Pinzgauer Landjugend
Erfolgreiche Projekte gewannen mehrfach Gold und Silber

Der spektakuläre Fahneneinzug gab den Auftakt zum Tag der Landjugend.
4Bilder
  • Der spektakuläre Fahneneinzug gab den Auftakt zum Tag der Landjugend.
  • Foto: LJ Salzburg
  • hochgeladen von Gudrun Dürnberger

Knapp 1.000 Besucher, 50 Vereinsfahnen, 11.000 Stunden an ehrenamtlicher Projektarbeit, zahlreiche Ehrengäste und strahlende Sieger – das war der Tag der Landjugend Salzburg im Kongresshaus St. Johann.

ST. JOHANN/PINZGAU.  „Die Landjugend steht für das junge und lebendige Salzburg. Die vielen Mitglieder und die tollen Initiativen belegen eindrucksvoll, wie sehr sich unsere jungen Menschen aktiv einbringen und welch hoher Gestaltungswille damit verbunden ist“, unterstrich Landeshauptmann Wilfried Haslauer die Wichtigkeit einer funktionierenden Jugendarbeit im Ländlichen Raum bei seiner Festrede.

Aktivste Ortsgruppe 

Als zweit- und drittaktivste Ortsgruppe im Jahr 2019 mussten sich die Landjugend Niedernsill und die Landjugend Piesendorf diesmal knapp gegenüber der Landjugend Neumarkt geschlagen geben. Diese setzte sich gegen 60 Ortsgruppen des Landes durch und wurde als aktivste Ortsgruppe des vergangenen Jahres ausgezeichnet. Soziales Engagement, Erfolge auf Landes- und Bundesebene sowie ehrenamtliche Projektarbeit sind Kriterien für die Auszeichnung zur aktivsten Ortsgruppe. 

Auszeichnungen für die Pinzgauer

Bei der Landesprojektprämierung war der Bezirk Pinzgau besonders erfolgreich. Unter den zehn prämierten Projekten wurde sogar zwei Mal die Kategorie Gold vergeben:

  • Über diese besondere Auszeichnung freute sich die Landjugend Taxenbach mit dem Projekt „Make Blutspenden Great Again“. 
  • Zu den Gewinnern in der Kategorie Gold zählt ebenso die Landjugend Maria Alm mit dem Projekt „ ‚Geben für Leben‘ – Gemeinsam Gutes tun!“. 
  • Über die Auszeichnung in Silber freute sich die Landjugend Saalfelden mit dem Projekt „Vom Feld aufs Brett - Österreich i(s)st nachhaltig“. 
  • Die Landjugend Rauris erreichte mit den beiden Projekten „10-Jahre Wiedergründung Landjugend Rauris“ und „Die Landjugend Rauris packt an“ ebenso Silber. 
  • Die Projekte „Bubble Soccer Turnier“ der Landjugend Niedernsill sowie „Naturbewussteres, gesünderes Leben der jungen Generation weitergeben!“ der Landjugend Piesendorf wurden in derselben Kategorie prämiert. 
  • Die Landjugend Maishofen erreichte mit dem Projekt „Lahntaler Straßenfest“ Bronze und mit dem Projekt „Spielerundweg ‚Pinzga Spügaudi‘ “ Erfolgreich teilgenommen. 
  • Die Landjugend Bramberg erreichte gemeinsam mit der Landjugend Bezirk Pinzgau mit dem Projekt „Barrierefreier Speiseplan“ ebenfalls ein Erfolgreich teilgenommen.

Goldendes Leistungsabzeichen 

Gesamt wurden 15 Landjugendfunktionäre mit dem goldenen Leistungsabzeichen des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus geehrt. Für ihre langjährige Tätigkeit und den besonderen Einsatz wurden auch Julia Hochwimmer (Bramberg), Viktoria Schneider (Maishofen), Andreas Steiner (Piesendorf), Sandra Empl und Andreas Foidl (Niedernsill), Alexander Oberhofer und Lukas Mitteregger (Saalfelden) sowie Michaela Gassner (Taxenbach) ausgezeichnet.

„Die Landjugend steht für das junge und lebendige Land Salzburg. Wenn ich sehe, mit welchem Engagement sich die Landjungend den Herausforderungen der Zukunft stellt, mache ich mir um die Entwicklung des ländlichen Raumes keine Sorgen. Ich danke der Landjugend Salzburg dafür, dass sie ein Stück unser aller Zukunft sichert, indem sie den jungen Menschen das richtige Werkzeug mit auf den Weg gibt“, so Landesrat Josef Schwaiger bei der Ehrung begeistert.

Fit für 2020

Die Landesleitung Johanna Schafflinger und Markus Aigner geben die Richtung für 2020 vor. „Das Jahresprogramm, gespickt mit vielen neuen Aktionen, Projekten, Workshops und Wettbewerben kommt in den nächsten Wochen in die Haushalte der Mitglieder. Wir wünschen viel Spaß beim Durchstöbern. Auch im heurigen Jahr begleitet uns das Jahresschwerpunktthema ‚nachhaltigERleben‘ und lädt zu vielen neuen Aktionen und Projekten ein. Mit dem Schwerpunkt möchten wir zu neuen Ufern aufbrechen und Herausforderungen annehmen“, so das junge Führungsteam.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen