Get a Job
Volksschüler entdecken Karrierechancen im Tourismus

Die Kinder schnupperten in alle Bereiche des Hotel und hatten viel Spaß dabei.
4Bilder
  • Die Kinder schnupperten in alle Bereiche des Hotel und hatten viel Spaß dabei.
  • Foto: Sporthotel Alpenblick
  • hochgeladen von Gudrun Dürnberger

In die Zukunft schnuppern: Volksschüler entdecken Tourismusberufe.

ZELL AM SEE. Die Initiative "Get a Job - deine Chancen im Tourismus!" der WKS hat bereits mehr als 20.000 Jugendliche mit ihrem Berufsorientierung-Workshop an NMS und PTS besucht. Um auch die Jüngsten schon frühzeitig auf die Karriere-Chancen im Tourismus aufmerksam zu machen, geht dieser Berufsorientierungsimpuls nun an Volksschulen, um Kindern der 4. Klasse bereits erste Denkanstöße zum Thema Bildungswahl sowie eine spielerische Auseinandersetzung mit Berufen in Gastronomie & Hotellerie zu ermöglichen.

Schnuppern im Hotel

Bei Familie Segl vom Hotel Alpenblick in Zell am See, konnte nun "Get a Job" mit der VS Schüttdorf  über die Bühne gehen: Mehr als 30 Kinder stürmten das Hotel Alpenblick und konnten mit allen Sinnen die Berufswelt in der Küche, im Service und an der Rezeption erkunden. Bürgermeister Andreas Wimmreuter und die Eltern zeigten sich begeistert von der Projekt-Idee. Direktorin Kornelia Schreiner freut sich auf eine Wiederholung im neuen Schuljahr.

Auch Georg Segl, der am Freitag sein Hotel präsentiert hat und Obmann des Tourismusverbandes Zell am See ist, freut sich, dieses Projekt unterstützen zu können: „Gerade in Bezug auf die zukünftigen Herausforderungen der Arbeitswelt von Gastronomie und Hotellerie ist dieses Projekt ein toller Schritt, die Kleinen in den Tourismus schnuppern zu lassen und sie auch dafür zu begeistern,“ so Segl. 

Wichtige Weichenstellung

„Als Berufsorientierungspädagogin bin ich davon überzeugt, dass die Entscheidung 4. KL VS - was dann? bereits eine wichtige Weichenstellung darstellt und konnte erleben, dass Kinder in dieser Entscheidungsphase schon neugierig auf die Berufswelt sind“ - so Katja Polz, Obfrau vom Verein BEN, der das Projekt organisiert. 
 
Interessierte Volksschulen können sich an Brigitte Aichholzer, Verein BEN wenden, die als „Projekt-Fee“ die Volksschul-Klassen begleitet: aichholzer@ben-deinezukunft.com

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen