut sich die blonde Kunstturnerin.

Ein Lauf-Mekka

Der Bezirk mausert sich auch immer mehr zum Lauf-Mekka des Südens.
Den Auftakt der Laufsaison markiert alljährlich der Payerbacher Frühlingslauf, der von Payerbachs Vizebürgermeister Jochen Bous organisiert wird (und bei dem die Bezirksblätter heuer erstmals eine Staffel stellten).
Der Neunkirchner Firmenlauf von Dieter Schneider und Josef Anzenberger (Raiba) zählte heuer bei der 2. Auflage bereits 1.730 Starter. Und auch für die gute Sache wird gerne gelaufen – zum Beispiel beim "Abendlauf Pitten" von Barbara Weik und bei "Bleib fit & mach mit" (ehemals NAW-Lauf) am 23. Oktober im Föhrenwald Neunkirchen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.