Energie AG erreicht bestes Ergebnis der Unternehmensgeschichte

Gesamtvorstand der Energie AG Oberösterreich (v.l.): Technik-Vorstand Stefan Stallinger, Generaldirektor Vorstandsvorsitzender Werner Steinecker und Finanzvorstand Andreas Kolar.
  • Gesamtvorstand der Energie AG Oberösterreich (v.l.): Technik-Vorstand Stefan Stallinger, Generaldirektor Vorstandsvorsitzender Werner Steinecker und Finanzvorstand Andreas Kolar.
  • Foto: Energie AG/Hermann Wakolbinger
  • hochgeladen von Online-Redaktion Oberösterreich

OÖ. Die Energie AG Oberösterreich erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr das beste Ergebnis der 125-jährigen Unternehmensgeschichte: Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) betrug 221,8 Millionen Euro. "Vor allem der kalte Winter und der damit verbundene Mehrverbrauch bei Strom, Erdgas und Wärme waren die Treiber hinter dem Ergebnissprung von fast 64 Prozent", heißt es vom oberösterreichischen Energieversorger. Positiv auf das Ergebnis sollen sich auch die Restrukturierungs- und Effizienzsteigerungsprogramme, die proaktiv umgesetzt worden seien, ausgewirkt haben.

Der Personalstand war minimal rückläufig. Es waren per Ende September 2017 insgesamt 4.817 Mitarbeiter in vier Ländern für die Energie AG tätig. Der Konzernumsatz erhöhte sich im Geschäftsjahr 2016/2017 um fast zehn Prozent auf 1,686 Milliarden Euro. Die Investitionen in Vermögen und Sachanlagen betrugen 189,5 Millionen Euro und lagen damit um 30 Millionen Euro über dem Vorjahresniveau. Der größte Anteil daran entfiel mit 41,6 % auf das Segment Netz. In den Investitionen des Segments Holding & Services sind der Ausbau des Lichtwellenleiternetzes sowie der Smart Meter-Rollout enthalten.

"Die Digitalisierung wird auch die Energie AG nachhaltig verändern. Mit unseren Vorbereitungen und Maßnahmen aus den Vorjahren und der neuen Strategieausrichtung haben wir aber schon wichtige Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt“, sagt Energie AG-Generaldirektor Werner Steinecker.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen