Wechsel an der Spitze der Jägerschaft - Hegeschau und Bezirksjägertag in Saalfelden

Zimmermeister Hans und Mario Dankl aus Stuhlfelden.
58Bilder

SAALFELDEN / PINZGAU. Die 70. Hegeschau der Pinzgauer Jägerschaft fand am Wochenende in Saalfelden statt. Die Abschüsse des vergangenen Jahres wurden überprüft und insgesamt 3.079 Trophäen vorgelegt.
Mit 3.053 Tieren wird die Hälfte des Salzburger Rotwildabschusses im Pinzgau getätigt. Weiters konnten 3821 Rehe, 995 Gämsen, 13 Steinböcke und -geißen, 847 Murmeltiere, 173 Birkhähne und 29 Auerhähne erlegt werden, eine beachtliche Jagdstrecke.

Am Bezirksjägertag fand nicht nur die Neuwahl des Vorstandes statt (nach 15 Jahren übergab Bezirksjägermeister Georg Meilinger sein Amt an Walter Herbst aus Unken), sondern es wurden auch zahlreiche Jäger für ihre besonderen Leistungen geehrt.

Ehrenbruch in Silber:
Johann Miller, Maria Alm

Ehrenbruch in Gold:

HM Dipl.Ing. Heinrich Eder, Saalfelden
OJ Alfred Riedlsperger, Leogang
OF Peter Wanker, Bruck
OF Herbert Pürgy, Rauris
DI Martin Holzwieser, Mittersill
OJ Norbert Wimmer, Bruck
und LJM Sepp Eder, der sein Amt Ende April ebenfalls zurücklegen wird.

Bild (57) mit den Geehrten von Franz Mayr.

Wo: Wedlhalle, Industriestrau00dfe 1, 5760 Saalfelden auf Karte anzeigen

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen