Gleitschirm

Beiträge zum Thema Gleitschirm

Die Niederösterreicherin wurde mittels Seil geborgen und ins Klinikum nach Klagenfurt geflogen.

Auf Hochalmspitze:
Urlauberin stürzte mit Gleitschirm gegen Felsen

Hochalmspitze: Niederösterreicherin kam mit ihrem Gleitschirm beim Start ins Stolpern und stürzte gegen einen Felsen. Die 34-Jährige erlitt schwere Verletzungen. MALTA. Eine Urlauberin aus Niederösterreich unternahm heute mit ihrem Partner eine Bergtour auf die Hochalmspitze in Malta, um einen Gleitschirmflug ins Tal zu absolvieren. Beim Start kam sie mit ihrem Fluggerät ins Stolpern und stürzte gegen einen Felsen. Dabei zog sich die 34-Jährige schwere Verletzungen zu. Die Schwerverletzte...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer
Der Gleitschirmpilot stürzte auf einer Höhe von 1.900 Metern am Hahnenkamm ab.

Gleitschirmabsturz in Höfen
54-Jähriger mittels Seilwinde geborgen

HÖFEN (eha). Ein 54-jähriger Deutscher ist am Mittwochvormittag am Hahnenkamm in Höfen mit seinem Gleitschirm in den Alpenblumengarten gestürzt und verletzt worden. Als der Pilot kurz nach dem Start etwa 250 – 300 Meter aufgestiegen war, kam er plötzlich ins Trudeln und der Schirm klappte ein. Ihm gelang es zwar den Schirm mehrmals wieder auszubreiten, dennoch kam er wiederholt in eine Rückwärtsbewegung und stürzt im Bereich des Alpenblumengartens auf einer Meereshöhe von 1900 Metern ab. Der...

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman
Warum der Gleitschirmpilot abgestürzt ist, ist derzeit noch unklar.

Gleitschirmflieger landete am Hauser Kaibling im Wald

Am Hauser Kaibling verletzte sich ein Gleitschirmflieger bei einem Sturz in den Wald leicht. Ein 47-jähriger deutscher Staatsbürger startete am Mittwoch gegen 16.10 Uhr mit seinem Gleitschirm vom Gipfel des Hauser Kaiblings (Seehöhe 2.000 Meter) zu einem Streckenflug in Richtung Moosheim. Etwa zehn Minuten nach dem Start verlor der Gleitschirm aus nicht bekannten Gründen plötzlich an Höhe und landete im Bereich der sogenannten Höfi-Abfahrt, Hauser Kaibling, in einem Wald. Der Pilot wurde von...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Alfred Hörmann (65) aus Sierning erreichte kurz vor Mitternacht die Ziellinie und damit Platz 2
2

Mit dem Gleitschirm von der Bischlinghöhe nach Ternberg
Coming Home 2021 - Ein Wettbewerb zu Fuß und mit Gleitschirm

Der Verein CPE - Cumulus Paragleiter Eisenwurzen mit Sitz in Ternberg hat amWochenende 21./22. August 2021 erstmalig ein Hike & Fly Wettbewerb ausgetragen. TERNBERG. Die Teilnehmer waren aufgefordert ,ausgehend vom Startpunkt Bischlinghöhe / Werfenweng, eine Distanz von knapp 100 Kilometer bis nach Ternberg fliegend und zu Fuß zurückzulegen.  Die Gleitschirmwelt verfolgt im 2-Jahres-Takt die Großen der Szene bei den Red Bull X-Alps, einem Rennen mit Gleitschirm über mehr als 1.000 Kilometer...

  • Steyr & Steyr Land
  • Petra Poxrucker
Ein niederösterreichischer Gleitschirmpilot musste im Hallstättersee notlanden.

Notlandung im Hallstättersee
Paragleiter flog mit Schutzengel

Weil sein "Heli" schief ging, musste ein 27-jähriger Gleitschirmpilot am Hallstättersee notlanden. Schon am 11. August musste ein Paragleiter nach einem missglückten Flugmanöver eine Notlandung im See durchführen. OBERTRAUN. Am 15. August 2021 starteten gegen 15 Uhr ein routinierter 27-jähriger Gleitschirmpilot aus Niederösterreich und sein Freund mit ihren Paragleitern vom Startplatz des Krippensteins in Obertraun. Die beiden Gleitschirmpiloten wollten planmäßig nach einigen Acro-Flugmanövern...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Der 61-jährige Paragleiter aus Deutschland überlebte den Absturz leider nicht.

Polizeimeldung
Paragleiter stürzte über dem Gipfel des Eiskogel ab

Am Nachmittag des 12. August kam es zu einem tragischen Gleitschirmunfall über dem Eiskogel in Werfenweng. Ein 61-jähriger Paragleiter verunglückte dabei tödlich. WERFENWENG. Im Rahmen einer Gleitschirmveranstaltung kam es laut Landespolizeidirektion Salzburg zu einem tödlichen Unfall. Bei einem Flug über den Gipfel des Eiskogel geriet ein 61-jähriger Deutscher aus noch unbekannten Gründen in Schwierigkeiten. Notlandung schlug fehl Trotz der Versuche des Paragleiters mit dem Rettungsschirm eine...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Absturz bei der Talstation der Alpenrosenbahn (re. hi.).

Polizeimeldung – Westendorf
Mann wurde bei Absturz in Westendorf verletzt

Unfall mit Gleitschirm in Westendorf; Mann wurde verletzt. WESTENDORF. Am 22. Juli wollte ein Mann (D, 60) mit seinem Gleitschirm in Westendorf landen. Da begann eine Seite des Schirms einzuklappen, der Gleitschirm begann sich spiralförmig zu drehen. Der 60-Jährige stürzte mit den Füßen voraus ab und schlug hart auf einem Schotterparkplatz auf. Der Mann wurde unbestimmten Grades verletzt; nach der Erstversorgung wurde er in die Klinik nach Innsbruck geflogen.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Der knapp 1.300 Meter hohen Gaisberg nahe der Stadt Salzburg ist bei Paragleitern besonders beliebt.

Flugunfall am Gaisberg
Paragleiter verlor Kontrolle über Gleitschirm

Ein Freizeitsportler stürzte mit seinem Paragleiter am Salzburger Hausberg ab und wurde mit dem Hubschrauber ins Salzburger Unfallkrankenhaus gebracht. SALZBURG. Laut einer Pressemitteilung der Salzburger Polizei ereignete sich gestern - Mittwoch Nachmittag, 21.07.2021, gegen 16:30 Uhr am Gaisberg zu einem Flugunfall mit einem Paragleiter. Der Freizeitsportler verlor auf einer Höhe von ca. 15 Meter in der Luft die Kontrolle über seinen Schirm. Der Pilot versuchte durch Gegensteuern die...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Wildester Wettbewerb der Alpen: Mit einem Lächeln im Gesicht ist der Grazer Ausnahmeathlet Simon Oberrauner aufs Podest geflogen.

Paragleiter Simon Oberrauner
Platz drei beim wildesten Rennen über die Alpen

Zwei Grazer Extremsportler waren bei den X-Alps am Start. Simon Oberrauner flog auf's Stockerl. Von Salzburg zum Mont Blanc und wieder zurück nach Zell am See verlief die heurige Strecke der Red Bull X-Alps. Nur zu Fuß oder mit dem Gleitschirm durften sich die knapp 30 Extremsportler fortbewegen. Der Grazer Simon Oberrauner stellte sich zum dritten Mal dieser Herausforderung und schaffte es zum ersten Mal auf das Podest. Hinter dem Seriensieger Christian Maurer und einem zweiten Schweizer...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
Der Gleitschirmpilot musste mit dem Notarzthubschrauber geborgen werden.
2

Paragleitunfall in Kössen
Gleitschirmpilot stürzte 30 Meter in die Tiefe

KÖSSEN (jos). Am 22. Juni gegen Mittag startete ein Deutscher (39) mit seinem Paragleiter vom Startplatz am Unterberghorn zu einem Rundflug. Gegen 12.15 Uhr klappte bei böigem Wind plötzlich der Gleitschirm ein und der Mann stürzte aus einer Höhe von rund 30 Metern auf eine steile Wiese. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Zeugen setzten den Notruf ab. Der 39-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber geborgen und in die Klinik Innsbruck eingeliefert. Weitere Polizeimeldungen aus dem...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Ein Niederländer wollte nach rund einer Stunde Flug in der Wildschönau wieder landen und stürzte dabei ab. (Symbolfoto)

Unfall
Paragleiter (46) stürzt in der Wildschönau ab

Niederländer begeht vor Landung Flugfehler und stürzt ab – mit Verletzungen in die Klinik nach Innsbruck eingeliefert.  WILDSCHÖNAU. Eigentlich hätte es ein normaler Flug mit dem Gleitschirm werden sollen: Gegen 12:20 Uhr startete ein 46-jähriger Niederländer am Montag, den 21. Juni vom Startplatz Marchbachjoch mit seinem Paragleiter. Der Mann flog rund eine Stunde, bevor er sich dazu entschloss zu landen. Der Paragleiter machte dabei laut eigenen Angaben einen Flugfehler und stürzte ab. Die...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Der Mann hat offenbar den Seitenwind unterschätzt und prallte gegen einen Hang.

Penken
Mann bei Gleitschirmunfall in Finkenberg schwer verletzt

FINKENBERG (red). Am 14.06.2021, gegen 13:10 Uhr, startete ein 38-jähriger Österreicher mit seinem Paragleiter auf dem Südoststartplatz Penken im Gemeindegebiet von Finkenberg. Der Mann flog nach dem Start vorerst vom Hang weg und versuchte vor dem Startplatz einen Kreis zu fliegen. Der 38-Jährige leitete eine Linkskurve ein, dürfte dabei jedoch den vorherrschenden Gegenwind sowie die Entfernung zum Hang unterschätzt haben. In der Folge prallte er mit voller Geschwindigkeit, mit seiner rechten...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
So idyllisch kann Extremsport aussehen: Fünf Länder und die höchsten Berge Europas steuern die Athleten innerhalb von zwölf Tagen an.
Video 7

X-Alps
Grazer Extremsportler im Wettlauf über die Alpen (+Video)

Mit Simon Oberrauner und Thomas Friedrich stellen sich zwei Grazer Extremsportler dem härtesten Wettkampf, den die Alpen derzeit zu bieten haben. Rund 30 Athleten aus aller Welt, darunter die Grazer Simon Oberrauner und Thomas Friedrich, starten am 20. Juni bei den Red Bull X-Alps. Zwölf Tage haben die Extremsportler dabei Zeit, um von Salzburg zum Mont Blanc und wieder zurück nach Zell am See zu gelangen. Die Herausforderung: Man darf sich dabei ausschließlich zu Fuß oder fliegend fortbewegen....

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
T. Friedrich, U. Grill, V. Veider-Walser, C. Wörister, K. Winkler, A. Bodner (v. li.).

Red Bull X-Alps
Hahnenkamm ist Turnpoint am Weg über die Alpen

Red Bull X-Alps meets KitzSki – Turnpoint Hahnenkamm beim härtesten Abenteuerrennen der Welt. KITZBÜHEL. Am 21. und 22. Juni wird KitzSki zu einem wichtigen Turnpoint der Red Bull X-Alps. Am 20. Juni fällt in Salzburg der Startschuss für die 10. Auflage der Red Bull X-Alps und KitzSki ist Teil dieses weltweit härtesten Gleitschirm- und Adventurewettkampfes. Lässt es das Wetter zu, werden die Athleten am Montag, 21. Juni, oder am Dienstag, 22. Juni, mit ihrem Gleitschirm den Wendepunkt am...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Der Unfall mit einem Gleitschirm (Symbolfoto) endete für einen 57-Jährigen ohne Verletzungen.

Hohe Wand/Höflein an der Hohen Wand
57-Jähriger blieb mit Paragleitschirm in Baum hängen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein 57-Jähriger aus dem Bezirk Bruck an der Leitha unternahm am Wochenende einen Flug mit einem Paragleitschirm. Im Bereich des Plackles auf der Hohen Wand, dürfte eine Seite des Schirms eingeklappt sein. "Daraufhin sei er in Turbulenzen geraten und abgestürzt. Der Paragleitschirm verfing sich in weiterer Folge in einer Baumkrone", berichtet die Landespolizeidirektion. Drei Meter über dem Boden Der 57-Jährige blieb knapp drei Meter über dem Boden hängen. Der unverletzte Mann...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Der Verletzte wurde ins LKH Villach gebracht.

Afritz
Mann nach Flugunfall mit Gleitschirm schwer verletzt

AFRITZ. Heute am 1. April gegen 15:00 Uhr musste ein 55-jähriger Mann aus dem Bezirk Villach-Land mit seinem Gleitschirm auf Grund fehlender Thermik in Innerteuchen  (Arriach) in einer Seehöhe von 1.300 Metern, in einer Wiese eine Notlandung durchführen. Im Zuge dieses Landeanfluges erlitt er schwere Rückenverletzungen. Der Unfall wurde von Personen aus den naheliegenden Wohnhäusern beobachtet, welche auch die Rettungskette in Gang setzten. Der schwerverletzte Gleitschirmpilot wurde in weiterer...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Alexandra Wrann
16

Sonnenstunden genießen
Nachmittäglicher (Gleit)Flug über den Traunsee

GMUNDEN. Rauf(s) auf den Berg und die Sonne genießen. Das war in den letzten Tagen das Motto vieler Menschen, die den Grünberg bei Gmunden erklommen. Und einige hatten ihren Gleitschirm mit im Rucksack. Denn ein nachmittäglicher Flug über den Traunsee hat auch seine Reize.

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
Ohne Worte!
1 82

Fulpmes
Der Skyman ist dem Himmel näher

FULPMES. "Jedes Biwak macht mich stärker", sagt Markus Gründhammer kurz vor seinem 1.000. Ausrücker. Und jedes Mal fliegt der "Skyman" mit fantastischen Aufnahmen ins Tal. Für viele ist es der pure Wahnsinn, für ihn auch - wenngleich er selbst die reinste Form der Freiheit damit assoziiert. Markus Gründhammer braucht nicht viel, um glücklich zu sein. Die ultraleichten Gleitschirme, die er konzipiert, oder die Testflüge, die er für namhafte Hersteller absolviert, sind sicher eine gelungene...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Thomas Lamplmair übernachtete mit Flugsportler-Freunden auf dem Gipfel des Hohen Nock auf 1963 Metern Höhe und mit einem beeindruckenden Rundumblick.
20

Ternberger übernachtete am Hohen Nock
Biwak unterm Sternenhimmel

„Gleich unterhalb der Milchstraße“: Der Ternberger Thomas Lamplmair übernachtete am Hohen Nock. Als sich Lamplmair mit Freunden im hinteren Rettenbachtal am Fuße des Hohen Nock traf, war das Ziel klar: Aufsteigen, am Gipfelplateau unter freiem Himmel übernachten, um mit den ersten Sonnenstrahlen des nächsten Tages mit den Gleitschirmen ins Tal zu fliegen. Jeder hatte neben dem üblichen Bergsteigerequipment noch die Flug- sowie eine Biwak-Ausrüstung im Gepäck. TERNBERG. Das gesamte Reisetagebuch...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
Die Einsatzkräfte mussten am Zirbitz ausrücken.

Murtal
Große Suchaktion am Zirbitz war erfolgreich

Fast 80 Einsatzkräfte suchten nach Wanderin am Zirbitz. Unfall mit Gleitschirm in der Gaal. MURTAL. Eine 41-jährige Wanderin aus dem Bezirk Graz-Umgebung konnte am Donnerstag aufgrund der zunehmenden Dunkelheit den markierten Wandersteig beim Rückweg vom Zirbitzkogel nicht mehr finden. Die Frau setzte daraufhin im Bereich des Wildsees auf rund 2.000 Metern Seehöhe einen Notruf ab. Unverletzt gefunden Insgesamt 79 Einsatzkräfte vom Alpinpolizei, Bergrettung, ein Suchhund und der...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Eine zielgerechte Punktlandung  im "Planschbecken" schaffte Wolfgang Traunwieser aus Peuerbach bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften in Marsbach.
18

Gleitschirmfliegen
GSC Marsbach: "Gemeinschaft wird groß geschrieben"

Die Vereinsmeisterschaft des Gleitschirmclubs-Marsbach wurde heuer zum zweiten Mal ausgetragen. Im Mittelpunkt stand das Gemeinschaftserlebnis. HOFKIRCHEN (hed). In drei Bewerben erprobten die Mitglieder des Gleitschirmclubs Marsbach (kurz: GSC-Marsbach) kürzlich wieder ihr Können. „Alle Neune!“ war das Motto auf der Ladenkegelbahn im Vereinslokal beim ehemaligen Gasthaus Pühringer. Beim einem weiteren Bewerb war Zielgenauigkeit gefragt. Während des Fluges musste eine Holzscheibe zielgerecht...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
Im Hintergrund zu sehen: der Gipfel des Ainecks.

Unfall
Gleitschirmpilot stürzte beim Starten ab

Ein Gleitschirmpilot aus dem Lungau hatte keinen guten Start und brach sich dabei die Schulter. Bergrettung und Rotes Kreuz rückten an. ST. MICHAEL. Einen Gleitschirmunfall in St. Michael im Lungau, der sich am Dienstagabend, 15. September, ereignet hatte, vermeldete die Polizei Salzburg. Gegen 19:15 Uhr sei ein 33-jähriger Einheimischer vom Gipfel des Ainecks im Gemeindegebiet von St. Michael, auf einer Seehöhe von 2.200 Meter gestartet. Den Startvorgang habe er, jedoch laut der Polizei...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland

Hirschwang
Gloggnitzerin (54) stürzte mit Gleitschirm ab

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Eine 54-Jährige flog mit ihrem Gleitschirm von der Bergstation Rax talwärts. Doch der Flug endete im Krankenhaus. Die sehr flugerfahrene Dame aus Gloggnitz-Aue startete laut Erhebungen der Polizei am 9. September, gegen 14.30 Uhr mit ihrem Gleitschirm unweit der Raxseilbahn-Bergstation. Sie hatte vor, nach einem Rundflug auf einer Wiese sanft zu landen. Doch dazu kam es nicht. "In fünf bis sechs Metern Höhe sackte ihr Schirm nach unten durch und sie stürzte auf eine Wiese...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Ein fünfzigjähriger Mann aus Deutschland stürzte am 5. September mit seinem Gleitschirm in Niederau ab.

Wirbelbruch Verdacht
Fünfzigjähriger stürzte mit Gleitschirm in Niederau ab

Am 5. September stürzte ein fünfzigjähriger Deutscher mit seinem Gleitschirm in Niederau ab. Die Einsatzkräfte brachten ihn mit Verdacht auf einen Wirbelbruch ins Krankenhaus Kufstein.  WILDSCHÖNAU (red). In Niederau trug sich am 5. September ein Gleitschirm Unfall zu. Ein 50-jähriger Deutsche startete vom Markbahnjoch in in Niederau aus und stellte unmittelbar nach dem Abflug fest, dass die Steuerleine verdreht war und er den Schirm somit nicht mehr lenken konnte. Aus diesem Grund drehte er in...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.