Corona-Krise in OÖ
VKB-Generaldirektor Christoph Wurm – "Liquidität ist derzeit das Entscheidende"

VKB-Generaldirektor Christoph Wurm: „Die wichtigste Maßnahme ist jetzt, zu schauen, dass die Unternehmen liquide bleiben."
  • VKB-Generaldirektor Christoph Wurm: „Die wichtigste Maßnahme ist jetzt, zu schauen, dass die Unternehmen liquide bleiben."
  • Foto: VKB-Bank/Wakolbinger
  • hochgeladen von Thomas Kramesberger

OÖ. Seit Beginn der Corona-Krise stehen auch bei der VKB-Bank die Telefone nicht mehr still. „Die Anfragen von Kunden sind extrem gestiegen“, sagt VKB-Generaldirektor Christoph Wurm. Es haben sich deren Sorgen allerdings binnen kurzer Zeit verlagert: Waren es vor zwei Wochen eher die Privatkunden, die vermehrt Geld abhoben – was sich mittlerweile wieder gelegt hat –, sind es nun die Firmenkunden, die Zukunftsängste plagen.

"Liquidität ist zentral"

Laut Wurm gibt es zahlreiche Anfragen was Stundungen von Kreditraten betrifft, ebenso seien die VKB-Berater mit Anfragen zu Überbrückungsfinanzierungen eingedeckt. Das zentrale Element in der aktuellen Krisensituation ist für den VKB-Chef die Versorgung der Unternehmen mit Liquidität: „Die wichtigste Maßnahme ist jetzt, zu schauen, dass die Unternehmen liquide bleiben. Extrem wichtig ist, dass das einfach und schnell funktioniert“, so Wurm. Die Abstimmung mit den Förderstellen des Staates laufe derzeit sehr gut und unbürokratisch. Zudem finanziert die VKB – wie auch andere Banken – die Kurzarbeitsgelder, die Unternehmen beim AMS beantragen können, für viele Unternehmen vor.

"Wirtschaftlicher Stillstand hat massive Folgen"

Die Stimmung bei den Firmenkunden sei derzeit verständlicherweise schlecht, so Wurm. Das gehe von „großen Sorgen bis hin zu purer Verzweiflung“, so der VKB-Generaldirektor. Es sei deshalb zentral, wann die Beschränkungen wieder gelockert und die Wirtschaft wieder hochgefahren werde. „Die Gesundheit der Menschen steht natürlich an erster Stelle und die meisten Unternehmen sowie die Gesellschaft werden vier Wochen lang solche Beschränkungen wahrscheinlich aushalten. Aber wir müssen trotzdem möglichst bald wieder in den Wirtschaftsalltag zurück kommen“, sagt Wurm.

Eine Rezession sei derzeit unausweichlich, es sei mittelfristig nur wichtig, dass der wirtschaftliche Rückgang so gering wie möglich ausfalle, da der aktuelle Stillstand massive Folgen nach sich ziehe. „Die Schulden, die vom Staat jetzt gemacht werden, müssen irgendwann auch wieder mal abgebaut werden“, so Wurm.


Anzeige
Husqvarna Akkugeräte testen und gewinnen!
10 16 3

Husqvarna Akku-Pakete gewinnen
Gewinnen Sie 1 von 50 Husqvarna Akku-Paketen!

Sie wollen effizient, komfortabel und ohne schädliche Abgase Ihren Rasen mähen? Dann nehmen Sie jetzt am großen Husqvarna Akku-Gewinnspiel teil. OÖ. Vom Laubbläser über die Kettensäge bis zum Rasenmäher: Das Ein-Akku-System von Husqvarna garantiert Ihnen volle Kompatibilität mit allen Husqvarna Geräten und bietet dabei die starke Leistung eines Benzingeräts. Das alles jedoch ohne schädliche Abgase und Motorengeräusche. Und auch die Lebensdauer kann sich sehen lassen: Das aktive Kühlsystem...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell


Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen