Höchstes Ehrenzeichen des Landes Burgenland für Landeshauptmann Erwin Pröll

Höchstes Ehrenzeichen des Burgenlandes für Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, im Bild mit Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Franz Steindl (l.) und Landeshauptmann Hans Niessl (r.)
  • Höchstes Ehrenzeichen des Burgenlandes für Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, im Bild mit Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Franz Steindl (l.) und Landeshauptmann Hans Niessl (r.)
  • Foto: NLK Burchhart
  • hochgeladen von Peter Zezula

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll konnte gestern, Dienstag, das „Komturkreuz mit Stern für Verdienste um das Land Burgenland“ entgegen nehmen. Diese von Landeshauptmann Hans Niessl im Zuge eines Festaktes in Rust verliehene Auszeichnung ist das höchste Ehrenzeichen, das das Land Burgenland zu vergeben hat.

Landeshauptmann Pröll sprach in seinen Dankesworten von einer „großen Ehre und Freude“, der Festakt sei „eine bewegende Stunde“. In wenigen Tagen sei es genau 25 Jahre her, dass die Berliner Mauer gefallen sei, erinnerte Pröll an dieses historische Jubiläum. „Wir alle miteinander haben unter dem Eisernen Vorhang gelitten, wir waren eine Schicksalsgemeinschaft“, blickte er zurück: „Miteinander haben wir einen Weg eingeschlagen in eine hoffnungsvolle Zukunft.“

Die drei Bundesländer Wien, Burgenland und Niederösterreich stellten zusammen „einen Gutteil der Wirtschaftskraft und der Bevölkerung der Republik“ und darum solle man auch nicht vergessen, „dass die Grundlage für ein gutes, stabiles Bestehen der Republik in den Bundesländern gelegt wird“, so der niederösterreichische Landeshauptmann: „Die Bundesländer sind es, wo die politisch Verantwortlichen am unmittelbarsten Kontakt mit der Bevölkerung haben.“
Er habe „großen Respekt vor der burgenländischen Bevölkerung und ihrer Leistung“, bedankte sich Pröll für die Auszeichnung, für den Weg nach vorne wünsche er „unseren beiden Bundesländern weiterhin viel Glück, Erfolg und Gottes Segen“, es gelte auch weiterhin „ein Handschlag, ein klares Wort und ein gerader Weg“, so Pröll.

Der heutige Festakt sei „ein Zeichen der persönlichen Wertschätzung und Anerkennung“, betonte Landeshauptmann Niessl in seiner Laudatio. Pröll habe „herausragende Leistungen für die gesamte Ostregion“ erbracht, als ein „überzeugter Europäer“ sei er auch ein „Verfechter der starken Regionen“. Niessl bedankte sich bei Pröll auch für die „ehrliche und wohltuende Zusammenarbeit“ und erwähnte als Beispiele etwa die Zusammenarbeit im Verkehrsverbund Ostregion oder auch den Ausbau der A4. Pröll sei „eine herausragende Persönlichkeit mit Weitblick“ sowie ein „Partner und Kollege, der Handschlagqualität hat und auf den man sich über Parteigrenzen hinweg verlassen kann“, so Niessl abschließend.

Autor:

Peter Zezula aus Niederösterreich

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Unsere Kampagnen => | Wir helfen | Mein Hund

Lokales
Aktion  2 Bilder

Gewinnspiel: Mein Hund und ich
Gewinne mit deinem besten Hundefoto jede Menge Leckerlis

Dein Hund ist der Süßeste, Beste, Liebste, Coolste? Dann zeig es uns! Lade ein Foto deines Vierbeiners hoch und gewinne jede Menge Hunde-Leckerlis. Parallel zu unserer großen Hunde-Serie "Mein Hund und ich" verlosen wir jede Menge Gourmet-Leckerlis, die deinem Hund das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen werden. Mach einfach ein Foto deines Lieblings und lade es hier auch. So landet dein Foto vielleicht nicht nur als "Bild der Woche" in deiner Bezirksblätter-Ausgabe, du – und dein bester...

Lokales
Stefan Pannagl kämpft, damit sein Leben so normal wie möglich verlaufen kann. Seine Familie gibt ihm dabei Kraft.

Wir helfen im Jänner 2020
Küchenumbau nach Querschnittslähmung: Stefan war ein Helfer, jetzt braucht er Hilfe!

Wir helfen im Jänner: Küchenumbau nach plötzlicher Querschnittslähmung eines Rot Kreuz-Sanis. TULLN. Stellen Sie sich vor, Sie sind glücklich, Ihr Leben verläuft "normal". Sie haben eine Familie mit zwei Kindern, ein Haus, haben einen guten Job, engagieren sich aktiv in der Kirche und beim Roten Kreuz. Dann bekommen Sie Rückenschmerzen. So starke, dass Sie ins Krankenhaus gebracht werden. Und als Sie am nächsten Tag aufwachen, sind Sie querschnittsgelähmt. Betroffener "zweiter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.