Maria Hutter

Beiträge zum Thema Maria Hutter

Wirtschaft
Marcel Müller von Eurofunk Kappacher erklärt einer interessierten Schülerin und Landesrätin Maria Hutter den Aufbau einer Platine.
4 Bilder

Wegweiser
Regionale Berufsinfo-Messe in Taxenbach

Regionale Berufsinfo-Messe in Taxenbach hilft, die richtige Entscheidung für die berufliche Zukunft zu treffen. Das Landesmedienzentrum war vor Ort:  TAXENBACH. Die Berufsorientierung – Bildungsinformation, kurz BOBI, fand gestern Abend, im Schulzentrum Taxenbach statt. „Information ist der Schlüssel für die richtige Ausbildungs- und Berufswahl“, ist Bildungslandesrätin Maria Hutter überzeugt. „Mit dieser Veranstaltung gelingt es, Schülern und Eltern einen direkten Austausch mit Betrieben...

  • 07.11.19
  •  1
Lokales
Feierliche Überreichung der IUCN Urkunde im Nationalparkzentrum Mittersill: Nationalparkdirektor Wolfgang Urban, Maria Patek (Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus), Andrej Sovinc (Vice-Chair Europa IUCN) und Landesrätin Maria Hutter
4 Bilder

Nationalpark
Die Sulzbachtäler sind nun Welt-Wildnisgebiet

Die Sulzbachtäler wurden als Welt-Wildnisgebiet anerkannt. Die Natur bleibt dort weiterhin unberührt. NEUKIRCHEN. Der Nationalpark Hohe Tauern schreibt Geschichte und spielt in der gleichen Liga wie die berühmten US-amerikanischen "Wilderness Areas" Yosemite und Beaver Creek: Die Sulzbachtäler – mit mehr als 6.700 Hektar, 17 Gletschern und 25 Dreitausendern – sind ein international anerkanntes und geschütztes Wildnisgebiet. In diesem Film des Landesmedienzentrums spricht Natur-Landesrätin...

  • 28.10.19
  •  1
Wirtschaft
Landesrätin Maria Hutter und Roland Herbst von der Firma Hohenwarter gratulieren Markus Streitberger
3 Bilder

Bundeslehrlingswettbewerb
Loferer Metalltechniker wurde Vizestaaatsmeister

Beim Bundeslehrlingswettbewerb der Metalltechniker in Salzburg schaffte ein Pinzgauer einen Podestplatz: Markus Streitberger wurde Vizestaatsmeister in der  Kategorie Land- und Baumaschinentechnik. SALZBURG/LOFER. Genauigkeit, Schnelligkeit, Geduld und Zielstrebigkeit zeigten Österreichs Metalltechniker-Lehrlinge beim Bundeslehrlingswettbewerb, der am Wochenende an der Landesberufsschule 1 in Salzburg und an der Landesberufsschule Hallein ausgetragen wurde. Insgesamt 58 Burschen aus...

  • 21.10.19
Wirtschaft
Gremialgeschäftsführerin Julia Peham-Zver, Gremialobmann Michael Moser, Landesrätin Maria Hutter, Direktor Johann Kappacher, Lehrling Violetta Marazeck und Berufsschullehrer Michael Piljic (v. l.).
2 Bilder

Online-Shoppen bringt uns neuen Lehrberuf

Heuer 13 Lehrverträge für weltweit einzigartige Ausbildung als E-Commerce-Kaufmann/-frau unterzeichnet. SALZBURG. Handelsbetriebe beschäftigen neben Werbeagenturen zunehmend auch eigene Mitarbeiter, die Websites sowie Webshops gestalten, betreuen und bewerben. Denn bereits 88 Prozent der Konsumenten nutzen das Internet und 62 Prozent kaufen im Internet ein – Tendenz steigend. Weltweit einzigartige Ausbildung E-Commerce-Kaufmann/-frau Die Sozialpartner haben auf diese Entwicklung...

  • 21.10.19
Politik
Der Landtag gab heute einstimmig Grünes Licht für den von Landesrätin Maria Hutter initiierten Umsetzungsvorschlag zur Aarhus-Konvention.

Naturschutz
Umsetzung der Aarhus-Konvention einstimmig im Landtag beschlossen

VIDEO: Natur-Landesrätin Maria Hutter setzt Aarhus-Konvention um und hofft damit das laufende Vertragsverletzungsverfahren der EU-Kommission zu stoppen. SALZBURG. 2005 unterzeichnete Österreich die Aarhus-Konvention, bei der es um den Zugang zu Umweltinformationen und die Beteiligung bei Umweltverfahren geht. Die Umsetzung ist bis vor Kurzem in Salzburg nicht geglückt. Seit 2014 läuft deshalb ein Vertragsverletzungsverfahren der EU-Kommission. Weiteres offenes Thema aufgearbeitet Heute...

  • 09.10.19
  •  1
Lokales
Die Biotopschutz Gruppe Pinzgau feierte in Uttendorf ihr 30-jähriges Bestehen.
6 Bilder

Im Einsatz für unsere Natur
30 Jahre Biotopschutzgruppe Pinzgau

Ökologische Kostbarkeiten sind ihr Metier: Die Biotopschutzgruppe Pinzgau feierte ihr 30-jähriges Bestehen. UTTENDORF, PINZGAU. Seit 30 Jahren engagieren sich die Mitglieder der Biotopschutzgruppe Pinzgau mit mehr als 70 Projekten und unzähligen unentgeltlichen Arbeitsstunden für wertvolle Lebensräume. Ursprünglich wurde die Gruppe unter der Schirmherrschaft des Salzburger Naturschutzbundes zur Betreuung von sogenannten Froschzäunen, also Amphibienleiteinrichtungen, gegründet. Rasch...

  • 08.10.19
Lokales
Ambros Aichhorn bekam von Landesrätin Hutter das Umweltverdienstzeichen im Bereich Naturschutz des Landes Salzburg verliehen.

Umweltschutz
Ambros Aichhorn lebt für die Tierwelt

Der Goldegger Ambros Aichhorn ist Pfarrer und Archehofbauer, doch sein besonderes Interesse gilt seit längerem der Hummel. SALZBURG. Ambros Aichhorn wurde vor kurzem von Landesrätin Maria Hutter für sein Engagement im Naturschutz ausgezeichnet. Seit seiner Pensionierung engagiert sich der ehemalige Biologie Professor für alte Haustierrassen. Auf dem Archehof Vorderploin in Goldegg findet man neben Pinzgauer Ziegen, alpinen Steinschafen und seltenen Hühnerrassen auch viele Hummelbrutkästen....

  • 04.10.19
Lokales
Wirtschaftskammer-Präsident Manfred Rosenstatter, Landwirtschaftskammer-Präsident Rupert Quehenberger, Gerald Reisecker vom Agrarmarketing, Landesrat Josef Schwaiger und Leo Bauernberger von der Salzburgerland Tourismusgesellschaft freuen sich über den Sieg in der Kategorie Land- und Forstwirtschaft.
15 Bilder

Regionalitätspreis 2019
Jubel bei den Gewinnern

Zum zehnten Mal wurden zukunftsträchtige Projekte aus der Region mit dem Regionalitätspreis ausgezeichnet. Bei den zwölf Preisträgern war der Jubel groß. SALZBURG, KLESSHEIM. Beim diesjährigen Regiopreis kürte eine fachkundige Jury zwölf Sieger-Projekte. Mehr zur Veranstaltung lesen Sie hier Singen verbindet In der Kategorie Kunst, Kultur und Brauchtum ging der erste Preis an das "Singende Klassenzimmer". Der Jubel beim Forum Salzburger Volkskultur war groß. Das ganze Team um Berta...

  • 03.10.19
Lokales
Salzburg AG Vorstandssprecher Leonhard Schitter, BB-GF Michael Kretz und LH Wilfried Haslauer
106 Bilder

10 Jahre Regionalitätspreis
Die Bezirksblätter Salzburg luden zum Jubiläums-Regionalitätspreis in das Kavalierhaus

Zum zehnjährigen Jubiläum des Regionalitätspreis luden die Bezirksblätter Salzburg Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. SALZBURG. Ein Abend ganz im Zeichen der regionalen Vielfalt im Bundesland Salzburg: am Mittwochabend luden die Bezirksblätter Salzburg zur Verleihung des 10. Regionalitätspreises, bei der engagierte Menschen aus Salzburg und deren Projekte und Initiativen ausgezeichnet wurden. Bereits seit vielen Jahren Partner des Regionalitätspreis sind Raiffeisen und ORF...

  • 03.10.19
  •  1
Lokales
Preisträger Jazzfestival Saalfelden Marco Pointner, Andrea Neumayr
76 Bilder

Preisverleihung
Zehn Jahre Regionalitätspreis der Bezirksblätter Salzburg

Live Ticker von der Preisverleihung aus dem Kavalierhaus: Mehr Infos & Fotos finden Sie sich HIER 21.00 Uhr Ende der Preisverleihung: Geschäftsführer Michael Kretz gratuliert allen Preisträgern und bedankt sich bei den Festgästen für ihr Kommen. Abschließend wird das Buffet eröffnet und noch gemeinsam gefeiert. Kategorie 12: Salzburg digital Übergabe durch: LH Dr. Wilfried Haslauer Preisträger: Verein der Wirtschaftsregion Fuschlsee: Projekt: „WIR App“ Preis übernimmt:...

  • 02.10.19
  •  3
Politik
Bürgermeister Hannes Schernthaner und Landesrätin Maria Hutter bei einer Veranstaltung in Fusch
2 Bilder

Nationalratswahl 2019
Bürgermeister erklärt triumphalen ÖVP-Sieg in Fusch

FUSCH. 66,4 Prozent der Fuscher Wahlberechtigten haben bei der ÖVP ihr Kreuz gemacht. (Ergebnisse der Wahl) Bürgermeister und Landtagsabgeordneter Hannes Schernthaner freut sich über das gute Abschneiden seiner Partei bei den Wahlen und das sensationelle Ergebnis in seiner Gemeinde. Ein Geheimrezept für dieses Ergebnis hat Schernthaner allerdings nicht. "Wir haben im Ort keine Klinken geputzt. Wir haben keine Hausbesuche gemacht und es gab nur zurückhaltende Wahlwerbung. In Fusch wurde nur...

  • 29.09.19
Lokales
Musikkapelle Uttendorf
68 Bilder

Bauernherbst
Eröffnung des Bauernherbstes im Nationalpark Hohe Tauern

Die Bauernherbsteröffnung der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern wurde vergangenes Wochenende in Uttendorf/Weißsee am Erlebnisbadesee gebührend gefeiert. Der Auftakt war der Festumzug unter dem Motto "Der Wald, das Holz-unsere Wurzeln". Mit dabei waren zahlreiche Uttendorfer Bauern mit deren Pferdegespanne, der Stiegel Brauwagen, die Piesendorfer Schnalzergruppe, die Felbertauern Samer, Kinder mit Trettraktoren sowie einige Raritäten-Traktoren. Altes Handwerk, rund um das...

  • 07.09.19
  •  2
Lokales
Christian Dullnigg mit Sennerin Martina Müllbauer freuten sich über einen guten Almsommer.
135 Bilder

Almabtrieb in Bruck und Fusch am Fuße des Großglockners.
Bauernherbst und Almabtriebsfest in Bruck an der Glocknerstrasse.

Viele Bilder vom "Bauernherbst und Almabtriebsfest in Bruck an der Glocknerstrasse." Vergangenen Samstag war es wieder so weit. Die Kühe der Piffalm beendeten ihren Almsommer in Fusch und kamen in den heimischen Stall der Landwirtsschaftsschule Bruck an der Glstr., zurück. Auf Tradition und Brauchtum wird beim Almabtrieb in Bruck und Fusch besonderer Wert gelegt. Die Tiere legen wie Früher, den langen Weg von der Alm zu Fuß zurück, sie tragen mit Stolz den Kopfschmuck der in liebevoller...

  • 31.08.19
  •  1
Lokales
Das Ramsarschutzgebiet Wasenmoos in Mittersill wird erweitert und es gibt ein neues Buch darüber. Im Bild: Landesrätin Maria Hutter und Buchautor Wolf Kunnert.
9 Bilder

Paß Thurn
Das Naturjuwel Wasenmoos wurde erweitert

Das Oberpinzgauer Ramsar-Schutzgebiet wurde um 30 Hektar erweitert. MITTERSILL. Es gibt große Wunder, die viele ganz kleine beinhalten. Genau das trifft auf das Wasenmoos zu. Am Paß Thurn wurde das besondere Schutzgebiet nun von 190 auf 220 Hektar erweitert. Zu verdanken ist das unter anderem seinem wohl größten Fan: Wolf Kunnert. Er hat die Besonderheiten penibel erfasst und auch fotografisch festgehalten, einzigartige seltene Arten, die hier in diesem Mikrokosmos entstanden sind. Buch...

  • 22.08.19
  •  2
Lokales
Projekt Lebensraum Wiese, Anif bei Salzburg
 Landwirtschafskammerpräsident Rupert Quehenberger, Landesrätin Maria Hutter, Kastnerbäuern Nicole Leitner und Landesrat Josef Schwaiger.
2 Bilder

Blumenwiesen
Lasst die Wiesen wieder erblühen

Wildblumen-Projekt bringt heimische Pflanzenarten wieder zurück auf intensiv bewirtschaftete Wiesen. ANIF, FLACHGAU. 40 weitere landwirtschaftliche Betriebe im Flachgau beteiligten sich heuer an dem im Vorjahr gestarteten Wildblumenwiesen-Projekt. Das heißt: Mit den acht Flächen, die sich schon im Vorjahr beim ersten Versuch angelegt wurden, blühen diesen Sommer bereits 48 Wiesen in voller Pracht. Landwirtschaftkammer macht Anfang Intensive Bewirtschaftung, Bienensterben – im Flachgau...

  • 19.08.19
Lokales
Neue Einsatzjacken für die Frauen der Berg- und Naturwacht: Landesrätin Maria Hutter (2. v. li.) übergibt sie an Katja Moser (li.) und Sandra Moser (re., beide Berg- und Naturwacht Zederhaus/Lungau)  sowie an den Berg- und Naturwacht-Landesleiter Alexander Leitner.

Berg- und Naturwacht Salzburg
Die Organisation wird weiblicher – auch modisch

Das Land Salzburg stattete die Mitglieder der Berg- und Naturwacht mit 200 neuen Jacken aus. Heuer gibt es erstmals auch spezielle Uniformen für Frauen. SALZBURG. Heuer gibt es erstmals Bekleidungsvarianten speziell für die weiblichen Mitglieder der Berg- und Naturwacht in Salzburg. „Wegen der steigenden Anzahl der weiblichen Mitglieder in unseren Reihen“, erklärzt Alexander Leitner, Leiter der Salzburger Berg- und Naturwacht, den Grund dafür. Landesrätin Maria Hutter ergänzt: „Die...

  • 16.08.19
Wirtschaft
Sanierung Landesberufsschule 2 in Salzburg-Lehen. Dort werden zwölf Lehrberufen aus vier Branchen unterrichtet.

Karriere
Drei Berufsschulen in Salzburg werden saniert

"Wer lehrlingsfreundlichstes Bundesland sein will, muss für die passende Infrastruktur sorgen", sagt Bildungslandesrätin Maria Hutter. SALZBURG, ST. JOHANN, KUCHL. Mehr als drei Millionen Euro werden heuer für Sanierungen in Berufsschulen in der Landeshauptstadt, Kuchl und St. Johann ausgegeben. „Die Landesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, Salzburg zum lehrlingsfreundlichsten Bundesland zu machen. Eine wichtige Rolle spielen dabei die Berufsschulen. Und hier wollen wir die bestmögliche...

  • 16.08.19
Lokales
Ganz schön groß – der Riesen-Bärenklau. Diesen beseitigten Landesrätin Maria Hutter und Mitglieder der Berg- und Naturwacht in Ramingstein.
6 Bilder

Berg- und Naturwacht
Naturwächter und Landesrätin "crashten" eine Party

Party-Crasher sind Menschen, die uneingeladen auf einem Fest auftauchen, und dort störend auffallen. Auch die Leute der Berg- und Naturwacht sind solche Party-Crasher – nämlich am Festgelände des Riesen-Bärenklau. Unter ihnen war auch als Party-Crasherin die für das Naturschutzressort zuständige Landesrätin Maria Hutter. RAMINGSTEIN. Sie packen das Übel an der Wurzel an; das Übel, von dem die Rede ist, ist der Riesen-Bärenklau – eine invasive Gift- und Schädlingspflanze. In diesen Tagen ist...

  • 14.08.19
  •  3
Politik
Landesrätin Maria Hutter in einer Wiese in Anif bei Salzburg.

Umsetzungsvorschlag der Aarhus-Konvention geht in Begutachtung

Mehr Mitsprache für Umweltorganisationen verspricht der Vorschlag zur Aarhus-Konvention aus Salzburg, der seit 2005 überfällig ist. SALZBURG. 2005 unterzeichnete Österreich die Aarhus-Konvention, bei der es um den Zugang zu Umweltinformationen und die Beteiligung bei Umweltverfahren geht. Die Umsetzung ist bis vor Kurzem in Salzburg nicht geglückt. Seit 2014 läuft deshalb ein Vertragsverletzungsverfahren der EU-Kommission. Konkret geht es darum: Den in Salzburg anerkannten 46 Natur-...

  • 12.08.19
  •  1
Politik
Landesrätin Maria Hutter (4.v.l.) und Barbara Niehues (re, sitzend) mit einigen Teilnehmerinnen des politischen Wandertages auf der Schoberalm

Netzwerkerinnen
Küche, Kinder und Politisches Engagement

Politisch engagierte Frauen sind immer noch rar - es ist daher wichtig, dass sie sich auch untereinander vernetzen, egal welcher Partei sie angehören. Im Pinzgau gingen sie jetzt gemeinsam wandern. ZELL AM SEE. "Frauen macht man gern mundtot, indem man ihnen vorwirft, dass sie 'gschaftig' sind, wenn sie sich engagieren wollen", meint Landesrätin Maria Hutter (ÖVP) im Gespräch mit Pinzgauer Politikerinnen und politisch interessierten Frauen auf der Schoberalm in Zell am See. Wie bereits...

  • 01.08.19
  •  1
Lokales

Bildung
Weite Wege für Lungaus Schüler

Salzburgs Schüler pendeln im Durchschnitt täglich zwei Mal 3,6 Kilometer im Lungau ist der Weg zur Schule sogar noch weiter. LUNGAU. Derzeit können die Schüler noch ihre Ferien genießen und die Tafelklassler sich auf ihren ersten Schultag freuen. Bald wird wieder begonnen den Schulweg zu üben, der beträgt im Salzburger Durchschnitt 3,6 Kilometer, allerdings ist es im Lungau etwas länger. In die Ferne 64,5 Prozent aller Kinder und Jugendlichen können eine Schule in ihrem Wohnort besuchen....

  • 01.08.19
Politik
 Landesrätin Maria Hutter gelingt die Ausweisung der Natura 2.000-Schutzgebiete in Salzburg.
2 Bilder

Sieben Schutzgebiete tragen den Stempel "Natura 2.000"

Was seit 2004 nicht gelungen ist, konnte Landesrätin Maria Hutter nun abschließen – die Ausweisung der Natura 2.000-Schutzgebiete in Salzburg. Ab sofort ist damit das Vertragsverletzungsverfahren der EU gegen Salzburg eingestellt.  SALZBURG. Der über zehn Jahre andauernder Konflikt mit der Europäischen Union über die Ausweisung der Natura 2.000-Schutzgebiete in Salzburg konnte von Naturlandesrätin Maria Hutter nun endgültig gelöst werden. Damit werden Strafzahlungen in Millionenhöhe...

  • 26.07.19
  •  1
Lokales
Dr. Juraj Lieskovsky im Kleintierzentrum
2 Bilder

"Animal Hoarding"
Letzte Rettung für gehortete Tiere

ZELL AM SEE. Neun völlig verwahrloste, kranke Katzen wurden kürzlich von Tierschützern aus einem privaten Haushalt gerettet. Die Besitzerin dürfte unter dem als "Animal Hoarding" bekannten Syndrom leiden. (Name und Gemeinde sind der Redaktion bekannt). Diese Tierhorter halten eine Vielzahl von Tieren auf engem Raum, obwohl sie mit deren Pflege völlig überfordert sind. Schlechter Zustand Wie auch in diesem Fall handelt es sich meist um völlig zu gemüllte Räumlichkeiten, wo auch die Bewohner...

  • 16.07.19
  •  2
  •  1
Lokales
Viele heimische Nachwuchs-Talente sollen bei der "Jungen Uni" in Mittersill gefördert und gestärkt werden.
2 Bilder

Mittersill, Bruck
Junge Pinzgauer auf Entdeckungstour

UPDATE: >HIER< geht's zum Nachbericht. Nachwuchs-Talente können bei der "Jungen Uni" und bei der Meisterschule experimentieren, forschen und an Kreativworkshops teilnehmen. MITTERSILL, BRUCK. Der Physik des Fliegens nachspüren, eine Zwergen-Siedlung bauen, eine Roboter-Challenge, Leben im Eis oder ein Theater-Workshop: Bei der "Jungen Uni" können die Kinder ihre Fähigkeiten voll entfalten. Auch für Bildungslandesrätin Maria Hutter ist klar: "Ausnahmslos jedes Kind hat Talente und...

  • 10.07.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.