Oberösterreichs Tourismus
Historischer Nächtigungsrekord im Tourismusjahr 2019

Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner: Das erfolgreiche Tourismusjahr 2019 lässt auch eine ebenso erfolgreiche kommende Wintersaison hoffen.
  • Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner: Das erfolgreiche Tourismusjahr 2019 lässt auch eine ebenso erfolgreiche kommende Wintersaison hoffen.
  • Foto: Land OÖ
  • hochgeladen von Online-Redaktion Oberösterreich

Über 8.5 Millionen Nächtigungen konnte der oberösterreichische Tourismus im Zeitraum von November 2018 bis Oktober 2019 verzeichnen. Dies war somit das beste Ergebnis seit Erfassung der Tourismusstatistik.

OÖ. Der oberösterreiche Tourismus befindet sich in puncto Nächtigungen in einem Hoch. Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner zeigte sich über die Zahlen des vergangenen Jahres äußerst zufrieden: „Mehr als 8,5 Mio. Nächtigungen von November 2018 bis Oktober 2019 bedeuten ein Plus von +5,1 % im Vergleich zum Vorjahr. Mit einem Plus von +4,5 % zum Vorjahr stiegen auch die Gästeankünfte auf insgesamt 3,25 Mio. Damit gab es im Tourismusjahr 2019 in Oberösterreich sowohl bei den Nächtigungen als auch bei den Ankünften das beste Ergebnis seit Erfassung der Tourismusstatistik“

Nach erfolgreichem Winter legte der Sommer nach

Dabei war nicht nur die Wintersaison 2018/19 sehr erfolgreich, sondern auch der Sommer. Von Mai bis Oktober 2019 gab es zum ersten Mal mehr als zwei Millionen Gästeankünfte in Oberösterreich, was einen Anstieg um 4,7 Prozent bedeutet.

„Die klare strategische Ausrichtung nach der Landes-Tourismusstrategie und die internationale Marktstrategie mit definierten Kern- und Potenzialmärkten, die vom Oberösterreich Tourismus gemeinsam mit Tourismusverbänden und Betrieben zielgruppenspezifisch bearbeitet werden, trägt somit Früchte – niemals zuvor konnte Oberösterreich so viele Gäste anziehen“, unterstreicht Landesrat Achleitner.

Auch dem kommenden Winter wird mit großem Optimismus entgegengefiebert. „Unsere Gäste schätzen Oberösterreichs Skigebiete vor allem aufgrund des attraktiven Preis-Leistungsverhältnis, der hohen Qualität der familienfreundlichen Pisten und des familiären, persönlichen Service. Aufgrund der guten, raschen Erreichbarkeit aus allen relevanten Herkunftsmärkten, der kompakten Größe der Skigebiete und dem gemütlichen, geselligen Flair kommen viele von ihnen als Stammgäste immer wieder gerne. Mit einem abwechslungsreichen Städte- und Kulturprogramm (insbes. Advent) und den gesundheitstouristischen Angeboten sind Oberösterreichs Gastgeber bestens vorbereitet, um dem Gast ein ganzheitliches Wintererlebnis zu ermöglichen“, erklärt Mag. Andreas Winkelhofer, Geschäftsführer des Oberösterreich Tourismus.

Die Nächtigungszuwächse im Detail

+3,3 % Österreich (4,7 Mio. Nächtigungen)
+4,4 % Deutschland (1,89 Mio. Nächtigungen)
+10,8 % Tschechien (265.000 Nächtigungen)
+17,2 % Polen (122.000 Nächtigungen)
+8,8 % Slowakei (76.000 Nächtigungen)
+16,3 % China (140.000 Nächtigungen)

Autor:

Online-Redaktion Oberösterreich aus Oberösterreich

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.