„SELBER SCHULD!“ – Vortrag am 25. März, 19 Uhr im Pfarrheim Illmitz

Univ.Doz. Dr.Dr. Raphael M. Bonelli
2Bilder
  • Univ.Doz. Dr.Dr. Raphael M. Bonelli
  • hochgeladen von Anna Haider

Psychotherapie zwischen Fremdbeschuldigung und Selbstmitleid

Der Wiener Psychiater und Psychotherapeut DDr. Raphael Bonelli spricht zum Thema: „Wie gehen wir mit Schuld und unseren Schuldgefühlen um? – Von der Wende des Herzens zu einem sinnvollen und geglückten Leben.“

„Über Sex zu sprechen ist heute kein Problem mehr, weder in Therapien noch in Talkshows. Aber über eigene Fehler sprechen – das geht gar nicht. Nichts ist so intim wie die eigene
Schuld. Wir verdrängen unsere Schuld, weil sie letztlich Schmerz bedeutet. Deshalb tut man sich schwer, die Verantwortung für seine Taten zu übernehmen und legt sich ein entlastendes
Erklärungsmuster zwischen Fremdbeschuldigung und Selbstmitleid zurecht. Fast jeder sieht sich als Opfer. Das ist aber der seelischen Gesundheit nicht zuträglich, denn das Opferdasein ist eine psychodynamische Sackgasse, die in der Fachliteratur immer häufiger als ›Opferfalle‹ beschrieben wird. Ändern können wir nur ganz selten die anderen, aber immer uns selbst.“ – Bonelli

„An vielen Beispielen aus der Praxis zeigt Bonelli auf, wie wichtig es für ein gelingendes Leben ist, dass wir unsere Schuld erkennen, sie anerkennen und die Verantwortung für unser Tun übernehmen. Denn wer sich als fehlerhaft akzeptieren kann, der ist auch in der Lage, anderen zu verzeihen“, heißt es im Folder zu seinem Buch „Selber schuld!“

DDr. Bonelli ist Dozent an der Sigmund Freud-Universität, Wien

Wann: 25.03.2014 19:00:00 Wo: Pfarrheim, 7142 Illmitz auf Karte anzeigen
Univ.Doz. Dr.Dr. Raphael M. Bonelli


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.