Uttendorf/Weißsee
Eintauchen in die Welt der Gletscher

Gletscher - Klima - Wetter: In der Erlebnis-Ausstellung gibt es viel zu entdecken.
14Bilder
  • Gletscher - Klima - Wetter: In der Erlebnis-Ausstellung gibt es viel zu entdecken.
  • hochgeladen von Johanna Grießer

Die Reise in die Welt der Gletscher am Weißsee beginnt bereits in der Talstation am Enzingerboden.

UTTENDORF. "Technik und Natur sind nicht immer ein Widerspruch", erklärt Landesrätin Maria Hutter bei der feierlichen Eröffnung der neugestalteten Talstation der Weißsee Gletscherwelt. "Hier können wir die Natur dank der Technik erleben."

Gemeinsames Miteinander

Wilfried Holleis, Geschäftsführer der Weißsee Gletscherwelt, ergänzt: "Aufgrund der Kraftwerke sind wir eine große Ausnahme im Nationalpark Hohe Tauern. Es geht hier ganz klar um 'Schützen und Nützen' und deshalb freut es uns, dass sehr, dass wir so gut mit den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) und dem Nationalpark zusammenarbeiten."

Auch Uttendorfs Bürgermeister Hannes Lerchbaumer freut sich über das "gemeinsame Miteinander" – das seit zehn Jahren in der Ausstellung "Gletscher - Klima - Wetter" bei der Bergstation und seit kurzem auch in der Talstation für jeden ersichtlich ist.

Eindrücke der Gletscherwelt

Bereits in der Talstation am Enzingerboden kann man in die Welt des Nationalparks und des Gletschers eintauchen. "Bilder der Weißsee Gletscherwelt laden am Weg zum Gondel-Einstieg zur Bergfahrt ein", erklärt Kathi Steiner von der Weißsee Gletscherwelt. "Nach der Talfahrt hingegen sieht man Fotos von Uttendorf, etwa vom Keltendorf und vom Erlebnisbadesee. Diese laden ein, nach der Zeit am Berg noch in Uttendorf zu verweilen."

Nationalpark Hohe Tauern, Weißsee Gletscherwelt, Tourismusverband und Gemeinde

Stefan Lerch (NPHT) und Günter Berger (Design am Berg) waren bei der Gestaltung der Talstation federführend. Die Finanzierung wurde ermöglicht durch eine Kooperation des Salzburger Nationalparkfonds mit der Weißsee Gletscherwelt und dem Tourismusverband, auch die Gemeinde beteiligte sich.

Ausstellung auf 2.315 Metern

In der Bergstation der Seilbahn Rudolfshütte erstreckt sich seit 2014 über zwei Stockwerke die Ausstellung "Gletscher - Klima - Wetter". Besucher können hier die Lage und Entwicklung hochalpiner Regionen sowie die örtlichen Kraftwerke entdecken. Im Mittelpunkt dabei stehen die Klimaveränderung und die daraus entstehenden Einflüsse auf den Rückgang der Gletscher sowie das Wetter in der Region.

"Es gehört zu unserer Aufgabe, Bewusstsein dafür zu schaffen, dass sich unser Klima verändert", ist Maria Hutter überzeugt. "Die Zusammenhänge in der Natur zu erkunden, ist in unserer technisierten, digitalen Welt wichtiger als je zuvor. Mit dieser Ausstellung eröffnen wir einen eindrucksvollen Einblick in den Nationalpark."

Aus Wasserkraft wird Zugkraft

In der Ausstellung "Gletscher - Klima - Wetter" erfährt man auch Spannendes über die örtlichen Kraftwerke. Wer sein Wissen gerne vertiefen möchte, der kann im Informationscenter Enzingerboden mehr über Bahnstrom lernen.

Hier wird etwa erklärt, wie dieser erzeugt und verteilt wird und warum Züge auf unserem Schienennetz mit elektrischem Strom der Frequenz 16,7 Hertz fahren. Auch die Bedeutung der Speicherseen für den Hochwasserschutz ist Thema. Die Ausstellung ist täglich von 9 bis 16 Uhr frei zugänglich.

Hier finden Sie weitere Beiträge aus Uttendorf

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Johanna Grießer aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen