Mit Gleitschrim in Liftseil geraten

Eine Paragleiterin prallte in Bad Gastein in eine Liftstütze und musste befreit werden.
  • Eine Paragleiterin prallte in Bad Gastein in eine Liftstütze und musste befreit werden.
  • Foto: Symbolfoto: BB
  • hochgeladen von Julia Hettegger

Am 18. August 2018, gegen 12.50 Uhr, startete 29-jährige Österreicherin mit ihrem Paragleiter bei der Bergstation der Gipfelbahn Fulseck im Gemeindegebiet Dorfgastein zu einem Flug über das Tal. Bereits kurz nach dem Start auf ca. 2 000 Metern Seehöhe wurde sie durch eine Windböe zu weit nach links gezogen und schaffte es nicht, mit dem Gleitschirm an Höhe zu gewinnen. Die Leinen des Schirms verfing sich an den Seilen der Gipfelbahn. Da der Lift zu diesem Zeitpunkt in Betrieb war, prallte die Paragleiterin am Schirm hängend gegen eine Eisenstütze, wo sie schließlich auf dem Podest der Stütze zu liegen kam. Dort verharrte sie bis zum Eintreffen der Ersthelfer, welche sie sicher zu Boden brachten.

Verletzung leicht – Schaden unbekannt

Die 29-Jährige wurde beim Unfall leicht verletzt und wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Schwarzach verbracht. An der Seilbahn entstand ein Sachschaden in unbekannter Höhe.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen