App-Neuheit
"Gutes finden": Regionale Angebote für Ostern

Landesrat Kaineder empfiehlt dem Osterhasen regional einzukaufen. Mit der Gutes Finden-App kann man nachhaltige Produkte und Angebote in der Umgebung finden.
  • Landesrat Kaineder empfiehlt dem Osterhasen regional einzukaufen. Mit der Gutes Finden-App kann man nachhaltige Produkte und Angebote in der Umgebung finden.
  • Foto: Land OÖ
  • hochgeladen von Marlene Mülleder

Mit der "Gutes Finden"-App findet man nachhaltige Produkte und Angebote in der Umgebung. Gleichzeitig stärkt die Vermarktungsplattform die regionale Wirtschaft und schützt das Klima.

OÖ. Vor rund einem Jahr wurde das Land aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus zum ersten Mal heruntergefahren. Davor hat sich die Pandemie über den ganzen Erdball ausgebreitet und in unzähligen Ländern harte Maßnahmen zur Eindämmung des Virus notwendig gemacht. Dabei wurde vielen vor Augen geführt, wie schnell gewisse Produkte und auch Lebensmittel plötzlich nicht mehr verfügbar sein können.

Das führte zu einem enormen Kundenzuwachs bei Direktvermarktern, Foodcoops und regionalen Lebensmittelversorgern. Nach wie vor steigt die Nachfrage nach qualitätsvollen und klimafreundlichen Produkten in der Region.

„Wie wichtig unsere heimische Lebensmittelversorgung ist, haben wir im vergangenen Jahr sehen können. Wir konnten beobachten, wie schnell globale Lieferketten in Krisensituationen zum Erliegen kommen können. Die Coronakrise zeigt uns vor allem, wie kostbar die Wertschöpfung im eigenen Land ist. Und das sollte uns auch etwas wert sein“, so Landesrat Stefan Kaineder.

App in Kooperation mit Bio Austria und Klimabündnis OÖ

Gemeinsam mit Bio Austria und dem Klimabündnis OÖ wurde die kostenlose Vermarktungsplattform „Gutes Finden“ als Smartphone-App auf die Beine gestellt. Die App hat sich zum digitalen Wegweiser für nachhaltige Produkte und Angebote in Oberösterreich etabliert: Neben dem Erkunden nachhaltiger Betriebe in der eigenen Umgebung, bietet die App auch die einzigartige Möglichkeit, über aktuelle Angebote von Favoriten am Laufenden zu bleiben und als Betrieb selbst Aktionen zu bewerben. Ganz ohne Umweg – direkt über das Smartphone.

„Das Gemüse, das wir direkt vom Gemüsebauern nebenan kaufen, sichert dessen Lebensgrundlage. Das Schweinefleisch, das wir vom Biobauernmarkt beziehen, muss nur sehr kurze Strecken transportiert werden und hat höchste Qualität. Wenn wir unsere regionalen Wertschöpfungsketten weiter stärken, können wir klimaschonender produzieren und konsumieren sowie heimische Arbeitsplätze schaffen und langfristig sichern. Mit „Gutes Finden“ wollen wir Produzentinnen und Produzenten sowie Anbieterinnen und Anbieter nachhaltiger Produkte ein Instrument zur Hand geben, sich sichtbarer und bekannter zu machen. Gleichzeitig können sich umwelt- und klimabewusste Konsumentinnen und Konsumenten über ein nachhaltiges Produktangebot ihrer Umgebung am Laufenden halten," so Kaineder.

Die App „Gutes Finden“ hat bereits über 7.000 Nutzer. 
Mehr Infos gibt es auf gutesfinden.at


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen