Tonspur V am Asitz in Leogang - eine Hommage an Karl Hodina

Tommy Hojsa (Akkordeon, Gesang), Peter Havlicek (Kontragitarre) und Tini Kainrath (Gesang)
63Bilder
  • Tommy Hojsa (Akkordeon, Gesang), Peter Havlicek (Kontragitarre) und Tini Kainrath (Gesang)
  • hochgeladen von Gabi Schwab

LEOGANG (cn). Vergangenen Donnerstag war Gänsehaut angesagt: Ein bisschen wegen der Temperaturen zu nächtlich-romantischer Stunde, vor allem aber wegen der mehr als gelungenen Hommage an Karl Hodina, dem Jazzmusiker und Doyen des Wienerliedes. Im März 2017 erschien seine letzte CD, kurz darauf verstarb er. Anni Haitzmann und ihrem Veranstaltungsteam ist es gelungen, Tini Kainrath, Peter Havlicek und Tommy Hojsa auf den Asitz zu holen; das Trio präsentierte Ausschnitte aus der erwähnten CD. Außerdem waren Musiker zu hören, die jahrzehntelang mit Karl Hodina gespielt haben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen