10.10.2017, 14:00 Uhr

Zehn Jahre Streetwork Pinzgau konnten gefeiert werden

Beim Jubiläumsfest: Caroline Braschel, Markus Brunnauer, Iris Brandstetter, Korbinian Wieser, Martina Gruber, Jacqueline Leitinger (Streetwork Pinzgau), Theresa Rass (Streetwork Pinzgau), Alois Moser (Pfarrer Saalfelden) und Edda Böhm-Ingram. (Foto: Caritas)
PINZGAU.  Vor zehn Jahren startete die Caritas Salzburg das Projekt Streetwork Pinzgau. Jungen Menschen in schwierigen Lebenslagen wird hier von einem profesionellen Team Rat und Hilfe angeboten. Die StreetworkerInnen arbeiten präventiv und suchen die Jugendlichen in ihren Lebenswelten auf - zum Beispiel an Bahnhöfen oder öffentlichen Plätzen, aber auch in Schulen oder Jugendtreffs. Über 22.000 Kontakte mit Jugendlichen hatten die Caritas StreetworkerInnen im Pinzgau in diesem Zeitraum. Rund 1.800 Beratungen fanden zu Themen wie Schule oder Ausbildung, Freundschaft und Sexualität aber auch Sucht und Rechtsfragen statt.

In Saalfelden, Zell am See und Leogang

Streetwork Pinzgau ist in den Gemeinden Saalfelden, Zell am See und Leogang aktiv - das sind diejenigen Gemeinden, welche gemeinsam mit der Kinder- und Jugendhilfe des Landes Streetwork Pinzgau finanzieren. Das Büro in der Lofererstraße 36 in Saalfelden dient Jugendlichen zusätzlich als Anlaufstelle. Die StreetworkerInnen gehen auch in Schulen, einerseits um das Angebot bekannter zu machen, andererseits um Workshops zu speziellen Themen wie zum Beispiel Sucht oder Verhütung zu halten. Diese Projekte und Workshops werden ergänzend zur Beratung und Unterstützung von Jugendlichen zum Vertrauensaufbau angeboten. So gab es in vorangegangenen Jahrzehnt beispielsweise Fotoprojekte, Graffiti Workshops oder Anti-Gewalt Workshops, um mit den Jugendlichen gut in Kontakt zu kommen.

Jugendlichen Halt und Hilfe bieten...

Caritas Direktor Johannes Dines: „Immer mehr Kinder und Jugendliche fühlen sich mit ihren Problemen allein gelassen. Sie können aus den unterschiedlichsten Gründen nicht mit ihren Eltern über ihre Sorgen, Ängste und Anliegen reden und wissen nicht, wie sie die Herausforderungen des Alltags bewältigen sollen. So drohen viele in die Arbeitslosigkeit, Verwahrlosung oder Obdachlosigkeit abzurutschen. Hier setzt Jugend-Streetwork der Caritas Salzburg an und bietet jungen Menschen Halt und Hilfe.“

Streetwork Pinzgau
Lofererstraße 36
5760 Saalfelden
0676 848 210 390
streetwork.saalfelden@caritas-salzburg.at

Öffnungszeiten:
Montag: 16 bis 18 Uhr
Donnerstag: 17 bis 19 Uhr
Beratungszeit: Mittwoch 13 bis 15 Uhr


(Text & Foto: Caritas)

____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.