14.09.2014, 16:09 Uhr

Leserbrief: Stellungnahme zum BB-Artikel Verkehrslösung Gries

(Foto: dergeradeweg.com)

Die folgenden Zeilen stammen von Matthias Katsch sen. aus Bruck/Glstr.

So einfach, wie es sich Herr Gratz von den Grünen vorstellt, wird es nicht gehen.Bis jetzt waren es Rot und Schwarz, die sich in der Gemeinde für diese Verkehrslösung stark gemacht haben. Jetzt sind noch die Grünen dazu gekommen, die sich vielleicht bei der nächsten Wahl wieder ein paar Stimmen mehr erhoffen.

Herr Gratz von den Grünen hat Herrn Landesrat Maier, sowie LAbg. Angela Linder zu einem Lokalaugenschein geladen. Auch einige Gleichgesinnte, die ihren persönlichen Vorteil vertreten, waren dabei. Von einer Anhöhe aus, wurde die Verkehrsvarianten ( Hohe Brücke und die Katsch-Variante) erklärt und besichtigt.

Warum wurden keine Gegner dieser beiden Varianten geladen? Ich habe mit unserem Bürgermeister Herrn Burgschwaiger eine mögliche Variante besichtigt, die auf allen Linien weit billiger wäre als die beiden anderen. Eine Hohe Brücke über die Salzach, Eisenbahn und B311, die um 20 Meter kürzer wäre als die geplante.
Es wären keine Wohnhäuser betroffen und bis zu 70% weniger Grund würden benötigt. Gries wäre auf viel kürzerem Weg - ob zu Fuß oder per Auto - zu erreichen. Nicht, dass man zuerst wie geplant, 300 Meter Richtung Bruck
und dann wieder zurück fahren müsste. Auch bei der Einmündung auf die B311 wären keine Arbeiten nötig.

Ich bin sehr gerne bereit, allen meine Variante an Ort und Stelle zu zeigen und zu erklären.


Matthias Katsch sen.



Unter folgendem Link geht es zum Antwortschreiben von Johann Gratz:

http://www.meinbezirk.at/zell-am-see/politik/leser...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.